Unternehmen - Der BR

BR - Rundfunkrat Neue Aufgaben für Anja Miller und Diane Dotzauer

In der Sitzung vom Donnerstag, 8. Februar 2024, hat der BR-Rundfunkrat der Berufung von Anja Miller zur neuen Leiterin der Hauptabteilung BR Franken zugestimmt. Miller leitet derzeit das crossmediale ARD-Studio Rom und übernimmt die Position in Nürnberg zum 1. Oktober. Zugestimmt hat das Gremium außerdem der Berufung von Diane Dotzauer, derzeit Redaktionsleiterin Bayern aktuell, zur neuen Leiterin des Programmbereichs BAYERN 1 – BAYERN 3 – PULS zum 1. März.

Published at: 8-2-2024

Anja Miller (links) und Diane Dotzauer. | Bild: Collage BR / Markus Konvalin

Anja Miller folgt auf Tassilo Forchheimer, der für eine Wiederberufung als Leiter der Hauptabteilung BR Franken nicht zur Verfügung stand, Diane Dotzauer ist Nachfolgerin von Walter Schmich, der sich nach jahrzehntelanger prägender Tätigkeit im BR in den Ruhestand verabschiedet hat.

Mit dem Wechsel nach Franken kehrt Anja Miller (52) an ihre erste journalistische Wirkungsstätte zurück: Noch während des Studiums in Bamberg (Diplomgermanistik, Journalistik, Geschichte und Wirtschaft) begann sie 1993, als Hörfunkreporterin für den BR zu arbeiten und berichtete aus der Region über sämtliche aktuellen Themenfelder von Politik über Wirtschaft und Kultur bis zum Sport. Es folgten ein BR-Volontariat und Festanstellung in der Wirtschaftsredaktion Fernsehen. Ab 2001 war Miller elf Jahre lang stellvertretende Redaktionsleiterin des ARD-Mittagsmagazins, das damals beim BR beheimatet war. Nach einer Station als Leiterin der Ausbildungsredaktion übernahm Miller 2014 die Redaktion Rundschau und Landesberichte und verantwortete deren crossmediale Neuausrichtung sowie die Stärkung der regionalen Berichterstattung. 2020 wurde die in München geborene Miller Chefkorrespondentin Fernsehen im vom BR verantworteten ARD-Studio Rom, das sie seit 2021 leitet. Ihr fünfjähriger Vertrag als Leiterin von BR Franken ist bis Ende September 2029 datiert.

Die Hauptabteilungsleitung BR Franken verantwortet einen hervorgehobenen, in hohem Maße identitätsstiftenden Standort des Bayerischen Rundfunks. Zum Berichtsgebiet gehören Ober-, Mittel- und Unterfranken sowie Teile der nördlichen Oberpfalz – ein Gebiet insgesamt so groß wie Hessen. Hier lebt etwa ein Drittel der Bewohner Bayerns. Im BR-Studio Nürnberg sowie an zehn weiteren crossmedial aufgestellten Standorten produziert BR Franken ein breit gefächertes Programmangebot aus den Bereichen Information, Bildung, Kultur und Unterhaltung für das BR Fernsehen, ARD alpha, die BR-Hörfunkwellen und die Onlineangebote des Bayerischen Rundfunks sowie Zulieferungen für die ARD-Programme. Auch die Prunksitzung „Fastnacht in Franken“, die erfolgreichste Sendung des Bayerischen Rundfunks, liegt in der Zuständigkeit von BR Franken, ebenso das digitale Radioprogramm BR Schlager.

Die gebürtige Landshuterin Diane Dotzauer (50) begann ihre Laufbahn im bayerischen Privatradio. Bereits während ihres Studiums der Politikwissenschaft und Germanistik an der Universität in Regensburg war sie ab 1999 als Reporterin für den Hörfunk des BR unterwegs. In den folgenden Jahren war sie bei BAYERN 1 mit verschiedenen Aufgaben betraut – etwa als Reporterin, Sendungsredakteurin für BAYERN 1 am Morgen und BAYERN 1 am Vormittag sowie Chefin vom Dienst für das Gesamtprogramm. Ab 2012 verantwortete sie als Leiterin der Regionalredaktionen München und Oberbayern die Mittagsmagazine auf BAYERN 1 sowie die crossmediale Neuaufstellung der Redaktion Oberbayern. Seit 2020 leitet Dotzauer die Redaktion Bayern aktuell, die die tägliche Berichterstattung aus allen Regionen des Freistaats auf sämtlichen Verbreitungswegen koordiniert und bestreitet. Dort hat sie erfolgreiche inhaltliche Konzepte wie das crossmediale tägliche „Bayernthema“ mitentwickelt und die medienübergreifende Zusammenarbeit etabliert. Als Programmbereichsleiterin BAYERN 1 – BAYERN 3 – PULS ist sie für fünf Jahre bis Februar 2029 berufen.

Der Programmbereich BAYERN 1 – BAYERN 3 – PULS leistet mit seinen hohen Reichweiten einen wesentlichen Beitrag zum Gesamterfolg des Bayerischen Rundfunks. BAYERN 1 ist mit gut 3,1 Millionen täglichen Hörerinnen und Hörern sowie 28,4 Prozent Markanteil das mit Abstand gefragteste Radioprogramm im Freistaat, BAYERN 3 die Nummer 1 beim jungen Publikum. Insgesamt schalten täglich rund zwei Millionen Menschen BAYERN 3 ein, davon knapp eine Million zwischen 14 und 39 Jahren (Quelle: ma 2023 Audio II). PULS richtet sich mit innovativen und erfolgreichen Digitalformaten sowie Beiträgen zum öffentlich-rechtlichen Content-Netzwerk funk an die Kernzielgruppe der 16- bis 25-Jährigen. Mit großen Events wie dem PULS Open Air, dem Bayern 3 POP-up Festival oder dem Bayern 1 Summer of Music bringt der Programmbereich zudem Menschen in ganz Bayern zusammen und schafft einzigartige verbindende Erlebnisse.