Unternehmen - Der BR


3

BR-Rundfunkrat Albrecht Hesse als stellvertretender BR-Intendant bestätigt

Der Rundfunkrat des Bayerischen Rundfunks hat in seiner Sitzung am 17. Dezember 2020 der Wiederberufung des Juristischen Direktors Prof. Dr. Albrecht Hesse (65) ab 1. Februar 2021 als stellvertretender BR-Intendant zugestimmt. Seine Amtsperiode in dieser Funktion verlängert sich damit bis zum Eintritt in den Ruhestand Ende Februar 2022. Der Rundfunkrat folgt damit einem Vorschlag des scheidenden BR-Intendanten Ulrich Wilhelm und seiner Nachfolgerin ab 1. Februar 2021, Dr. Katja Wildermuth.

Stand: 07.01.2021

Professor Dr. Albrecht Hesse, Juristischer Direktor des BR und stellvertretender Intendant | Bild: BR / Gerhard Blank

Prof. Dr. Albrecht Hesse ist seit Mai 1999 juristischer Direktor im Bayerischen Rundfunk und damit für alle Rechtsangelegenheiten des Hauses verantwortlich. Seit 1. Januar 2003 fungiert er zudem als Stellvertreter des Intendanten.

Hesse studierte in Freiburg und Genf Jura und promovierte über die Verfassungsmäßigkeit des Fernmeldemonopols der Post. 1984 führte sein Weg zum Bayerischen Rundfunk, wo er in der Juristischen Direktion begann. Schnell wurde er zu einem weit über den BR hinaus anerkannten Experten für Verfassungsthemen und Fragen der Gesetzgebung, insbesondere auch im Zusammenhang mit neuen Technologien.


3