Bayern 2 - Zündfunk


59

Deutsch Amerikanische Freundschaft "Gabi Delgado war ein Visionär, ein Seher!"

Diese Woche verbreitete Robert Görl die traurige SMS auf Facebook: Gaby Delgado-Lopez ist tot. Robert Görl und Gabi Delgado hatten mit der "Deutsch Amerikanischen Freundschaft DAF" die Musikwelt verändert. Von Punk zu Techno und darüber hinaus.

Von: Sandra Limoncini, Ralf Summer, Michael Bartle

Stand: 26.03.2020

Gabi Delgado live | Bild: picture-alliance

Dem Londoner Musikproduzenten Daniel Miller wird nachgesagt, er habe DAF entdeckt. Der Gründer des Independent Labels Mute Records erzählt es uns aber genau andersherum:

Daniel Miller von Mute Records

"Sie haben eher mich entdeckt und nicht ich sie. Es war in den absoluten Anfangstagen von Mute Records, ich hatte noch nicht mal ein eigenes Büro. Ich arbeitete im Rough Trade Shop in London, das müssen sie irgendwie mitbekommen haben. Da haben sie mich dann abgepasst und mir ihre Musik vorgespielt. Ich hab mir ihre Songs angehört, und es war mir sofort klar, dass ich mit ihnen arbeiten möchte. Die Musik und die Texte, das hat mich sofort geflasht. Aber ich muss auch zugeben: Es hat schon auch eine Rolle gespielt, dass sie aus Deutschland kamen.

Als ich sie damals traf, gab es ja jede Menge aufregender Punk- und Postpunk-Bands, sowohl in den USA als auch in England. Aber die meisten klangen dann doch sehr ähnlich. DAF waren ganz anders, sie waren aus Deutschland und hatten einen ganz anderen Ansatz. Und das hat mich sehr getriggert. Allein, wie sie ihre Instrumente benutzten, damals waren sie ja noch zu fünft. Erst ein bisschen später sind sie zu einem Duo zusammengeschrumpft. Alles an ihnen war aufregend - dass ihre Sounds elektronisch waren, Gabis Texte und Vocals. Sie klangen sonisch ganz anders, sie waren einzigartig und das war mir wichtig".

Wie klingt DAF? Daniel Miller über den speziellen Sound:

"Ich hatte auch keinen Namen für den Sound, keine treffende Beschreibung, wollte ich auch gar nicht. Aber DAF waren auf jeden Fall eine der ersten Post-Punk Bands, die diese Elektronik verwendet haben. Schon auf ihrem nächsten Album war alles stripped down, sehr minimalistisch, ein, zwei Synthesizer, Roberts sparsame Drums und Gabis umwerfende Texte. Sie waren ein großer Einfluss, vor allem für die Künstler, die später Techno- oder EBM-Produzenten wurden."

Wie verkopft war Gabi Delgado?

"Gabi selbst war immer wahnsinnig fokussiert, er hat die ganze Zeit darüber nachgedacht, wie er Musik und Lyrics anders schreiben kann als alle anderen. Seine Texte waren ja von Anfang an sehr kontrovers, sehr provokant. Und DAF waren ja vor allem auch eine Band mit Konzept, schon alleine der Name: Deutsch-Amerikanische Freundschaft. Gabi selbst war eher ein ruhiger Typ, wie so viele Performer, die auf der Bühne alles geben, war er privat eher introvertiert. Die ersten Konzerte, die ich von ihnen gesehen habe: da haben sie im Vorprogramm von The Fall gespielt. Mark E Smith muss von ihnen gehört haben und hat sie dann eingeladen. Und sie haben live immer heftige Reaktionen ausgelöst. Manche haben sie gehasst, manche haben sie geliebt, so geht es ja vielen Bands, die was ganz Neues machen. Entweder man findet sie totalen Müll - oder es ist die beste Band die du jemals gesehen hast - so eine Band waren DAF."

Wie Delgado den Techno entdeckte:

"Gabi war ein Visionär, ein Seher, ich erinnere mich, dass er schon Mitte der 80er in Berlin Techno-Parties veranstaltet hat, sie hießen nur nicht so. Ich weiß noch genau, wie er damals zu mir kam mit der Ansage, er werde jetzt ein DJ. Ich war ziemlich überrascht und meinte: Du? Du bist doch der geborene Performer!! Aber er war so überzeugt und sagte zu mir: DJs werden die nächsten Superstars! Ich hatte keine Ahnung, wovon er spricht, aber er hatte natürlich recht mit seiner Prophezeiung, damals schon, Mitte der 80er, als das noch kein Mensch ahnen konnte."

Die komplette Samstagssendung über Gabi Delgado könnt Ihr mit einem Klick ins Bild oben anhören.


59