Bayern 2

radioWissen Philosophie im Schatten ihrer Zeit

Martin Heidegger | Bild: dpa/SZ Photo

Mittwoch, 04.11.2015
09:05 bis 10:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BAYERN 2

Die Philosophen im Nationalsozialismus
Geist und Macht

Wert oder unwert
Eugenik im Wandel der Zeit

Das Kalenderblatt
4.11.1901
Jugendbewegung "Der Wandervogel" gegründet
Autor: Ulrich Trebbin

Als Podcast verfügbar

Die Philosophen im Nationalsozialismus - Geist und Macht
Autorin: Daniela Remus / Regie: Frank Halbach
Rassebiologismus, Antisemitismus und Volksgemeinschaft - aus diesen und anderen Versatzstücken, bastelten sich die Nationalsozialisten ihre Ideologie. Mit theoretischer Durchdringung, Differenzierung und rationalem Abwägen, kurz: Mit einer philosophischen Auseinandersetzung mit der Welt hatte das alles wenig zu tun. Wie aber hielten es die deutschen Denker mit den neuen Machthabern? Wie weit ging ihre Liebe zur Weisheit, in Zeiten von Ausgrenzung und dumpfem Führerkult? Jüdische Philosophen wie Ernst Cassirer kehrten Deutschland schon nach wenigen Wochen den Rücken. Andere wie Hannah Arendt wurden zur Emigration gezwungen. Die meisten derjenigen aber, die in Deutschland blieben, arrangierten sich, mehr oder weniger, schlängelten sich durch. Die Gleichschaltung der Universitäten stieß selbst bei den Statthaltern der Rationalität auf keinen großen Widerstand.

Wert oder unwert - Eugenik im Wandel der Zeit
Autor: Reinhard Schlüter / Regie: Axel Wostry
Seit September 2012 sind in Deutschland Bluttests erlaubt, mit denen ab der 10. Schwangerschaftswoche das Down-Syndrom (Trisomie 21) zweifelsfrei nachgewiesen werden kann. Schon im Vorfeld der Zulassung stieg die Zahl der Spätabtreibungen an mit der Folge, dass in Deutschland tatsächlich immer weniger Kinder mit Trisomie 21 geboren werden. Obwohl sich gegen diese und andere Formen der Pränataldiagnostik nach wie vor Widerstände regen, ist jenes neues Kapitel der "Eugenik" längst aufgeschlagen. So existiert etwa in den USA bereits ein Bluttest zur Früherkennung von rund 1.200 Erbkrankheiten. Der Beitrag greift die Pro's und Contra's der aktuellen Diskussion auf und gleicht stellt ihnen frühere, gleichfalls auf Makellosigkeit, Gesundheit oder Reinheit zielende Theorien und Erscheinungsformen der Eugenik gegenüber - von Platons Politeia über die sozialdarwinistischen Gesellschaftstheorien des 19. Jahrhunderts bis zu den nationalsozialistischen Sterilisationsprogrammen.

Moderation: Florian Kummert
Redaktion: Bernhard Kastner

Unter dieser Adresse finden Sie die Manuskripte von radioWissen:
http://br.de/s/5AgZ83

Die ganze Welt des Wissens

radioWissen bietet Ihnen die ganze Welt des Wissens: spannend erzählt, gut aufbereitet. Nützlich für die Schule und bereichernd für alle Bildungsinteressierten.