Bayerisches Fernsehen - Kunst & Krempel

Spielzeug

Schatzkammer Spielzeug

Schaukel-Elefant vor dunklem Hintergrund | Bild: BR

Blech-Schreibmaschine | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Blechschreibmaschine Imperiales Schreibvergnügen

Mit einer solchen Schreibmaschine, die die Firma Imperial aus Bünde in Westfalen zwischen 1945 und 1970 herstellte, wurden Kinder spielerisch auf den Büroalltag vorbereitet. Geschätzter Wert: 50 Euro [mehr]

Rauchfangküche | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Rauchfangküche Schwarzgeräuchertes ganz legal

Mit viel Liebe zum naturgetreuen Detail wurde diese Puppenhaus-Rauchfangküche, auch Räucherküche genannt, ab 1860 eingerichtet. Geschätzter Wert: 1.200 bis 1.500 Euro [mehr]

Kunst & Krempel, Sendung vom 11.01.2014, Gartenbaukasten | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Gartenbaukasten Gärtnern mit Gips

Um bei Kindern die Kreativität in Sachen Gärtnern zu wecken, stellte der Dresdner Karl Max Seifert zwischen 1906 und 1910 solche Gartenbaukästen mit insgesamt 190 Teilen aus Gips her. Geschätzter Wert: 100 bis 150 Euro [mehr]

Kunst & Krempel, Sendung vom 11.01.2014, Flugdrachen | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Flugdrachen König der Lüfte

Wenn schon nicht selber, so konnte man sich mithilfe dieses 'Adlerdrachen 240', den die Firma Steiff aus Giengen von 1934 bis 1941 produzierte, doch wenigstens gedanklich in die Lüfte erheben. Geschätzter Wert: 300 Euro [mehr]

Kunst & Krempel, Sendung vom 11.01.2014, Cabrio | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Cabrio Fahrertraum in Feuerrot

Dem Traum vom Fahren mit offenem Verdeck kamen Kinder mit diesem feuerroten BMW-Modellcabrio 'Examico 4001' der Nürnberger Firma Schuco aus den 1930er Jahren schon recht nahe. Geschätzter Wert: 150 Euro [mehr]

Kunst & Krempel, Sendung vom 14.12.2013, Babypuppe | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Babypuppe Das Jahr der Nasenlöcher

Diese arg beschädigte und dennoch geliebte Babypuppe wurde ab dem Jahre 1912 von der Firma Franz Schmidt aus Georgenthal gefertigt. Geschätzter Wert: Liebhaberpreis [mehr]

Maerklin-Eisenbahn | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Märklin-Eisenbahn Zielbahnhof: Museum!

Diese Bahn des Göppinger Spielwarenherstellers Märklin stammt vom Beginn des 20. Jahrhunderts und ist in ihrem Erhaltungszustand und ihrem Umfang eine kleine Sensation. Geschätzter Wert: 6.000 bis 7.000 Euro [mehr]

Echthaarpuppe | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Echthaarpuppe In liebevoller Erinnerung

Durch ihr Haar gewinnt diese Porzellanpuppe, zwischen 1910 und 1920 vom Puppenhersteller Armand Marseille aus Köppelsdorf gefertigt, eine über ihren Marktwert weit hinausgehende Bedeutung. Geschätzter Wert: 300 Euro [mehr]

Dreirad | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Dreirad Pumper ohne Pumpe

Nicht gerade bequem, aber ziemlich schnell konnten sich Kinder auf diesem Dreirad fortbewegen, das Ende der 1940er Jahre als so genannter Pumper auf den Markt kam. Geschätzter Wert: 100 bis 150 Euro [mehr]

Zigarettenautomat-Spardose | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Zigarettenautomat-Spardose Rauchen wie die Großen

Eine Doppelfunktion bietet dieses Blechspielzeug, das die Dresdner Schokoladenfabrik Hartwig & Vogel AG zwischen 1910 und 1920 gefertigt hat: als Zigarettenautomat und Spardose. Geschätzter Wert: 300 Euro [mehr]

Vexiermöbel | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Vexier-Möbel Geduldsprobe für Quälgeister

Kaum zu glauben, dass sich ein ganzes Puppenzimmer zu diesem unscheinbaren Holzblock zusammenfügt, den die Spielwarenfabrik Troisdorf von Albert Savinsky um 1900 gefertigt hat. Geschätzter Wert: um 200 Euro [mehr]

Ozeandampfer | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Ozeandampfer Der geht nicht unter

Es ist ein sehr seltenes Exemplar der Brandenburger Blechspielzeugfirma Greppert & Kelch: dieser Ozeandampfer aus den Jahren 1919 bis 1930. Geschätzter Wert: 300 bis 400 Euro [mehr]

Märklin-Badezimmer | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Märklin-Badezimmer Erziehung zur Sauberkeit

Mit Haushaltseinrichtungen wie diesem fast wirklichkeitsgetreuen Puppen-Badezimmer aus den 1920er Jahren hat die 1859 gegründete Göppinger Firma Märklin ihre Spielwarenproduktion begonnen. Geschätzter Wert: 1.500 bis 1.800 Euro [mehr]

Record-Peter | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Record-Peter Mit Affengeschwindigkeit

Auch mit solchen mechanischen Spielzeugen wie dem 'Record-Peter' von 1942, einem Selbstfahrer mit Stoffaffe auf dem Sattel, machte sich die schwäbische Firma Steiff aus Giengen an der Brenz einen Namen. Geschätzter Wert: 150 Euro [mehr]

Dampfmaschine | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Dampfmaschine Energie mit Pfiff

Die Grundzüge der Energiegewinnung konnten Kinder mit dieser Dampfmaschine der Gebrüder Bing aus Nürnberg, gefertigt im Jahre 1906, selbst erfahren. Geschätzter Wert: 200 bis 250 Euro [mehr]

Hummel Puppe | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Hummel-Puppe Der erste Einkauf

Dieses fröhliche Mädchen, entworfen von der Nonne Maria Innocentia Hummel und gefertigt von der Rödentaler Porzellanfabrik W. Goebel, ist vielleicht gerade dabei, seinen ersten Einkauf zu tätigen. Geschätzter Wert: 150 Euro [mehr]

Uhrwerklokomotive | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Uhrwerklokomotive Nicht ganz '1a' diese 'A1'

Obwohl diese Uhrwerklokomotive mit der Achsfolge A1 an eine frühe Märklin-Eisenbahn Lutzscher Bauart erinnert, ist sie doch nur eine Nachahmung des berühmten Vorbilds. Geschätzter Wert: 200 bis 300 Euro [mehr]

Kunst & Krempel, Sendung vom 27.07.2013, Lauf-Puppe | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Laufpuppe Leicht austauschbar

Diese laufende Puppe wurde vom oberfränkischen Spielzeughersteller Liebermann aus Neustadt bei Coburg in den 1930er Jahren auf den Markt gebracht. Geschätzter Wert: 500 bis 600 Euro [mehr]

Kunst & Krempel, Sendung vom 27.07.2013, Pullmann-Zug | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Pullmann-Zug Cent für Cent zum Erfolg

Mit solchen günstig hergestellten Blech-Eisenbahnen, gefertigt in den 1920er Jahren, eroberten die Gebrüder Marx von New York aus den amerikanischen Spielzeugmarkt. Geschätzter Wert: 250 Euro [mehr]

Kunst & Krempel, Sendung vom 27.07.2013, Steiff-Dackel | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Steiff-Dackel Folgsamer "Waldi"

Dieser Filz-Dackel des schwäbischen Spielzeugherstellers Steiff aus den 1910er Jahren ist im wahrsten Sinne des Wortes 'folgsam'. Geschätzter Wert: 600 bis 800 Euro [mehr]

Kunst und Krempel - Holzbaukasten | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Holzbaukasten Deutscher Wiederaufbau

Dieser Fassadenbaukasten der Firma Wilhelm Eichinger wurde zwischen 1949 und 1952 im oberpfälzischen Haibühl gefertigt. Die Firma führte eine Tradition fort, die im sächsischen Blumenau begonnen hatte. Geschätzter Wert: 40 Euro [mehr]

Cabriolet | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Cabriolet Nach oben offen

Solche lithographierten Blechspielzeug-Cabriolets mit Zweigangschaltung und Uhrwerkantrieb gehörten in den 1950er Jahren zu den beliebtesten Produkten der Nürnberger Firma HUKI. Geschätzter Wert: 20 Euro [mehr]

Kunst und Krempel - Hahn | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Gockel Kikeriki der ersten Stunde

Dieser Hahn mit Federn aus Filz, gefertigt zwischen 1894 und 1918, gehört zu den ersten Stofftieren der Firma Steiff: ein wertvolles Dokument aus den Anfangsjahren der schwäbischen Spielzeugfirma. Geschätzter Wert: 1.000 Euro [mehr]

Kunst & Krempel, Roulette | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Roulette Harmloses Glücksspiel

Die Einsätze werden nicht allzu hoch gewesen sein bei diesem Kinderroulette, das um 1905 auf den Markt kam und durch ein Deutsches Reichsgebrauchsmuster geschützt war. Geschätzter Wert: 50 Euro [mehr]

Kunst & Krempel, Eismann | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Eismann Glücksbringer auf Rädern

Die im Jahre 1928 in Fürth gegründete Spielwarenfabrik Hammerer und Kühlwein brachte um 1950 diesen fröhlichen Eisverkäufer aus Blech auf den Markt. Geschätzter Wert: 180 bis 200 Euro [mehr]

Kunst & Krempel, Bullydog | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Bully-Dog Hund zum Anbandeln

Diese Bulldogge, Modehund der Zwanziger Jahre des 20. Jahrhunderts, wurde vom schwäbischen Stofftierhersteller Steiff in den Dreißigern als Kinderspielzeug herausgebracht. Geschätzter Wert: 300 bis 400 Euro [mehr]

Kunst und Krempel, Sendung vom 01.09.2012, Baukasten Münchner Kindl | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Münchner Kindl-Baukasten Bauklötze staunen

Ein Baukasten, den der Maler Karl Throll erfunden hat und den er als 'Münchner Kindl-Baukasten', zusammen mit Josef Kopf, um 1910 bis nach New York vertrieben hat. Geschätzter Wert: 120 Euro [mehr]

Kunst und Krempel, Sendung vom 14.07.2012, Flugzeug-Baukasten | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Flugzeug-Baukasten Unter deutschem Himmel

Dieses Baukastenmodell 'Dux 110' der Lüdenscheider Metallwarenfabrik Markes & Co. wurde ab 1933 hergestellt. Seine Bauteile können zu militärischen Flugzeugtypen montiert werden. Geschätzter Wert: 500 bis 600 Euro [mehr]

Kunst und Krempel, Sendung vom 14.07.2012, Holzpuzzle | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Holz-Puzzle Kleinteilige Geschichte

Mit diesem Puzzle vom Wiener Spielwarenhersteller J. Martin konnten sich Kinder und Erwachsene in der Zeit um 1820 die Geschichte Stück für Stück ins Gedächtnis rufen. Geschätzter Wert: 100 Euro [mehr]

Kunst und Krempel: Waschmaschine | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Spielzeug-Waschmaschine Ostalgie im Vollwaschgang

Die DDR-Waschmaschine im Mini-Format sollte Mädchen und Buben in den 1980er Jahren auf den Haushalt vorbereiten: dafür sorgte ihre Funktionalität, die die einer 'echten' Maschine kaum nachsteht. Wert: 30 bis 50 Euro [mehr]

Kunst und Krempel: Maerklin Auto-Baukasten | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Märklin Auto-Baukasten Bubenträume zum Selberbasteln

Die glänzenden Augen des Buben kann man sich vorstellen, als Weihnachten 1938 dieser nagelneue Auto-Baukasten von Märklin für ihn unterm Christbaum lag. Geschätzter Wert: 2.500 Euro [mehr]

Kunst und Krempel | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Berg- und Talbahn Wilde Fahrt

Ein Bähnle der Firma Gebrüder Einfalt Nürnberg (G.E.N.), das noch heute durch seine Geschwindigkeit und die Wildheit seiner Fahrt beeindruckt – ganz ohne Strom. Wert: ca. 400 Euro [mehr]

Kunst & Krempel | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Modellauto Amerika im Kleinformat

Das Modellauto Buick 405: eine Hommage an die Kultur der anglo-amerikanischen Besatzer im Nachkriegsdeutschland. Wert: ca. 200 Euro [mehr]

Kunst & Krempel | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Filmprojektor Großes Kino für die Kleinen

Ein Filmprojektor für Kinder im Mini-Format: der 'Noris Kadett' aus den 1930er Jahren. Mit technisch hoch entwickelten Filmen, natürlich 'pädagogisch wertvoll'. Wert: 300 bis 400 Euro [mehr]

Spiele | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Brettspiel Rodeln mit Würfelglück

Rodeln ist ein klassisches Gesellschaftsspiel, dem der Typus des Leiterspiels zugrunde liegt. Allerdings ist hier wie beim Rodeln üblich die Spielrichtung von oben nach unten. Wert: ca. 40 Euro [mehr]

Weltkriegs-LKW | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen LKW aus Blech Einfach durchdacht

Etwa 90 Jahre alter LKW mit Soldaten der Oro-Werke Brandenburg. Er kommt durch einen aufziehbaren Federwerkantrieb ins Rollen. Wert: ca. 650 Euro [mehr]

Puppe | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Puppe Mit ernstem Blick

Sogenannte Charakterpuppe mit sehr schönem Gesicht, die bereits um 1910 gefertigt wurde. Die Schühchen sind noch original, während das Kleid erst später dazu kam. Wert: ca. 400 Euro [mehr]

Märklin Autobahn | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Autorennbahn Von der Schiene auf die Straße

Erste elektrische Autorennbahn mit Kurven, Geraden und einer Brücke, die die Firma Märklin 1937/38 auf den Markt gebracht hat. Wert: ca. 1.500 Euro [mehr]

Kasperltheater | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Kasperltheater Erziehung um 1900

Kasperltheater mit Buch, in dem mit farbigen Illustrationen und kleinen Texten Ideen für Geschichten gegeben werden. Die Farben auf den Holzteilen der Figuren sind teils stark abgesplittert. Wert: komplett ca. 400 Euro [mehr]

US-Jeep | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen US-Jeep Ein Spiegel seiner Zeit

Fernlenkbarer Jeep aus Blech mit der Aufschrift "Military Police". Das Gefährt mit dem Nummernschild J-2500 ist von der deutschen Metallspielwarenfabrik Karl Arnold, die 1906 in Nürnberg gegründet wurde. Wert: ca. 250 Euro [mehr]

Puppe | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Puppe Leises Wimmern

Puppe von Armand Marseille im weißen Kleid mit gut gehütetem Geheimnis: In Ihren Bisquitporzellankopf ist ein Mechanismus versteckt, mit dem ein leises Babywimmern erzeugt werden kann. Wert: ca. 800 Euro [mehr]

Kunst und Krempel | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Lokomotive Nach Schweizer Vorbild

Grüne Lokomotive nach dem Vorbild der Ae 3/6 der Schweizerischen Bundesbahnen, die in den 30er Jahren von der Firma Märklin gefertigt wurde. [mehr]

Kunst und Krempel | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Vogel Ein singender Spielgefährte

Aufziehbarer Blechspielzeug-Vogel, der mit den Flügeln schlägt, den Kopf bewegt und singt. Am Bauch trägt er die Marke "GK Germany". Wert: ca. 120 Euro [mehr]

Kunst & Krempel | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Hund Erinnerung an bewegte Kindertage

Blechspielzeug-Hund der Firma Schuco in Nürnberg, der nach dem Aufziehen umherläuft. Am Bauch trägt er die Marke "Schuco Patent Foreign". Wert: ca. 120 Euro [mehr]

Kunst und Krempel | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Jagdgesellschaft Hirsche, Bäume und zwei Pferde

Handbemalte Holzfiguren aus dem Erzgebirge, die zusammen eine kleine Jagdgesellschaft bilden. Zu sehen sind springende Hirsche, Jäger auf Pferden, Büsche und Bäume aus Weichholz. Wert: ca. 150 Euro [mehr]

Kunst und Krempel | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Motorrad Einfach und schön

Bunt bemaltes Motorrad mit Fahrer, das in seiner Bauweise einfach und schlicht ist. Das Nummernschild ist auf der Vorderseite angebracht, so wie es in den 1930er Jahren im deutschen Straßenverkehr üblich war. Wert: ca. 50 Euro [mehr]

Kunst und Krempel | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Dampfmaschine Phantasievolles Unikat

Von einem Holzzaun umsäumtes Arrangement aus Rädern, Figuren und einer Windmühle, die von einer Dampfmaschine betrieben werden können. Die Figuren sind mittels Fäden und Rollen miteinander verbunden. Wert: ca. 800 Euro [mehr]

Dampfmaschine | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Dampfmaschine Spielzeug für Väter

Dampfmaschine aus den 1920er-Jahren, die von mehreren Generationen intensiv bespielt wurde und so einige Gebrauchsspuren trägt. Sie ist von Bing aus Nürnberg - eine Firma, die 1866 als Großhandlung für Haushaltswaren gegründet wurde. [mehr]

Wachspuppe | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Wachspuppe Eine Uhr im Herzen

Seltene und wertvolle Wachspuppe des französischen Puppenmachers Jules Nicolas Steiner, der im 19. Jahrhundert für seine mechanischen Puppen, die Bewegungen mittels eines Uhrwerkes im Körper ausführen konnten, berühmt wurde. Wert: ca. 2.500 Euro [mehr]

Schaukelpferd | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Schaukelpferd Jung und schön

Kleines hölzernes Schaukelpferd, das vorgibt, eine Antiquität zu sein, und doch keine ist. Bei genauem Hinsehen ist zu erkennen, dass die Farbe nachträglich gealtert wurde und die Metallteile künstlich zur Oxidation gebracht wurden. Wert: ca. 100 Euro [mehr]

Zeppelin | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Zeppelin Von historischem Wert

Besonders seltener Zeppelin der Firma Märklin im originalen Karton, auf dem ein Bild des Luftschiffes von 1909 zu sehen ist. Das Miniaturluftschiff ist eine Rarität auf dem Antiquitätenmarkt und damit ein echter kleiner Schatz. [mehr]

Käfer | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Käfer Der Natur nachempfunden

Authentisch wirkender Maikäfer aus lithographiertem und geprägtem Blech. Er wurde 1896 nach einem Entwurf des Nürnberger Spielzeugherstellers Karl Adam von der ebenfalls in Nürnberg ansässigen Firma Lehmann nachgebaut. Wert ca. 120 Euro [mehr]

Dux Kino | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Dux-Kino Geheimnisvolles in Schwarz-Weiß

Kleines Kino im originalen Karton der Firma Markes & Co., das unter dem Namen "Dux- Kino" Berühmtheit erlangte. Bei diesem Modell handelt es sich um den ersten Entwurf von 1935, der heute ein begehrtes Sammlerstück ist. Wert: ca. 350 Euro [mehr]

Teddybär | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Teddybär Klein und fein

"Tricky"-Bär des Nürnberger Spielzeugherstellers Schuco. Das Plüschtier kann seinen Kopf mittels einer Gelenkstange im Rücken bewegen und wird deshalb auch "Yes-No-Bär" genannt. Wert: restauriert ca. 300 Euro [mehr]

Kaufmannsladen | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Kaufladen Maggi, Ata und Persil

Detailreicher Kaufladen aus massivem Holz. Die Verpackungen der Haushaltsmittel sind denen der echten Waren aus den 1930er-Jahren nachempfunden, was einen Einblick in die Verpackungsgestaltung dieser Zeit gibt. Wert: ca. 500 Euro [mehr]

Konditorei | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Konditorei Torten aus eigener Herstellung

Detailreiche Konditorei mit vielen bunten und phantasievollen Leckereien. Das Gehäuse stammt von dem Nürnberger Spielwarenhersteller Christian Hacker, ein kreativer Vorbesitzer hat daraus eine Konditorei gemacht. Wert: ca. 500 Euro [mehr]

Spielauto | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Tretauto Original mit Bärenkopf

Tretauto der Firma Steiff, das viele Stilmerkmale echter Autos trägt. 1928 wurden vier Wagentypen vorgestellt, sie entwickelten sich zum absoluten Renner unter den Kindern. Wert: ab 2.000 Euro [mehr]

Gorilla | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Schimpanse Fröhlicher Spielgefährte

Großer alter Plüsch-Affe, dessen Fell aus langhaarigem Mohair ist. Der Hersteller ist nicht genau feststellbar, es könnte ein Prototyp der Firma Steiff gewesen sein, der nicht in Serie gegangen ist. Wert: ab 500 Euro [mehr]

Zinngarten | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Zinngarten Friedliche Szene

Zinnfiguren-Landschaft mit Menschen, Häusern und Bäumen des Fürther Zinngießers J. C. Allgeyer. Gerade das nicht-militärische Sujet macht diese Figurengruppe zu einem besonderen und seltenen Fund. Wert: ca. 400 Euro [mehr]

Kegelspiel | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Tischkegelspiel Spaß für viele Generationen

Kegelspiel aus massivem Holz, das ursprünglich nicht nur für Kinder gedacht war. Spiele wie diese standen auch in Wirtshäusern, um auszulosen, wer die nächste Runde zu bezahlen hatte. Wert: ca. 100 Euro [mehr]

Babypuppe | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Babypuppe Von der Dame zur Mutter

Babypuppe mit weichem Stoffkörper, an den die Beine mit Kugelgelenken angebracht sind. Hergestellt wurde sie von Kämmer & Reinhardt, einer Puppenfabrik, die nach 1885 zu den bekanntesten Deutschlands zählte. Wert: ca. 200 Euro [mehr]

Puppenhaus | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Puppenhaus Erinnerungen werden wach

Detailreiches Puppenhaus, das Möbel aus den letzten 100 Jahren birgt. Die Küche ist mit allerlei Gebrauchsgegenständen ausgestattet, der Waschtisch lässt auf einen großbürgerlichen Haushalt schließen. Wert: ca. 2.000 Euro [mehr]

Kunst und Krempel | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Einwecktopf Kochen wie die Großen

Miniaturausgabe eines Einkochtopfes der Firma Weck, der eine originalgetreue Kopie der großen Weck-Töpfe ist. Das originale Thermometer aus Glas ist erhalten, es steckt im Deckel und ist voll funktionstüchtig. Wert: ca. 200 Euro [mehr]

Kunst und Krempel | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Micki und Mecki Ein stacheliges Paar

Igelfiguren namens "Micki" und "Mecki" der Firma Steiff, deren unterschiedlicher Erhaltungszustand auf differierende Entstehungszeiten zurückzuführen ist. Wert: Micki ca. 50 Euro, Mecki ca. 20 Euro [mehr]

Kunst und Krempel | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Metallpuppenhaus Ein seltenes Original

Ungewöhnliches und seltenes Puppenhaus aus bunt lithographiertem Blech, dessen einzelne Räume auseinandergebaut und beliebig zusammengesteckt werden können. Wert: ca. 4.000 Euro [mehr]

Kunst und Krempel | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Bär Mitfühlender Spielgefährte

Besonders flauschiger Teddybär, der seinen Kopf bewegen kann und mittels einer Spieluhr sanfte Einschlafmelodien "singt". Es handelt sich dabei um den "Tricky-Bär" des Spielzeugherstellers Schuco. Wert: ca. 1.000 Euro [mehr]

Kunst und Krempel | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Küche Schwäbisches Kleinod

Schwäbische Puppenküche, die besonders reich ausgestattet ist. Es handelt sich dabei um eine Küche im alten Typus, bei dem sämtliches Geschirr offen in Anrichten präsentiert wird. Wert: ca. 1.200 Euro. [mehr]

Kunst und Krempel | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Mississippi-Schiff Von Liverpool nach Philadelphia

Farbenfroher Mississippi-Dampfer aus Gusseisen, deren große und kleine Räder sich bei Bewegung des Schiffes drehen. Der Dampfer trägt den Namen "City of New York". Er hat intensive Gebrauchsspuren, die Farbe ist nicht original. [mehr]

Kunst und Krempel | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Reitesel Mit vier Rollen und einem Knopf

Hellgrauer Fellesel auf Rollen, auf dem geritten werden kann. Dieser Reitesel kommt aus der Manufaktur Steiff in Giengen an der Brenz, der berühmte Knopf im Ohr ist im Original vorhanden. Wert: ca. 250 Euro [mehr]

Kunst und Krempel | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Rennauto Eine Legende aus Blech

Silberner Rennwagen, der ein Nachbau des legendären "Silberpfeils" ist, dem wohl bekanntesten Rennwagen von Mercedes-Benz. Das Auto kann aufgezogen werden und wird so in Bewegung gesetzt. Wert: ca. 80 Euro [mehr]

Kunst und Krempel | Bild: Bayerischer Rundfunk zum Video mit Informationen Puppe Gefühle zeigen erlaubt

Außergewöhnliche Puppe, deren Kopf drehbar ist und die so drei verschiedene Gefühlszustände zeigen kann. Der Porzellankopf ist fein gearbeitet und zeichnet sich durch eine filigrane und naturgetreue Bemalung aus. Wert: ca. 1.500 Euro [mehr]

Herd | Bild: BR zum Artikel Herd Kochen wie die Großen

Kunstvoll gearbeiteter Herd aus Blech, der Teil einer vollständig erhaltenen Puppenstube ist. Hersteller des Herdes ist die Firma Bing in Nürnberg, die Anfang des 20. Jahrhunderts zu den größten Spielzeugherstellern der Welt gehörte. Wert: ca. 500 Euro [mehr]

Figuren | Bild: BR zum Artikel Figuren Buntes Treiben am Bahnhof

Figurengruppe der Wiener Spielzeugfirma Emil Pfeiffer, die ab 1880 Figuren für Kinder herstellte. Diese Gruppe, bestehend aus zwei Männern, einer Frau und einem Kind, sind typische Fahrgäste einer Spielzeugeisenbahn. Wert: pro Figur ca. 50 Euro [mehr]

Bleisoldaten | Bild: BR zum Artikel Bleisoldaten Gut verpackt in Glanzpapier

Fein bemalte vollplastisch gearbeitete Bleisoldaten, die in ihrer robusten Bauweise als Spielzeug genutzt wurden. Der Aufbewahrungskarton ist original, er ist mit einem roten Glanzpapier mit Würfelmuster überzogen. Wert: pro Schachtel ca. 200 Euro [mehr]

Steiff-Eisbär | Bild: BR zum Artikel Steiff-Eisbär Brummender Spielgefährte

"Polarbär" von Steiff, der in dieser Größe selten ist. Es sind starke Gebrauchsspuren erkennbar, die auf eine bewegte Vergangenheit in vielen Kinderhänden schließen lassen. Wert: ca. 1.200 Euro [mehr]

Schuco-Affe | Bild: BR zum Artikel Schuco-Affe Laut klappernde Fortbewegung

"Rolly-Affe" der Firma Schuco, der sich mittels eines kleinen Holzstabes laut klappernd vorwärts bewegen kann. Seine Entstehungszeit kann man an den Sohlen ablesen, denn dort findet sich der Aufdruck "Made in US-Zone". Wert: ca. 150 Euro [mehr]

Backgammon | Bild: BR zum Artikel Backgammon Wertvolles tschechisches Sammlerstück

Kunstvoll gestaltetes Backgammon-Spiel, dessen Vorderseite eine plastisch wirkende Schlachtenszene aus verschiedenen Hölzern ziert. Diese Art der Gestaltung ist typisch für Spiele aus dem tschechischen Cheb/ Eger in der Zeit um 1650. Wert: unrestauriert ca. 10.000 Euro [mehr]

Quartett, Spiel und Buch | Bild: BR zum Artikel Quartett, Spiel und Buch Kinderspaß aus Franken

Liebevoll illustrierte Bücher, Spiele und Quartettkarten aus dem Nürnberger Verlag J.W. Spaer & Söhne, der 1879 gegründet wurde und vor dem Zweiten Weltkrieg zu den größten Spieleherstellern der Welt gehörte. Wert: Buch ca. 100 Euro, Quartett ca. 50 Euro [mehr]

Blechpuppenwagen | Bild: BR zum Artikel Blechpuppenwagen Buntes Spiel für wenig Geld

Aufziehbarer kleiner Puppenwagen aus Blech, der von einem blonden Mädchen geschoben wird. Im Wagen liegt unter einer blau-weiß karierten Decke eine kleine Babypuppe mit dunklem Schopf. Wert: ca. 500 Euro [mehr]

Mickey Mouse | Bild: BR zum Artikel Mickey Mouse Um 1950, VEB Mechanische Spielwaren

Eine bunt bemalte Blechfigur, die mittels eines Federaufzugs auf einem Dreirad fährt. Sie erinnert an Mickey Mouse, ist allerdings eine nachgemachte und verfremdete Form der amerikanischen Comicfigur. Wert: ca. 500 Euro [mehr]

Puppe mit Kleidern | Bild: BR zum Artikel Puppe mit Kleidern Um 1890 von Armand Marseille geschaffen

Zarte Puppe mit Bisquitporzellankopf, der auch "Brustkopf" genannt wird, weil Brustansatz, Hals und Kopf in einem Stück gefertigt wurden. Die Puppe hat eine Langhaar-Perücke mit einer für die Zeit um 1890 typisch gelockten Frisur. Wert: ca. 600 Euro [mehr]

Ziegenhirt | Bild: BR zum Artikel Ziegenhirt Um 1870 in Deutschland entstanden

Beschrifteter Spanholzkasten, in dem sich kleine Figuren einer Ziegenherde befinden. Die Tiere und Hirten sind aus Kompositionsmasse gefertigt und haben aus Holz geschnitzte Beine. Sämtliche Teile wurden mit viel Liebe zum Detail gefertigt. Wert: ca. 250 Euro [mehr]

Schuco-Auto | Bild: BR zum Artikel Schuco-Auto Um 1950 von der Firma Schuco

Es handelt sich um ein sogenanntes Fernlenk-Auto mit dem Original-Karton, welches leider nicht mehr funktioniert. Dazu gab es auch noch kleine Verkehrszeichen, die ebenfalls vorhanden sind. Wert: 500 - 800 Euro. [mehr]

Türkische Musikkapelle | Bild: BR zum Artikel Türkische Musikkapelle Um 1780 bis 1800, im Alpenraum entstanden

Farbenfrohe Janitscharenkapelle aus Holz. Das Material und die kräftige Bemalung lassen darauf schließen, dass das Kunstwerk im alpenländischen Raum gefertigt worden ist. Sehr gut erhaltene Einzelteile. [mehr]

Ankleidepuppe | Bild: BR zum Artikel Ankleidepuppe Um 1892, von unbekannten Künstler

Die Puppe aus Papier stellt Kaiserin Auguste Viktoria, die Frau von Kaiser Wilhelm II., dar. Darüber hinaus kann man dem Kaiser, den sechs Söhnen des Paares, sowie einer Magd und einem Lakaien verschiedene Papierkleider anziehen. [mehr]

Puppe mit Puppenwagen | Bild: BR zum Artikel Puppe mit Puppenwagen Um 1885, von Firma J.D. Kestner

Reizende Kestner-Puppe mit Puppenwagen aus dem thüringischen Waltershausen. Das Profil des Mädchens ist sehr fein ausgearbeitet, ein weiteres Markenzeichen des Herstellers sind die Gelenkspfannen des Körpers. [mehr]

Wendebahn | Bild: BR zum Artikel Wendebahn Um 1950, von der Firma Arnold

Kleiner aufziehbarer Bahnhof mit Schienen, auf denen eine Eisenbahn in die Remise und zurück fahren kann. Kurios an der Lokomotive ist, dass sie sich jeweils am Ende dreht. Wert: ca. 120 Euro. [mehr]

Elefant | Bild: BR zum Artikel Elefant Um 1930, von der Firma Steiff

Ein Reitelefant auf Holzrollen, der auf der Rückseite eines Ohres den berühmten Knopf der Firma Steiff trägt. Der Elefant ist heute unter Sammlern begehrt, weil er mit Mohair, dem echten Fell der Angora-Ziege, bezogen ist. Wert: ca. 500 Euro. [mehr]

Puppenbadezimmer | Bild: BR zum Artikel Puppenbadezimmer Um 1920, von Firma Göso (Götz und Sohn)

Kleine Puppenstube aus Blech, die als weiß-blaues Badezimmer mit Fliesen, Badewanne, Möbeln und Handtüchern liebevoll gestaltet ist. Interessant ist auch die Rückseite des Badezimmers mit den Wassertanks. Wert: ca. 500 Euro. [mehr]

Weihnachtsstube | Bild: BR zum Artikel Weihnachtsstube Um 1900 aus Thüringen

Eine Stube, in der sich kleine Puppen zur Melodie von "Stille Nacht" bewegen. Die Figuren sind eingebettet in ein großbürgerliches Wohnzimmer mit Tapeten, Gemälden und samtenen Vorhängen. Wert: ca. 1.500 Euro. [mehr]

Spielkiste | Bild: BR zum Artikel Spielkiste 1880 - 1890, vermutlich aus Deutschland

Die Spielesammlung befindet sich in einem einwandfreien Zustand mit Original-Gebrauchsanweisungen. Dazu gibt es auch noch die originalen, fein ausgearbeiteten Zinnfiguren, mit denen man zieht. Wert: 500 - 600 Euro. [mehr]

Bauernstube | Bild: BR zum Artikel Bauernstube 20. Jahrhundert, von unbekanntem Künstler

Urige, bäuerliche Puppenstube aus Holz mit liebevoll bemalten Details wie etwa der Truhe, Himmelbett mit rotkarierten Betten, Wiege mit handgeschnitztem Kind, Hinterglasbild mit dem Hl. Florian, Bauernschrank und viels mehr. Wert: 1.200 - 1.500 Euro. [mehr]

Karussell | Bild: BR zum Artikel Karussell Um 1900 von unbekanntem Künstler

Drehbares Karussel mit Wagen. Das Karussell läßt sich in zahlreiche Einzelteile zerlegen, was vermuten läßt, dass es sich weniger um Kinderspielzeug handelt, sondern vielmehr ein Modell für ein großes Jahrmarktkarussell war. Wert: 5.000 Euro. [mehr]

Fernlenkauto | Bild: BR zum Artikel Fernlenkauto Um 1955, von JNF

VW Käfer, sog. Brezlkäfer, der um 1955 hergestellt wurde. Das Fernlenkauto ist Uhrwerkbetrieben, hat eine Länge von ca. 15 cm und ist mit der Autonummer IN-35 versehen. Wert: 250 - 300 Euro. [mehr]

Elefant | Bild: BR zum Artikel Elefant Um 1950, von der Firma Steiff

Reizendes Zieh- und Schaukeltier von der Firma Steiff: ein Elefant mit Mohairfell. Die Farbe der Räder und die Qualität des Mohairfelles spricht für eine Herstellungszeit um 1950. Wert: 500 - 1.000 Euro. [mehr]

Nähmaschine | Bild: BR zum Artikel Nähmaschine Um 1920, von unbekanntem Künstler

Nähmaschine im Miniaturformat. Dieses Modell gab es bereits um 1900, die Abbildung der Mutter und Tochter auf dem Originalkarton gibt jedoch Aufschluss, dass es aus der Zeit um 1920-30 stammt. [mehr]

Garten-Bau-Kasten | Bild: BR zum Artikel Garten-Bau-Kasten Um 1900 - 1910 von Karl Max Seifert

Der schön gestaltete Karton des "Dresdner Garten-Bau-Kastens" mit Jugendstil-Einfassungslinien ist auf seiner Innenseite zugleich die Spielfläche. Mit den gipsartigen Spielsteinen können komplette Gartenanlagen gestaltet werden. Wert: ca. 120 Euro. [mehr]

Chinese | Bild: BR zum Artikel Chinese Um 1910, von unbekanntem Künstler

Kleiner Chinesenjunge als Spielpuppe, der vermutlich aus dem Jahr 1910 stammt. Kopf und Hände der Puppe sind aus Muschelkalk gefertigt. Die Kleidung ist mit Seidenfadenstickerei verziert. Wert: 100 - 150 Euro. [mehr]

Straßenbahn | Bild: BR zum Artikel Straßenbahn Um 1930 - 1940, vermutlich aus den USA

Kleine aufziehbare Straßenbahn aus Blech mit der Bezeichnung Toonerville Trolley, Fontaine Fox 1922. Herkunft: vermutlich USA, möglicherweise aber auch in Deutschland für den amerikanischen Markt hergestellt. Wert: 150 Euro. [mehr]

Puppenküche | Bild: BR zum Artikel Puppenküche Um 1860, von unbekanntem Künstler

Prächtige Rauchküche en miniature, um 1860. Die zahlreichen Details sind originalgetreu wiedergegeben, etwa die Kaffeemühle, Kohlegerät, Töpfe und Formen im Küchenregal. Trapezförmiger Boden im Schachbrettmuster. Wert: 5.000 Euro. [mehr]

Dampfschiff | Bild: BR zum Artikel Dampfschiff Anfang 20. Jahrhundert, Firma Märklin

Prunkvolles Dampfschiff mit dem Namen "Kaiserin Auguste Victoria". Das Besondere an diesem Schiff: es hat eine voll funktionsfähige Dampfmaschine an Bord. Hersteller ist vermutlich die Firma Märklin. Wert: 16.000 - 18.000 Euro. [mehr]

"Lieblings"-Puppe | Bild: BR zum Artikel "Lieblings"-Puppe 20. Jahrhundert, von Kämmer & Reinhardt

Reizende Puppe aus der thüringischen Manufaktur Kämmer und Reinhardt mit dem Titel "Mein neuer Liebling". Diese Puppe mit der Herstellnummer 117 N wirkt durch ihre frechen Augen lebensecht und natürlich. Wert: 400 - 500 Euro. [mehr]

Steiff-Teddybaby | Bild: BR zum Artikel Steiff-Teddybaby Um 1950, von der Firma Steiff

Reizendes Teddybaby von der Firma Steiff aus Giengen/Brenz. Entstanden zwischen 1947 - 1953. Unter Sammlern ist dieses Exemplar besonders begehrt, deshalb ist ein Wert von mindestens 700 Euro anzusetzen. Wert: 700 Euro. [mehr]

Laterna Magica | Bild: BR zum Artikel Laterna Magica Um 1914, von unbekanntem Künstler

Die Laterna Magica wurde früher von Kindern und Erwachsenen als Lernspiel und zur Unterhaltung genutzt. Man konnte den Kindern damit auf spielerische Weise Wissen vermitteln, sie wurde daher auch im Schulunterricht benutzt. Wert Gerät ca. 150 Euro. [mehr]

Steiff-Teddybär | Bild: BR zum Artikel Steiff-Teddybär Um 1904, von der Firma Steiff

Ein für seine frühe Entstehungszeit typisch schlanker Teddybär der Firma Steiff. Das Knistern beim Anfassen des kleinen Bären entsteht durch die Füllung aus Kapok und feiner Holzwolle. Wert: ca. 500 Euro. [mehr]

Legobus | Bild: BR zum Artikel Legobus Um 1930 von der Firma Lego, Dänemark

Einfacher, roter Bus aus Holz von der dänischen Firma Lego. Der Legobus befindet sich im Originalzustand und ist heute eher selten im Handel zu finden. Wert: 40 - 60 Euro. [mehr]

Eisenbahn | Bild: BR zum Artikel Eisenbahn 1910 - 1920, Manufaktur Issmeyer

Blech-Lokomotive mit Waggons von der Manufaktur Issmeyer in Deutschland. Zwei Dächer der Waggons scheinen neu coloriert worden zu sein. Wert: 100 Euro und mehr. [mehr]

Der "Sonntagsreiter" | Bild: BR zum Artikel Der "Sonntagsreiter" Um 1900, in Dresden hergestellt

Reizendes, handbemaltes Holzspielzeug nach einem Entwurf des Münchner Architekten Richard Riemerschmid. Einfache, aber trickreiche Verarbeitung: Der Reiter kann zugleich als Dompteur agieren. Wert: 2.500 - 3.500 Euro. [mehr]

Reichsautobahn | Bild: BR zum Artikel Reichsautobahn Um 1940, von der Firma Tipp & Co.

Reichsautobahn in Achterbahnform. Hergestellt wurden diese Autobahnen ab Mitte der Dreißiger Jahre, die frühen Ausfertigungen waren komplett aus Blech. Wert: 200 - 250 Euro. [mehr]

Zwerg | Bild: BR zum Artikel Zwerg Um 1935, von unbekanntem Künstler

Zwerg-Puppe, die vermutlich um das Jahr 1935 herum entstanden ist. Der Kopf des Zwerges läßt sich mit einem einfachen Mechanismus bewegen. Die Puppe ist eher selten im Handel zu finden. Wert: 300 Euro. [mehr]

"Philipp" | Bild: BR zum Artikel "Philipp" Um 1909, von der Porzellanfabrik Simon + Halbig

Biskuit-Charakterpuppe mit Toddlerkörper, in der Sammlerliteratur unter dem Namen "Philipp" bekannt. "Philipp" ist wegen seines traurigen Gesichtsausdrucks eine begehrte Sammlerpuppe. Wert: 1.000 - 1.500 Euro. [mehr]

Kiddy Cyclist | Bild: BR zum Artikel Kiddy Cyclist Um 1955, von Firma Louis Marx & Co.

Aufziehbarer Kiddy Cyclist, ein dreiradfahrender Junge, vom Spielzeughersteller Louis Marx aus den USA, um 1955. Ansprechend ist vor allem der freudige Gesichtsausdruck des Kleinen und die satte, rote Farbe der Latzhose. Wert: 300 Euro. [mehr]

Puppenwagen mit Puppe | Bild: BR zum Artikel Puppenwagen mit Puppe Um 1960, von unbekanntem Künstler

Das Ensemble stammt von keinem namhaften Hersteller und hat damit auch keinen großen Sammlerwert. Selten und schön ist aber, dass Puppe und Wagen in so gutem Zustand erhalten geblieben sind. Wert: jeweils ca. 50 Euro. [mehr]

Fliegender Engel | Bild: BR zum Artikel Fliegender Engel In den USA oder Frankreich hergestellt

Eine echte Rarität: ein Fliegender Engel aus Weißblech, angetrieben über ein Uhrwerk. Der Engel kann mit einem Faden an der Decke befestigt werden und dann im Zimmer umherkreisen. Wert: 400 Euro. [mehr]

Puppendoktor | Bild: BR zum Artikel Puppendoktor 20. Jahrhundert, von unbekannten Künstler

Puppendoktor in seiner Werkstatt. Reizendes kleinteiliges Ensemble von älteren und jüngeren Objekten. Wert: 500 Euro. [mehr]

Raddampfer | Bild: BR zum Artikel Raddampfer Um 1900, aus Nürnberg

Raddampfer aus Blech, der in Nürnberg um 1900 entstanden ist. Hervorzuheben ist der außergewöhnlich gute Zustand des Raddampfers, der schon zur damaligen Zeit ein äußerst wertvolles Spielzeug war. Wert: 3.000 - 3.500 Euro. [mehr]

Puppe | Bild: BR zum Artikel Puppe Um 1924, von Bernard Lipfert/Horsman Ltd.

1924 wurde dieser Puppenkopf aus Bisquitporzellan unter dem Namen "Tiny Baby" patentiert. Die Kennung "Made in Germany" verrät, dass der Kopf der Puppe in Deutschland gefertigt worden ist. Wert: ca. 500 Euro [mehr]

Puppengeschirr | Bild: BR zum Artikel Puppengeschirr Um 1920, vermutlich in Thüringen hergestellt

Das Teegeschirr ist vermutlich aus Thüringer Porzellan gefertigt. Bei den Kindergesichtern handelt es sich nicht um handgemalte Dekore, sondern um Abziehbildchen. Wert: 150 Euro. [mehr]