BR Fernsehen - Kunst + Krempel


1

Kobra-Vase Flaschengeist in Schlangenform

Inspiriert von der amerikanischen Studioglasbewegung wurden auch im Weserbergland, hier von Heiner Düsterhaus, am Ende des 20. Jahrhunderts neue Wege in der Glaskunst beschritten.

Published at: 2-10-2012 | Archiv

Kobra Vase: Die komplette Beratung noch einmal sehen

Das Ziel der Bewegung war, der Glaskunst neue Gestaltungsmöglichkeiten zu eröffnen. Formal erinnert dieses Glas an Jugendstilobjekte, die die Form aufsteigender Kobras nachahmen. Hier entsteht dieser Effekt aber durch eine neue Technik: eine Flasche wird mit Metall-Resinaten bemalt, die Farben eingebrannt und das Ganze erhitzt. Während der Flaschenkörper dadurch in sich zusammen sinkt, wird er gleichzeitig nach oben gezogen.

Heraus kommt eine Form, die sich wie eine beschworene Kobra schlängelnd aufrichtet. Der dickere Fuß wäre auch als Korb zu deuten, aus dem die Schlange sich erhebt. An seiner Unterseite ist noch deutlich das Ausgangsmaterial zu erkennen: eine grüne Gebrauchsflasche. Diese recht dekorative Art des "Recyclings" beansprucht durch die Signatur - Heiner Düsterhaus - den Rang eines künstlerischen Unikats.

Fakten:

  • Geschätzter Wert: 60 bis 90 Euro
  • Datierung: 1980 bis 1990
  • Herkunft: Weserbergland
  • Künstler: Heiner Düsterhaus
  • Hersteller: Vera Walther
  • Sendung vom 13. Oktober 2012

1