Bayern 2

     

Der Iran greift Israel an Welche Fragen haben Sie?

Der Iran hat mit rund 300 Raketen und Drohnen Israel direkt angegriffen. Was haben Sie angesichts dieser Nachricht gedacht? Wie geht es nun weiter? Der Nahe Osten stehe am Rande des Abgrunds, warnt der UN-Generalsekretär. Was denken Sie?

Published at: 15-4-2024

Eine Nachricht, die beunruhigt: In der Nacht von Samstag auf Sonntag hat der Iran Israel erstmals direkt angegriffen. Rund 300 Raketen und Drohnen ließ Teheran aufsteigen, davon konnten 99 Prozent von Israel, den USA, Großbritannien und Jordanien abgefangen werden.

Der Iran hatte Vergeltung für einen Israel zugeschriebenen Luftangriff auf seine Vertretung in der syrischen Hauptstadt Damaskus am 1. April angekündigt.

Wie nun eine israelische Reaktion auf die nächtliche Angriffe aussieht, ist noch unklar. Der Iran habe jede rote Linie überschritten, sagte Israels Vertreter bei den Vereinten Nationen.

UN-Generalsekretär Guterres rief zur Deeskalation auf. Der Nahe Osten stehe am Rande des Abgrunds. US-Präsident Biden forderte laut einem Regierungsvertreter den israelischen Ministerpräsident Netanjahu auf, vor einem Vergeltungsschlag über die Risiken einer Eskalation nachzudenken.

Welche Gedanken und Fragen treiben Sie angesichts dieser Nachrichten um?

Zu Gast im Tagesgespräch bei Moderatorin Stephanie Heinzeller war Uwe Lueb. Er berichtet als ARD-Korrespondent unter anderem über den Iran.

Außerdem hat sich Jürgen Hardt zu Wort gemeldet. Er ist der außenpolitische Sprecher von CDU und CSU im Bundestag.

Was meinen Sie?

Rufen Sie an und diskutieren Sie mit im Tagesgespräch auf Bayern 2 und in ARD alpha! Unter der gebührenfreien Telefonnummer 0800/ 94 95 95 5 sind wir immer werktags ab 11 Uhr für Sie erreichbar.

Sie können uns auch über WhatsApp und Telegram einen Kommentar schicken, den wir dann gegebenenfalls in der Sendung zitieren. Die Nummer dafür ist die 0151/ 7 220 220 7.