Bayern 2

BR Franken Zeit für Bayern Feiertags-Feuilleton: Im Auge des Betrachters

Samstag, 01.05.2021
12:05 bis 13:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BAYERN 2

Kitsch und Würde: Welcher Grabschmuck ist angemessen? Von Tanja Oppelt

Archivfundstück: Tätowierungen entfernen. Von Anton Rauch

Wenn die Struktur zum Gefängnis wird. Von Christian Schiele

Gute Nachrichten: Der Holzpreis steigt wieder. Von Julia Haas

Hinterm Bild - die Nymphenburger Schönheitsgalerie. Von Arthur Dittlmann

Moderation: Ewald Arenz

Kitsch und Würde: Welcher Grabschmuck ist angemessen?
Von Tanja Oppelt
Auf den historischen Friedhöfen St. Rochus und St. Johannis in Nürnberg wird gerungen. Die Friedhofsverwaltung lässt nur bestimmte Grabdekoration zu, aus Sorge um die historischen Steine und das historische Ensemble. Doch das gefällt nicht allen Angehörigen.
Von Tanja Oppelt

Archivfundstück: Tätowierungen entfernen
Von Anton Rauch
Ob eine Tätowierung gefällt oder nicht, liegt sicherlich im Auge der Person, die sie betrachtet. Der Trägerin oder dem Träger wird das Tattoo aber sicher gefallen. Wobei sich ja auch dieser Blick ändern kann.
Ein Fundstück aus dem Archiv des Bayerischen Rundunks: Ein Beitrag aus dem Münchener Mittagsmagazin vom 9.10.1997
Von Anton Rauch

Wenn die Struktur zum Gefängnis wird
Von Christian Schiele
Wenn man sein eigens Verhalten anschaut und sagt: Es ist unsinnig. Zwangsstörungen sind von außen betrachtet schwer zu verstehen, aber auch beim Blick auf sich selbst durchaus nicht leicht auszuhalten.
Erstausstrahlung des Beitrags am 26. Dezember 2019

Gute Nachrichten - Der Holzpreis steigt wieder
Von Julia Haas
Jahrelang wurde hierzulande über den viel zu niedrigen Holzpreis geklagt, der die Pflege der Wälder unrentabel machte. Jetzt steigt der Preis gerade wieder - stark. Aber ob das wirklich eine gute Nachricht ist, liegt im Auge des Betrachters.

Hinterm Bild - die Nymphenburger Schönheitsgalerie
Von Arthur Dittlmann
König Ludwig I. hat sich 38 Frauen malen lassen, sie in seinen Augen alle Schönheitsideale verkörperten. Dank akribischer Forschung ist es heute möglich, diese Frauen nicht mehr nur auf ihre Schönheit zu reduzieren, denn ihre Lebensgeschichten wurden erforscht.

Akustische Reisen durch Bayerns Regionen

Zeit für Bayern zeigt das Land im Herzen Europas in seiner ganzen Vielfalt. Eine unterhaltsame Heimatkunde für alle, ob alteingesessen oder neuzugezogen, ob aus Kempten oder Köln, Nürnberg oder Neapel, Berlin, Bagdad oder Berchtesgaden. Denn Heimat ist da, wo man sich kennt und auskennt. Zeit für Bayern bietet die Gelegenheit, die Landstriche und die Menschen Altbayerns, Frankens und Schwabens näher kennen zu lernen und neu zu erfahren - bayerisches Leben und bayerisches Lebensgefühl abseits aller Klischees.

"Zeit für Bayern" ... sollte jeder haben!