Bayern 2 - Das Kalenderblatt


3

25.04.1987 Welt-Pinguin-Tag

Um den 25. April herum beginnt alljährlich die Wanderung der Pinguine nach Norden. Ein Anlass für den Weltpinguintag. Autorin: Caroline Ebner

Published at: 25-4-2018 | Archiv

25 April

Mittwoch, 25. April 2018

Autor(in): Caroline Ebner

Sprecher(in): Caroline Ebner

Illustration: Tobias Kubald

Redaktion: Frank Halbach

Wer liebt sie nicht? Diese wunderbar watschelnden Frackträger, dickbäuchig und gutmütig,.. wie sie in großen Reisegruppen auf dem Eis wandern und ihre unverwechselbar sehnsüchtigen Rufe in den Himmel trompeten. Pinguine sind einfach herzerwärmend, und heute ist tatsächlich Weltpinguintag. Jawohl. Das gibt’s. Ich hab’s gegoogelt.

Pinguine also. Seid gefeiert an diesem, Eurem, Tag.

Ihr, die Ihr wie das inkarnierte Kindchenschema direkt in unsere Herzen wackelt.

Die Ihr Euch so tapfer in allerhand Elementen durchschlagt, obwohl Ihr nirgends wirklich hinzugehören scheint. Welches ist es denn, Euer eigenes Element?

Flugunfähige Vögel, die mindestens drei Monate des Jahres an Land leben, und nur im Wasser auf der Suche nach Nahrung zu Primaballerinen werden....ja was denn nun??

Der Pinguin in uns

Aber...kennen wir das nicht alle? Suchen alle unser Wasser. Das Element, die Lebensform, die Liebe und die Beschäftigung, wo wir wirklich gut sind. Unseren ganz eigenen Biotop. Ja, wir haben alle einen Pinguin in uns.

Allerdings liegt unsere Nahrung schon ausgenommen und entgrätet vor uns auf dem Teller, was der Identitätssuche die Schärfe nimmt. Aber das ist ein anderes Thema.

Einmal im Jahr wandern sie zu Hunderten zu ihren Brutplätzen.

Das unbeholfene Watscheln trügt – es spart schlicht Energie, sich in der Kälte langsam zu bewegen....und wer einmal gesehen hat, mit welcher Geschwindigkeit und Kraft ein Pinguin aus dem rasant durchpflügten Wasser, ohne sich irgendwo abstoßen zu können, aufs Eis schnellt, um dann noch meterweit auf dem Bauch weiter zu schlittern, der muss die Raffinesse der Natur bewundern.

5-10 Stundenkilometer schwimmen sie durchschnittlich, im Delphinstil- und können bis zu 18 Minuten unter Wasser bleiben.

Das hat schon was und in Kombination mit ihrem trötenden Ruf lassen sich so wunderbar Pinguindamen erobern. Damen pragmatischerweise, die durch eine große Brut im Vorjahr bestechen. Ihre Scheidungsrate wiederum ist romantisch gering, sie bleiben oft bis zu 7 Jahre zusammen und gelten als sehr sozial. Und gleichberechtigt - teilweise brüten die Männchen die Eier aus, während die Weibchen auf Nahrungssuche gehen.

In Frack und Pullover

Warum australische Pinguine gern mal Strickpullover tragen? Schwarz-weißer Frackstil geht doch immer... Weil Pinguine nicht nur natürliche Feinde wie Haie, Seelöwen und Orcas haben, und ihr Lebensraum durch den Klimawandel gefährdet ist, sondern auch die zunehmende Ölverschmutzung des Wassers sie bedroht.  Das Öl verklebt ihr Gefieder und beim Versuch, es mit dem Schnabel zu reinigen, vergiften sich die Tiere.

Also strickten patente Helferinnen Schutzpullover  in rauen Mengen und schickten sie nach Australien. Von Casual bis modische Entgleisung alles dabei.

Der heutige Weltpinguintag soll auch daran erinnern. Den von allen so geliebten Pinguinen ihren Lebensraum zu erhalten. Und warum ausgerechnet der 25.April? Weil sie ziemlich exakt an diesem Tag an Land auftauchen, um ihre Wanderung nach Norden zu beginnen. Pünktlich sind sie auch noch.

Pinguine jeder Größe, in Frack oder Pullover, zu Wasser und zu Land. Seid gefeiert. Dies ist Euer Tag.

Und: mögen wir alle unseren Biotop finden.


3