Unternehmen - Der BR


3

"Klassik in Bayern"-Tour - Rückblick Residenz- und Schlösser-Tournee

Passend zu Anspruch und Aufgabe des Bayerischen Rundfunks, in allen Regionen des Sendegebietes präsent zu sein und mit dem Publikum vor Ort in Kontakt zu treten, begab sich das Münchner Rundfunkorchester vom 11. bis 17. Mai 2023 zum zweiten Mal auf seine "Klassik in Bayern"-Tour hin zu bayerischen Schlössern und Residenzen, die mit ihrer glanzvollen Architektur eine wirkungsvolle Symbiose mit der Musik aus Frühklassik und Klassik bildeten.

Author: Florian Lang, Münchner Rundfunkorchster

Published at: 24-5-2023 | Archiv

Residenz- und Schlösser-Tournee in Schloss Dachau | Bild: Veronika Weber

Den Auftakt der diesjährigen "Klassik in Bayern"-Tour bildete das Konzert am 11. Mai im Blauen Saal der Orangerie Ansbach, gefolgt von Gastspielen im Rittersaal des Herzogschlosses Straubing, im Festsaal des Residenzschlosses Oettingen, im Theater Neuburg an der Donau sowie im Festsaal von Schloss Dachau. Das Oettinger Konzert wurde von BR-KLASSIK aufgezeichnet und kann noch bis 21. Juni 2023 hier nachgehört werden:

Radovan Vlatkovic

Mit auf dieser Tournee durch das Sendegebiet des BR war der aktuelle Artist in Residence beim Rundfunkorchester, der international gefeierte Horn-Virtuose Radovan Vlatkovic, die Leitung hatte mit Reinhard Goebel ein ausgewiesener Experte für die historisch-informierte Aufführungspraxis.

Reinhard Goebel

Auf dem Programm dieser Residenz- und Schlössertournee des Rundfunkorchesters stand Wolfgang Amadeus Mozarts Hornkonzert Nr. 3 Es-Dur, KV 447 sowie das Hornkonzert Es-Dur von Antonio Rosetti, seinerzeit Mitglied der Hofkapelle von Kraft Ernst Fürst zu Oettingen-Wallerstein.

Die orchestrale Klammer der Konzerte bildeten Leopold Mozarts Symphonie G-Dur ("Neue Lambacher"), die als Geschenk für die Gastfreundschaft des Abtes des Benediktinerstiftes Lambach in Oberösterreich entstand, sowie die Symphonie Nr. 72 B-Dur des seinerzeitigen Chefs der berühmten Mannheimer Hofkapelle, Christian Cannabich.

Zum Auftakt der Tour in Ansbach besuchte das Rundfunkorchester die Grund- und Mittelschule Feuchtwangen Land

Regelrechte Begeisterungsstürme haben vier Musiker des Münchner Rundfunkorchesters beim jungen Publikum in der Grund- und Mittelschule Feuchtwangen Land am Ende ihres Schulbesuchs ausgelöst. Zunächst haben die vier Musiker die Klassen der Jahrgänge eins bis vier besucht, ihre Instrumente und ihre Arbeit vorgestellt und spannende Einblicke in das Orchesterleben gegeben. Abschließend haben die vier Musiker ein kleines Konzert in der Schul-Aula gegeben und wurden vom jungen Publikum erst nach langem und begeisterten Beifall – und nachdem sie von jedem Musiker ihre Autogramme erhalten haben – entlassen.

Hinter den Kulissen …

BR KLASSIK Münchner Rundfunkorchester in Straubing

Eine Tour mit Spielstätten in Residenzen und Schlössern verlangt den Musikerinnen und Musikern und dem organisierenden Orchesterbüro ein  hohes Maß an Findigkeit, Kreativität und Flexibilität und stellt das Unternehmen vor so manche logistische Herausforderung: denn so hübsch und gut klingend die Konzertsäle selbst sind, sind sie doch nicht primär als Veranstaltungsstätte mit der entsprechenden Peripherie konzipiert. Oft mangelte es an Raum für Lagerplatz und Garderoben (zweimal musste gar der Instrumenten-LKW als Garderobe dienen) - und Aufzüge sind in diesen wunderbaren historischen Gemäuern eher selten – so dass den Orchesterwarten einiges an zusätzlichen Handgriffen, Transporten und Gängen abverlangt war, damit das Orchester schließlich einen guten Auftritt auf der Bühne im Saal haben konnte.

Einen Einblick in die Tour gibt in der Bildergalerie des Rundfunkorchesters


3