Bayern 2

     

Zumutung oder willkommener Zuverdienst? Wie halten Sie es mit Überstunden?

Für vergütete Überstunden soll es nach Vorschlag von Christian Lindner steuerliche Entlastungen geben. So möchte der Bundesfinanzminister das Arbeitsvolumen in Deutschland steigern. Die Gewerkschaften sehen dies kritisch. Wie stehen Sie zu Überstunden?

Published at: 11-4-2024

Deutsche Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer machen nach Erkenntnissen der EU-Kommission in Brüssel im Durchschnitt mehr Überstunden als ihre Kollegen in den europäischen Nachbarländern. Laut Statistischem Bundesamt wurden im vergangenen Jahr rund 1,3 Milliarden Überstunden geleistet. Das geht aus den offiziellen Zahlen hervor, wobei es auch eine hohe Dunkelziffer geben dürfte.

Steueranreiz für Überstunden

Der Vorschlag des Bundesfinanzministers Christian Lindner (FDP) sieht vor, dass Arbeitnehmer für ihre geleisteten Überstunden steuerlich begünstigt werden. Denn wenn Überstunden vergütet werden, dann müssen diese regulär versteuert werden. Lindner will mit Steueranreizen "Lust auf Überstunden" machen. Hintergrund ist, dass trotz zunehmender Beschäftigung in Deutschland die Zahl der insgesamt geleisteten Arbeitsstunden nicht entsprechend steigt. Ein begrenzter Umfang von Überstunden und die damit verbundenen Zuschläge könnten steuerfrei werden. 

Gewerkschaften sind dagegen

Der Deutsche Gewerkschaftsbund DGB hält von dem Vorstoß wenig und bezeichnet ihn als "vollkommen wirklichkeitsfremd". Er weist darauf hin, dass Beschäftigte für die meisten hierzulande geleisteten Überstunden gar kein Geld verdienen. Verbreitet sind Regelungen zum Freizeitausgleich. In vielen Fällen leisten Beschäftigte aber auch Mehrarbeit, ohne irgendetwas dafür zu bekommen.

Das Tagesgespräch auf Bayern 2 und ARD alpha hat gefragt: Wie stehen Sie zu dem Vorschlag von Christian Lindner? Müssen Sie persönlich viele Überstunden machen? Machen Sie gerne Überstunden?  Wie ist das in Ihrem Betrieb geregelt? Möchten Sie Steueranreize oder würden Sie einen Freizeitausgleich bevorzugen?

Zu Gast bei Moderator Till Nassif war Prof. Gerhard Bosch, Arbeits- und Wirtschaftssoziologe. Außerdem war die Bauunternehmerin Sabine Hertel zugeschaltet.

Was meinen Sie?

Rufen Sie an und diskutieren Sie mit im Tagesgespräch auf Bayern 2 und in ARD alpha! Unter der gebührenfreien Telefonnummer 0800/ 94 95 95 5 sind wir immer werktags ab 11 Uhr für Sie erreichbar.

Sie können uns auch über WhatsApp und Telegram einen Kommentar schicken, den wir dann gegebenenfalls in der Sendung zitieren. Die Nummer dafür ist die 0151/ 7 220 220 7.