Religion


35

Trauer bewältigen Kinder schreiben Briefe an ihre Toten

Einen Verlust haben viele Kinder schon erlebt. Aber so richtig mit dem Tod beschäftigt haben sich die Wenigsten. Bei dem Projekt L(i)ebensbriefe malen und schreiben sie ihren Verstorbenen. Eine Bildergalerie der besonderen Art

Von: Elisabeth Tyroller

Stand: 12.12.2015 | Archiv

Kindern kann Tod und Sterben durchaus zugemutet werden

"Leb wohl lieber Hase" steht über einer Zeichnung, in der ein Hase im Grab liegt, daneben steht ein kleiner Mensch. Einige Kunstwerke weiter hängt eine andere Botschaft auf Folie: "Ich denk immer an dich, wenn ich am Grab stehe. Dein Enkel, 9 Jahre". Liebensbriefe: Die Idee zu diesem Projekt stammt von der Münchner Kunstpädagogin Marielle Seitz. Sie wollte dem "Halloween-Konsum-Terror" etwas entgegensetzen. Kinder sollen sich mit dem Tod, dem Sterben, dem Aus-dem-Leben-Scheiden auseinandersetzen und Briefe an Verstorbene schreiben.


35