BR Fernsehen - Kunst + Krempel


1

Signalhorn Kräftiger Sound

Kleines Signalhorn, mit dem zwei Töne gespielt werden können. Instrumente wie diese wurden ursprünglich für die Post oder Feuerwehr hergestellt, dieses wurde um 1930 von der Blechblas- und Signalinstrumentenfabrik Max B. Martin in Markneukirchen gebaut.

Stand: 26.11.2010 | Archiv

Kleines Signalhorn mit Pumpenventil, mittels dessen zwei Töne erzeugt werden können. Sie klingen kräftig und laut, so dass sie auch auf weite Entfernung zu hören sind. Die war wichtig für ihren ursprünglichen Zweck, denn sie wurden sie als Signalinstrumente zum Beispiel für die Post oder Feuerwehr gebaut. Daraus erklären sich auch die Einfachheit der Töne sowie die robuste Bauweise. Die Marke in der Form eines Pfeiles weist auf die spätere VEB Blechblas- und Signalinstrumentenfabrik in Markneukirchen hin, die zur Zeit des Baus dieses Horns um 1930 noch den Namen seines damaligen Besitzers "Max B. Martin" trug. Er ist der Erfinder des Martinshorns, das heute noch gebaut und verwendet wird. Obwohl dieses Signalhorn in Serie hergestellt wurde, ist es heute ein durchaus gefragtes Sammlerstück.

Fakten:

  • Geschätzter Wert: ca. 4.500 Euro
  • Herkunft/Datierung: Venedig, um 1870
  • Sendung vom 27. November 2010

1