Bayern 2


66

Notizbuch Sybille Giel

Wollte erst Richterin, dann Journalistin werden. Für ihre Sendungen ist ihr das genaue Hinsehen wichtig.

Stand: 28.01.2008

Sybille Giel | Bild: BR/Philipp Kimmelzwinger

Geboren im mittelfränkischen Uffenheim als Tochter einer echten Oberbayerin und eines in Jugoslawien groß gewordenen Vaters. Fand schließlich den richtigen Platz in München.

Wollte zuerst (bis zum 13. Geburtstag) Richterin, dann Journalistin werden. Hat auf dem Weg zum Bayerischen Rundfunk bei verschiedenen Nachrichtenagenturen und Zeitungen gearbeitet, ist schließlich im Bayerischen Rundfunk im Zeitfunk, bei Bayern 3 und B5 aktuell gelandet: zuerst als freie Autorin und Moderatorin.

War später BR-Pressesprecherin und leitet jetzt die Redaktion Familie. Findet Themen und mögliche Studiogäste gern auf den langen Zugfahrten zum Partner, der als Journalist in Köln arbeitet.

Und was ist ihr wichtig für die Sendungen? Das genaue Hinsehen, weg vom ewigen Verallgemeinern und Alles-über-einen-Kamm-Scheren; im Mittelpunkt sollen die Menschen und ihre Geschichten stehen.


66