Bayern 2 - Zeit für Bayern


4

Rezept aus der Fränkischen Schlossküche Geschmortes Rebhuhn

Das Buch die Schlossküche der Fränkischen Schweiz ist beim Sutton Heimat Verlag erschienen und umfasst rund 120 Seiten. Ein besonderes Schmankerl haben wir für Sie rausgesucht. Das geschmorte Rebhuhn können sie nachkochen und sich ganz fürstlich dabei fühlen.

Stand: 07.07.2018 | Archiv

Bild für ein Rezept zu Sendung Bayern genießen | Bild: BR

Die Zutaten:

2 Rebhühner; gerupft und ausgenommen
2 kleine Zwiebeln
200 g braune Champignons
2 Knoblauchzehen
80 g Räucherspeck
500 ml trockener Rotwein
2 EL Tomatenmark
Rosenpaprikapulver
Thymian, gerebelt
Salz
Pfeffer
Butterschmalz zum Anbraten

Die Zubereitung:

Die Rebhühner unter fließendem Wasser  innen und außen waschen, trocken tupfen und mit der Geflügelschere in vier Teile schneiden.
Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen. Die Zwiebeln fein würfeln, den Knoblauch durch die Knoblauchpresse drücken.
Den Räucherspeck in Würfel schneiden.


In einem reichlich großen Schmortopf  das Fett erhitzen und zuerst die Rebhuhnteile, dann den Räucherspeck anbraten. Zwiebeln und Knoblauch hinzufügen und mitbraten. Mit Rotwein ablöschen. Tomatenmark und Thymian hinzufügen, mit Rosenpaprika, Salz und Pfeffer abschmecken. Im abgedeckten Topf ca. 35 Min. dünsten.

Die Champignons putzen und vierteln. Zum Fleisch geben und mitdünsten.

Die Rebhuhnteile portionsweise auf Tellern anrichten und mit Stangenweißbrot und Salat servieren.


4