Bayerisches Fernsehen

Bayerisches Fernsehen

JUBILÄUMSPROGRAMM

Wolfgang Fiereck - I bin i | Bild: BR/Ben Meyer zum Video mit Informationen Lebenslinien - 50 Jahre Bayerisches Fernsehen Wolfgang Fierek - I bin i

Mitte der 70er-Jahre entdeckt ihn der Kultfilmregisseur Klaus Lemke. Mit dem Wiesn-Hit "Resi, i hol di mit dem Traktor ab" kommt der kommerzielle Durchbruch. Seitdem feiert Fiereck mit seinem Bayern-Image Erfolge. [mehr]


Sendungsbild | Bild: BR zum Artikel Unter unserem Himmel 50 Jahre Bayern im Fernsehen

"Unter unserem Himmel" zählt zur ältesten Dokumentarfilmreihe in ganz Deutschland. Sie dokumentiert seit 45 Jahren den Wandel Bayerns. Meinhard Prill blickt auf die Geschichte dieser Reihe. [mehr]


50 Jahre Politmagazin | Bild: colourbox.com; BR zum Video mit Informationen 50 Jahre Bayerisches Fernsehen 50 Jahre Politikmagazin

Ideologische Grabenkämpfe, legendäre Reportagen, investigative Recherchen: Seit 50 Jahren sendet der Bayerische Rundfunk ein Politikmagazin, erst in der ARD, dann auch im dritten Programm. Ein durchaus selbstkritischer Rückblick. [mehr]


Thomas Gottschalk sitzt auf einem Mofa | Bild: BR zum Video TV-Highlights aus 50 Jahren BR "Gang rein, Kupplung kommen lassen..."

Zum Mofa-Hype in den 80ern zeigt Thomas Gottschalk semi-erfolgreich, wie man ein Mofa startet. Und auch Autofahren will gelernt sein: 1968 gab's im BR dazu einen TV-Autofahrkurs mit Tipps, wie man richtig sitzt und lenkt... [mehr]


Hände halten ein Bild von einem nackten Pin-up Girl aus den 60er Jahren | Bild: BR zum Video TV-Highlights aus 50 Jahren BR "Je höher der Busen, desto praktischer"

Let's talk about sex! In den 60er- und 70er-Jahren lieferten Minirock, Pille und Fragen zur Aufklärung Diskussionsstoff. Aber nicht nur im Bayerischen Fernsehen, sondern auch bei den Zuschauern der TV-Highlights. [mehr]


Person zieht an einem Joint | Bild: BR zum Video TV-Highlights aus 50 Jahren BR "Man raucht es auf Partys oder in der Schule"

Die 70er: Peace, Love und Drogen. Über viele dieser Themen hat das Bayerische Fernsehen berichtet, zum Beispiel über den zunehmenden Haschisch-Konsum in Deutschland. Und das ziemlich liberal und offen, finden die Zuschauer. [mehr]

Faszination Wissen

Kellnerin auf dem Oktoberfest | Bild: picture-alliance/dpa zur Bildergalerie Heute | 10:50 Uhr Bayerisches Fernsehen Fakten der Woche Bier

Wo trinkt man am meisten Bier in Europa? Was hat mehr Kalorien, Bier oder Apfelsaft? Die Antworten gibt's in unseren Fakten der Woche. [mehr]

MÜNCHNER RUNDE

IS Soldaten | Bild: picture-alliance/dpa zum Artikel Heute | 22:00 Uhr Bayerisches Fernsehen Terror Gotteskrieger aus Deutschland: Kommt der Terror auch zu uns?

Die Meldungen aus den Kriegsregionen Syriens und des Irak werden heftiger. Kämpfer des "Islamischen Staates" (IS) gehen immer brutaler vor. Erschreckend – mittlerweile sind über 400 Islamisten aus Deutschland in die Kampfgebiete ausgereist. Wer sind diese jungen Männer und was passiert, wenn sie wieder zurückkehren? [mehr]

ABSCHIED

Ein Porträt des Verstorbenen und Blumen stehen während der Trauerfeier für Joachim «Blacky» Fuchsberger am 22.09.2014 in Grünwald bei München. | Bild: dpa-Bildfunk zur Bildergalerie mit Informationen Servus, Blacky! Trauerfeier für Joachim Fuchsberger

Familie, Freunde, Kollegen und Fans haben Abschied von Joachim "Blacky" Fuchsberger genommen. Dazu hatten sie sich im August-Everding-Saal seiner Heimatgemeinde Grünwald bei München versammelt. [mehr]

DOKUMENTATION

Filmszene aus "Georg Baselitz - Ein deutscher Maler" | Bild: BR/Evelyn Schels zur Bildergalerie mit Informationen Heute | 22:45 Uhr Bayerisches Fernsehen Dokumentarfilm Georg Baselitz - Ein deutscher Maler

Der Maler und Bildhauer Georg Baselitz hat eine Weltkarriere gemacht, gehört zu den ganz Großen in der zeitgenössischen Kunst. Baselitz ist ein getriebener Künstler, ein eigenständiger Mensch, in dessen Werk die deutsche Geschichte tiefe Spuren hinterlassen hat. [mehr]

JUBILÄUMSPROGRAMM

Erfolg (1-3) | Bild: BR/Seitz GMbH zum Artikel Morgen | 00:25 Uhr Bayerisches Fernsehen Romanverfilmung Erfolg (2)

München in den 20er-Jahren: Museumsdirektor Dr. Martin Krüger wurde in einem abgekarteten Prozess wegen eines angeblichen Meineids zu drei Jahren Zuchthaus verurteilt. Krüger erträgt die Inhaftierung in Straubing scheinbar gelassen ... [mehr]