Themen - Geschichte


13

Dachau und Flossenbürg - Orte des Nazi-Terrors

Von: Ernst Eisenbichler

Stand: 10.06.2009 | Archiv

März 1945: Häftlinge  im Konzentrationslager Flossenbürg bei der Essensausgabe | Bild: picture-alliance/dpa

"Die Menschheit hat zu wenig aus unserem Schicksal gelernt!" Diese Worte stammen von dem in München lebenden Holocaust-Überlebenden Max Mannheimer, der als jüdischer Häftling unter anderem im Konzentrationslager Dachau interniert war. Umso wichtiger sei es, Erinnerungsorte zu erhalten und auszubauen. In den Gedenkstätten der beiden ehemaligen Hauptlager in Bayern, Dachau und Flossenbürg, wird solchen Forderungen nach einstigem Zögern inzwischen entsprochen: Dachau erhielt 2009 ein neues Besucherzentrum, Flossenbürg 2007 eine Dauerausstellung.

Früherer Haupteingang des Konzentrationslagers Dachau | Bild: picture-alliance/dpa zur Übersicht Dachau Das erste NS-Konzentrationslager

Nur wenige Wochen nach Hitlers Machtübernahme wurde Dachau im März 1933 als erstes deutsches KZ eröffnet. Es diente als Musterlager für alle weiteren. Bis Kriegsende sollten in Dachau insgesamt über 200.000 Menschen inhaftiert, mehr als 43.000 von ihnen ermordet werden. [mehr]

Flossenbürger KZ-Häftlinge stellen Werksteine her | Bild: Nederlands Instituut voor Orlogsdocumentatie (Niederländisches Institut für Kriegsdokumentation = NIOD), Amsterdam zur Übersicht Flossenbürg Lager der "zweiten Generation"

In der zweiten Hälfte der 1930er-Jahre dienten KZs den Nazis nicht mehr nur dazu, ihre Gegner zu inhaftieren. Für die nun errichteten Lager wie Flossenbürg galt das Motto "Vernichtung durch Arbeit". [mehr]

KZ Dachau, angetretene Häftlinge (Juni 1938) | Bild: Bundesarchiv, Bild 152-21-05 / Fotograf: o. A. / Lizenz CC-BY-SA zur Bildergalerie Archivaufnahmen aus Dachau Die Leiden der KZ-Häftlinge

Gefangenschaft, Zwangsarbeit, unmenschliche medizinische Experimente, Folter, Tod - Leben und Sterben im Konzentrationslager Dachau. [mehr]

Exhumierung von Leichen jüdischer Zwangsarbeiter bei Neunburg vorm Wald | Bild: National Archives Washington / KZ-Gedenkstätte Flossenbürg zur Bildergalerie KZ Flossenbürg Das Grauen der Todesmärsche

Nach Kriegsende wurden mehr als 5.000 Tote entlang der Routen der Flossenbürger Todesmärsche entdeckt - Bilder des NS-Terrors. [mehr]


13