BR Fernsehen - Gesundheit!


5

Bogenschießen Pfeil und Bogen und die innere Ruhe

Bogenschießen boomt: es macht Spaß, trainiert die Muskeln und den Geist. Das Treffen ist dabei aber nicht unbedingt das Wichtigste: Es geht um Körpergefühl und Achtsamkeit. Bogenschießen wird auch in der Therapie von Burnout-Patienten und Menschen mit Angststörungen eingesetzt. Gesundheit! Reporter Fero Andersen entdeckt den Sport mit Pfeil und Bogen.

Von: Annette Hammerschmidt

Stand: 22.07.2019

Bogenschießen, das heisst Konzentration und Geschick. Gesundheit!Reporter Fero Andersen will es ausprobieren. Unterstützt wird er von Axel Kelp, Trainer für traditionelles Bogenschießen aus Eching.

"Das Treffen kommt von alleine, wenn du entspannt genug bist und auf eine saubere Technik achtest, auf den immer gleichen Ablauf. Dann kommt ein schönes Bild dabei heraus.Bogenschießen eignet sich für alle Altersgruppen. Ich habe Kinder da, ich habe rüstige Rentner da, man kann sogar auch mit 90 noch damit anfangen."

Axel Kelp, Trainer für traditionelles Bogenschießen

Bogenschießen: Bogen und Ausrüstung

Bogen und Ausrüstung sollten zum Schützen passen. Axel hat 28 Jahre Erfahrung und zeigt Fero Andersen, wie es richtig geht.

"Pfeil drauf. Den Bogen schräg lassen, die Schulter entspannen: Schön ruhig halten zum Schluss. 1, 2, 3, Schuss!"

Axel Kelp, Trainer für traditionelles Bogenschießen

Aber Bogenschießen ist komplex, zumindest für Anfänger. Nur Golf sei noch schwieriger zu lernen, weiß Axel Kelp zu berichten. Es geht vor allem um Körpergefühl und Achtsamkeit. Das ist das A und O, gerade beim traditionellen Bogenschießen.

Bogenschießen als Therapie: Was bringt´s?

Günther, Jaqueline und Andrea trainieren auch aus gesundheitlichen Gründen.

"Nach der Arbeit dauert es zwischen einer viertel- und einer halben Stunde bis ich wirklich gelassen bin. Dann merke ich, dass ich ruhiger werde und mehr treffe.

Früher hatte ich durch Bildschirmarbeiten Probleme mit dem Rücken, speziell im Nackenbereich. Das Bogenschießen hat mir geholfen, sie loszuwerden.

Ich hatte eine Herz-Operation, bin mittlerweile wieder kräftig dabei. Bogenschießen war schon sehr lange Teil meines Lebens, es gehört einfach dazu. Und jetzt wieder mit dem Schießen, da habe ich das Gefühl, ich habe mein Leben zurück und es tut gut, einfach zu entspannen dabei. Also man hat sehr viel Dinge im Kopf vor der OPund nach der OP, es beschäftigt einen sehr viel. Das Bogenschießen hilft da, ein bisschen Abstand zu bekommen."

Günther, Jaqueline und Andrea, Bogenschützen

Bogenschießen: Einfach anfangen!

Die Chancen, dass ein Anfänger wie Fero Andersen tatsächlich zu einem guten Schützen wird, stehen nicht schlecht. Denn trainiert wird er von Savi. Der ist auf der Anlage von Papa Axel groß geworden. Welche therapeutische Wirkung Bogenschießen hat, erfährt Gesundheit! Reporter Fero Andersen von einer Expertin, der Psychologin Natalie Knospe.

"Was Sie so jetzt als Entspannung wahrnehmen, ist in Wahrheit in der Tat das Ergebnis - oder der Nachhall- von Konzentration, also die Fähigkeit mit absoluter Präsenz und Aufmerksamkeit im Hier und Jetzt zu verweilen. Und das geht natürlich nur, wenn all die anderen Dinge, unsere gedankliche Endlosschleife, die uns üblicherweise begleitet, im Hintergrund residieren. Das ist wie ein Muskel, den man trainieren kann und deshalb wird das mit Wiederholung und Übung besser."

Natalie Knospe, Psychologin

Bogenschießen: Spaß und Training auch für Kinder

Urinstinkte wie Schießen und Jagen stärken das kindliche Selbstbewusstsein. Ist Bogenschießen für Kinder geeignet?

"Absolut, das können Kinder schon machen. Also zum einen ist fast alles gut, was die Kinder mal eine Zeit lang von den Smartphones wegbringt. Und hier natürlich in so einer wunderbaren Umgebung, hat man eine ganz andere Sinneswahrnehmung. Und was die Konzentration betrifft, die man damit trainiert, das muss nicht weiter erläutern, wie wichtig das ist für die schulischen Leistungen."

Natalie Knospe, Psychologin

Das Zusammenspiel aus Anspannung und Entspannung ist es, was dem Körper beim Bogenschießen gut tut. Das Loslassen ist eine Achtsamkeitsübung und jeder Treffer führt zu positiven Gefühlen.


5