Bayern 1 - Rucksackradio

Die schönsten Bilder aus dem Rucksackradio

Magische Momente Die schönsten Bilder aus dem Rucksackradio

Stand: 29.05.2015

Hier können Sie sich durch unsere Rucksackradio-Bildergalerien klicken!

Rabenkopf: Ausblick vom Gipfel | Bild: BR/Barbara Weiß zur Bildergalerie Hoch über dem Kochelsee Goldener Herbst am Rabenkopf

Den Aufstieg zur Staffelalm hat auch der Maler Franz Marc bewältigt. Zwischen 1904 und 1908 verbrachte er mehrere Sommer hier oben und bemalte den Herd, der heute leider nicht mehr existiert. Auch zwei Fresken an den Wänden der Alm stammen aus seiner Hand. [mehr]


Buch: Bergmensch Michael Ruhland | Bild: Frederking & Thaler Verlag zur Bildergalerie Ein Blick auf die Idee hinter dem Buch Der neue Bildband "Bergmenschen"

Der langgehegte Wunsch, einmal hinter die Kulisse des bloßen Bergsteigens zu blicken, tief hinein in die Psyche von Menschen, die in und mit den Bergen leben, war für Michael Ruhland die Triebfeder zum Buch über Bergmenschen. [mehr]


Wasserspiegelung des Allgäuer Hauptkamms | Bild: BR; Viktoria Wagensommer zur Bildergalerie Herbsttour zum Guggersee Wasserspiegelung des Allgäuer Hauptkamms

Über den gut beschilderten Wanderweg Richtung Mindelheimer Hütte geht es über die Via Alpina in gut zwei Stunden zum Guggersee, einem kleinen Hochgebirgssee auf 1725 Meter Höhe. Es geht steil bergauf. Aber zur Belohnung gibt es eine Überraschung. [mehr]


Via Mala Hinterrhein: Blau-grüne Gumpen | Bild: BR/Andrea Zinnecker zur Bildergalerie Die Via Mala am Hinterrhein Eine kleine alpine Kulturgeschichte der berühmten Schlucht

Via Mala. Der schlechte Weg. Keiner, der nicht unbedingt musste, passierte die Via Mala, zumal die Schlucht laut der katholischen Kirche voller Teufel und Dämonen war. Heutzutage wagen sich Bergsteiger gern in die enge Tiefe. [mehr]


Bergführer-Anwärterin Maria Pilarski | Bild: BR/Kilian Neuwert zur Bildergalerie Der Bergsport wird weiblicher Unterwegs mit Bergführer-Aspirantin Maria Pilarski

Wir begleiten Maria Pilarski auf der Traversée Royale, einer mehrtägigen Überschreitung des Mont Blanc. Maria ist dabei, Bergführerin zu werden. Die letzten Prüfungen stehen kurz bevor. Sie trägt daher den Titel „Aspirantin“, darf also bereits mit Gästen unterwegs sein. Unser Weg führt uns im Westen des Massivs über den Firngrat der Dômes de Miage. [mehr]

Mehr Bildergalerien

Eine Bergtour für Genießer und Wiederholungstäter | Bild: BR; Andreas Pehl zur Bildergalerie Die Hochalm zwischen Lenggries und Achenpass Eine Bergtour für Genießer und Wiederholungstäter

Bei ganz guter Sicht hat man einen Großglockner-Blick. Und weil der Weg so abwechslungsreich und der Blick so schön ist, trifft man hier oben eigentlich immer Wiederholungstäter, von denen jeder seine Geschichten über die Hochalm erzählen kann. [mehr]

Odenwald: Im Burghof | Bild: BR/Ulrike Nikola zur Bildergalerie Unterwegs im Odenwald Zur verwunschenen Burgruine Wildenberg

Von der Wildenburg führt die Wanderung durch den Wald gemächlich bergauf bis zu dem kleinen Ort Preunschen. Auf dem Hochplateau angekommen stößt man direkt auf das Wattenbacher Haus. In diesem ältesten erhaltenen Bauernhaus des Odenwalds ist heute ein sehenswertes Waldmuseum untergebracht. [mehr]

Iller-Durchbruch: Startpunkt und Parkplatz für die Rundwanderung bei Altusried und der Burgruine Kalden | Bild: BR/Chris Baumann zur Bildergalerie Der Iller-Durchbruch bei Altusried Wander-Tour mit Tiefblicken

Diesen besonderen Ort haben schon die Menschen im Mittelalter gekannt. Hoch über der Iller thronte hier einst das Schloss Kalden, von dem heute nur noch eine kleine Turmruine zu sehen ist. Die Rundwanderung am Iller-Durchbruch führt hinunter zum Fluss und zur Hängebrücke an der Halbinsel Pfosen. [mehr]

Iller-Ursprung: Hinweistafel zum Lebensraum der Wasseramsel | Bild: BR/Viktoria Wagensommer zur Bildergalerie Alpenflüsse zwischen Soca und Tagliamento Zum Iller-Ursprung bei Oberstdorf

Auf dieser leichten Wanderung kommt man am sogenannten Illerursprung vorbei. Drei tosende Alpenflüsse rauschen aufeinander zu, über Steine und Geröll geht es ein Stück hinab, dann wird ein einziger Fluss daraus. Die Iller. [mehr]

Plankenstein: Höhe Riedereckalm mit Blick zum Kaisergebirge. | Bild: BR/Bernhard Ziegler zur Bildergalerie Wandern und Klettern am Plankenstein Herbstziel im Mangfallgebirge

Mal liest man Plankenstein, mal Blankenstein. Dieser Berg bildet einen herrlichen Kontrast zur sonst so lieblichen Voralpen-Idylle mit ihren Almen und bewaldeten Bergen; da sticht der wilde Felsgipfel einfach heraus. [mehr]

„Indian Summer“ entlang der sächsisch-böhmischen Grenze | Bild: BR; Folkert Lenz zur Bildergalerie Wildnistrekking in der Sächsischen Schweiz „Indian Summer“ entlang der sächsisch-böhmischen Grenze

Seit 2018 kann man sich hier auf dem „Forststeig“ durch das Elbsandsteingebirge und im wahrsten Sinne des Wortes in die Büsche schlagen. Geschlafen wird in Selbstversorgerhütten oder im eigenen Zelt auf Biwakplätzen mitten im Wald. [mehr]

Schwäbischer Bergbauer kämpft in Dordolla mit dem Wald | Bild: BR; Georg Bayerle zur Bildergalerie Neue Wildnis im Friaul Schwäbischer Bergbauer kämpft in Dordolla mit dem Wald

Nach einer abenteuerlichen Odyssee in leeren Bussen und zuletzt zu Fuß eine kleine Straße hinauf, treffe ich auf Kaspar Nickles. Der drahtige Typ in Bergschuhen kommt gerade von seinem Bauernhof weiter oben und erzählt bereitwillig über das Leben hier. [mehr]

Öffentlich und umweltfreundlich zum Wandern ins Karwendel | Bild: BR; Barbara Weiß zur Bildergalerie Mit dem Bergsteigerbus von Lenggries in die Eng Öffentlich und umweltfreundlich zum Wandern ins Karwendel

Zugegeben, in der BOB von München nach Lenggries schaut man schon immer wieder nervös auf die Uhr: Ist die Bahn auch pünktlich, werden die sechs Minuten Zeit zum Umsteigen reichen? Um 10.11 Uhr kommt die BOB planmäßig an, um 10.17 Uhr soll der Bus abfahren. [mehr]

Naturnaher Gebirgsfluss und Stromlieferant für München | Bild: Wasserwirtschaftsamt Rosenheim zur Bildergalerie Die Leitzach im Mangfallgebirge Naturnaher Gebirgsfluss und Stromlieferant

Die Leitzach fließt Richtung Norden vorbei an Fischbachau und Wörnsmühl nach Feldkirchen-Westerham nahe der Autobahn München-Salzburg. Bevor sie in die Mangfall mündet, wird der Leitzach Wasser entnommen und in den Seehamer See geleitet. [mehr]

Unterwegs auf königlichen Schaftriften in West-Spanien | Bild: BR; Christoph Thoma zur Bildergalerie Mountainbike-Tour in der Extremadura Unterwegs auf königlichen Schaftriften in West-Spanien

Cáceres erlebte seine Glanzzeit während der Herrschaft der Katholischen Könige. Die Provinz spielte eine große Rolle bei der Eroberung der neuen Welt. Franzisco Pizarro zum Beispiel stammt aus dem kleinen Ort Trujillo. [mehr]

Herrlicher Blick von der Terrasse auf den Wilden Kaiser | Bild: BR/Manfred Wöll zur Bildergalerie Das Pendlinghaus bei Kufstein Gipfelhütte am Pendling mit Charme und Kaiserblick

Vom Pendlinghaus bei Kufstein lässt sich sowohl der Sonnenaufgang als auch der Sonnenuntergang prima betrachten. Und auch für Tagesausflülger gibt's grandiose Ausblicke: ins nahe Kaisergebirge und den Fernblick über die Kitzbühler Alpen hinweg bis zu den Hohen Tauern. [mehr]

Wie ein Gletscherbach entsteht und den Inn speist | Bild: BR; Georg Bayerle zur Bildergalerie Die Fagge vom Gepatschferner Wie ein Gletscherbach entsteht und den Inn speist

Unten, wo die Gletscherzunge nur noch ein dunkles Maul aufreißt und den Bach ausspeit, tost die Fagge als mächtiger Gebirgsbach zu Tal - milchigbraun wie Capuccino von Sand, Staub und Schluff, zu denen der Gepatschferner die Felsen im Untergrund zermahlen hat. [mehr]

Naturschutz-Pfad rundum eine geologische Störung | Bild: BR; Christoph Thoma zur Bildergalerie Wanderung „am Pfahl“ bei Viechtach Naturschutz-Pfad rundum eine geologische Störung

Ein paar Stufen führen vom Wanderparkplatz an der B 85 hinauf zum Wall. Der Lärm bleibt zurück. Wir stehen staunend vor weiß schimmernden Felsen und einer tiefen Schlucht. Es ist eine überraschend andere Welt, in die uns Franz Obermeier führt. [mehr]

Dauerausstellung auf der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe am Großglockner  | Bild: BR; Andrea Zinnecker zur Bildergalerie 150 Jahre „Frauen im Aufstieg“ am Großglockner Dauerausstellung auf der Kaiser-Franz-Josefs-Höhe

Auch der Großglockner ist jetzt weiblich geworden. „Berg, Komma, die“ - also „die Berg“ heißt der Haupttitel der Ausstellung, auch wenn so mancher männliche Besucher meint, dass es doch besser bei „dem Berg“ bleiben sollte. [mehr]

Sonnengruß und Adler auf dem Hochiss-Gipfel | Bild: BR; Andreas Pehl zur Bildergalerie Berg-Yoga im Rofangebirge Sonnengruß und Adler auf dem Hochiss-Gipfel

Wir verlagern das Gewicht langsam auf das rechte Bein, beugen das rechte Knie und fädeln jetzt das linke Bein von oben drüber, verhaken es wenn möglich hinten. Ziemlich verhakt balanciere ich so auf einem Bein auf dem Gipfel des Hochiss hoch über dem Achensee. [mehr]

Rätoromanische Kultur und Natur mit Ortlerblick | Bild: BR; Andrea Zinnecker zur Bildergalerie Der neue Höhenrundweg „360° Obervinschgau“ Rätoromanische Kultur und Natur mit Ortlerblick

Vom Vorbeifahren auf der Reschenstraße kennt fast jeder den Haider See, St. Valentin und die Malser Haide. Sie ist der grösste alpine Schuttkegel der Nacheiszeit und wurde nach der letzten Eiszeit durch massive Rutschungen aufgeschüttet. [mehr]

Stützpunkt auf dem Zentralalpenweg des ÖAV im Steinriesenral | Bild: BR; Angela Braun zur Bildergalerie Ein Porträt der Gollinghütte Stützpunkt auf dem Zentralalpenweg des ÖAV im Steinriesental

Vor dem Talschluss des Hochgolling, mit 2862 Metern der höchste Gipfel der Niederen Tauern, haben die Erbauer einen geschützten Platz mit eindrucksvoller Felskulisse ausgesucht. Die Gollinghütte steht in 1643 Metern Höhe auf der Oberen Steinwenderalm. [mehr]

Unterwegs in der Wacholderheide vor dem Schafabtrieb | Bild: BR; Bernd-Uwe Gutknecht zur Bildergalerie Die Wacholderheide vor dem Schafabtrieb Altmühltaler Schafe als Landschaftspfleger

Auf geht`s für 300 Schafe und ein Dutzend Ziegen. Schäfer Alfred Eichhorn und sein Kollege öffnen den Pferch in der Nähe von Dollnstein, wo die Tiere – vor Wölfen geschützt durch einen Elektrozaun – übernachten. [mehr]

Fliegenfischen zwischen Großem Ahornboden und Vorderriß – Alpenflüsse im Bayern-2-Rucksackradio | Bild: BR; Barbara Weiß zur Bildergalerie Der Rißbach im Karwendel Fliegenfischen zwischen Großem Ahornboden und Vorderriß

Der Rißbach ist nicht nur ein Paradies für Fliegenfischer, sondern auch ein Stück Kanada oder Neuseeland vor der Haustüre im Karwendel. Er fließt ungezähmt, unbegradigt und unverbaut durch das Rißtal, dem er auch den Namen gegeben hat. [mehr]

Mit dem Ex-Hörnli-Hüttenwirt aufs Hörnli | Bild: BR; Andreas Burman zur Bildergalerie Das Matterhorn mit Kurt Lauber Mit dem Ex-Hörnli-Hüttenwirt aufs Hörnli

Früher Morgen, kurz vor vier. Die Luft auf rund 3260 Meter Höhe ist kühl, etwas über Null, aber kaum Wind. Rechts von mir, hoch über der anderen Seite des Zmutt-Tals, zeichnen sich die auf- und absteigenden Silhouetten anderer Viertausender gegen den Nachthimmel ab. [mehr]

Von Kreuth durch die Wolfsschlucht zur Blaubergalm  | Bild: BR; Georg Bayerle zur Bildergalerie Bergtour durch die Wolfsschlucht zur Blaubergalm Überschreitung des Blaubergkamms

Nur dürftige Steigspuren leiten durch das von Gräben und Schluchten durchzogene Gelände. Selbst Caro, Tourenführerin im Alpenverein, kennt diese Route nicht. Auf dem Weg liegt ein Urwaldrelikt, so abgelegen, dass der Mensch hier niemals eine Axt angelegt hat. [mehr]

Gipfel, Seen und Wasserfälle zwischen Steiermark und Salzburger Land | Bild: BR; Angela Braun zur Bildergalerie Der Schladminger Tauern-Höhenweg Gipfel, Seen und Wasserfälle zwischen Steiermark und Salzburger Land

Die erste Etappe beginnt an der Bergstation der Hochwurzenbahn. Es geht mal bergauf, mal bergab auf einem Höhenkamm entlang, mal durch felsiges Gelädne, mal durch Bergwiesen bis man nach fünf bis sechs Stunden an der 1956 Meter hoch gelegenen Giglachsee-Hütte ankommt. [mehr]

Kühles Grün zwischen Lermooser Becken und Eschenlohe – Alpenflüsse im Bayern-2-Rucksackradio | Bild: BR; Angela Braun zur Bildergalerie Die Loisach im Werdenfelser Land Kühles Grün zwischen Lermooser Becken und Eschenlohe

Wer die Loisach erkunden will, kann das auf einem Radweg tun, der von der Quelle bis zur Mündung führt, am besten auf zwei Tage verteilt. Etwas mehr Zeit braucht man für eine Rundtour von Wolfratshausen nach Biberwier in Tirol und über Mittenwald wieder zurück. [mehr]

Von Zell über den Haidberg und Teufelsbrunnen zur Saalequelle | Bild: BR; Anja Bischof zur Bildergalerie Der Humboldt-Wanderweg im Fichtelgebirge Über den Haidberg und Teufelsbrunnen zur Saalequelle

Vom Marktplatz in Zell führt der Weg direkt zum Haidberg, der nicht nur der Höhepunkt der Wanderung ist, sondern auch einen Höhepunkt in Alexander von Humboldts Forscherdasein markiert. Es geht über die obere Saalebrücke, eine Treppe und einen Steig. [mehr]

Wandern auf Humboldts Spuren | Bild: BR; Andrea Zinnecker zur Bildergalerie Wandern auf Humboldts Spuren auf Teneriffa Blue Sky in paradise

Von Puerto de la Cruz geht es zum Humboldt-Blick auf halber Höhe zwischen Puerto de la Cruz und Orotava. Von hier bietet sich ein wunderbarer Blick auf die terrassierte Kulturlandschaft des Orotava-Tals mit seinem Kartoffel-Feldern und Bananen-Plantagen. [mehr]

Lech in Tirol: Klein-Kanada im unteren Tiroler Lechtal | Bild: BR/Andrea Zinnecker zur Bildergalerie Der Lech in Tirol Die einzige Wildfluss-Landschaft der Nördlichen Kalkalpen

Bergsteigern und Bikern, Wanderern und Naturliebhabern bietet das Tiroler Lechtal grandiose Landschaftserlebnisse und unberührte Natur, nicht nur in den hochalpinen Seitentälern, sondern auch entlang des Flusslaufs. [mehr]

Impressionen vom Ortler Höhenweg | Bild: IDM Südtirol/Helmuth Rier zur Bildergalerie Der neue Ortler-Höhenweg In sieben Tagen hochalpin rund um König Ortler

Der Ortler Höhenweg hat viele Stärken. Zum Beispiel gibt es in Südtirol kaum einen anderen Höhenweg, auf dem man dauerhaft so viel Blickkontakt zu den Gletschern hat wie hier. Der echte Gletscher-Kontakt hält sich dagegen in Grenzen. [mehr]

Osttirol: Aussicht auf die Venediger Krone | Bild: BR/Ulrike Nikola zur Bildergalerie Die Alpenkönigroute in den Hohen Tauern Versteckter Traumpfad vom Maurertal ins Umbaltal

Die Alpenkönigroute gilt als eine der schönsten Touren in den Ostalpen. Von der Essener-Rostocker-Hütte führt die siebenstündige Bergtour über ein einsames Kar mit herrlichen Bergseen, rund tausend Meter über dem Umbaltal. [mehr]

Hörnle und Kolben: Weidetiere auf dem Hörnle | Bild: BR/Georg Bayerle zur Bildergalerie Outdoor-Ambivalenz im Ammergebirge Hörnle & Kolben - Naturberg contra Abenteuerspielplatz

Zwei Berge - zwei Welten: Während es am Hörnle gemächlich zugeht und Pferde als Attraktion dienen, gibt's am Kolben einen Abenteuerspielplatz auf dem Berg. [mehr]

Lech: Formarinsee | Bild: BR/Barbara Weiß zur Bildergalerie Auf der Lechquellenrunde Eine Hüttentour zum Ursprung des Lechs

Eine Hüttentour im Lechquellengebirge schafft Groß und Klein, die Landschaft ist vielfältig und sogar bei schlechtem Wetter lässt sich diese Runde gut bewältigen. Hier sehen Sie Bilder. [mehr]

Bergwald-Projekt im Zuge des Klimawandels | Bild: BR; Georg Bayerle zur Bildergalerie Die Höhengrenzen von Baumarten Bergwald-Projekt im Zuge des Klimawandels

Elena und Franziska stapfen durch den Bergwald auf gut 1600 Meter Höhe im Wetterstein unter dem Schachen. Ein 20 Zentimeter kleines Pflänzchen wächst hier unter hohen Fichten; unschwer zu erkennen an den hellgrünen, eiförmigen Blättern: eine junge Buche. [mehr]

Meersalz, Stare und der weltbeste Haferbrei in Südschweden | Bild: BR; Petra Martin zur Bildergalerie Eine Radtour auf dem Kattegattleden Meersalz, Stare und der weltbeste Haferbrei in Südschweden

Der Kattegattleden führt an der Westküste Schwedens entlang bis nach Göteborg und ist fast 400 Kilometer lang. Kattegat heißt übrigens „Katzenloch“ und bezeichnet die Nordsee zwischen dem dänischen Jütland und Westschweden. [mehr]

Wanderung mit Kaiser-, Kloster- und Gletscherblick | Bild: BR; Barbara Weiß zur Bildergalerie Rund um Kloster Reisach bei Oberaudorf Wanderung mit Kaiser-, Kloster- und Gletscherblick

Eine Wanderung zum Kloster lohnt nicht nur wegen der Karmeliterkirche mit barocker Krippe, sondern vor allem auch wegen der Lage und dem Kaiserblick vom Klostergarten aus. [mehr]

Ein bayerischer Alpenfluss mit Lido, Klamm und Kieseln – Alpenflüsse im Bayern-2-Rucksackradio | Bild: BR; Manfred Wöll zur Bildergalerie Die Partnach im Wetterstein Ein bayerischer Alpenfluss mit Lido, Klamm und Kieseln

Man kann sich den nur 11 Kilometer langen Fluss fast in voller Länge erwandern: Vom Skistadion in Garmisch-Partenkirchen hinauf ins Reintal und zum Ursprung der Partnach. Die reine Gehzeit beträgt hin und zurück immerhin sieben bis acht Stunden. [mehr]

Wildkräuter und Wollschweine im Naturpark Puez-Geisler | Bild: BR; Andrea Zinnecker zur Bildergalerie Eine Wanderung auf die Ütia Ciampcios Wildkräuter und Wollschweine im Naturpark Puez-Geisler

Los geht es am Parkplatz Pares im Talschluss von Lungiarü. Schon bald kommt man an einem kleinen kunstvollen Biotop vorbei. In der feuchten Wiese am Lungiarü-Bach stehen einige Objekte des Projektes SMACH. [mehr]

Wasser auf die Mühlen der Nachhaltigkeit | Bild: BR; Andrea Zinnecker zur Bildergalerie Das ladinische Bergsteigerdorf Lungiarü Wasser auf die Mühlen der Nachhaltigkeit

An die 600 Einwohner verteilen sich auf den Hauptort und mehrere Weiler - Viles, wie sie auf Ladinisch heißen. Seilbahnen und Liftanlagen – Fehlanzeige. Zum Glück. Dabei wäre es fast anders gekommen für Lungiarü. [mehr]

Ein fast vergessener Alpenfluss zwischen Brenner und Bozen  | Bild: BR; Andreas Pehl zur Bildergalerie Mythos Eisack Ein fast vergessener Alpenfluss zwischen Brenner und Bozen

Erst bei Brixen wird das Tal breiter, denn dort mündet die Rienz in den Eisack. Nicht einmal das gesamte Tal trägt seinen Namen, erst ab der Franzensfeste. Dabei waren die Ufer des Eisack seit über 6000 Jahren Siedlungsgebiet für die Menschen. [mehr]

„Koasa-Gefühl“ in imposanter Felsenarchitektur | Bild: BR; Georg Bayerle zur Bildergalerie Eine Tour auf die Karlspitze im Wilden Kaiser „Koasa-Gefühl“ in imposanter Felsenarchitektur

Es braucht Kletterfertigkeit und Übung. Nach ein paar Schritten ins Wilde Gelände, etwa zur Felsflanke der knapp 2300 Meter hohen Karlspitze, verklingt das lebhafte Treiben am Ellmauer Tor rasch. [mehr]

Vom Meer bei Vela Luka zur Höhle Vela Spila | Bild: BR; Claudia Steiner zur Bildergalerie Wandern auf der kroatischen Insel Korcula Vom Meer bei Vela Luka zur Höhle Vela Spila

Schnell hat man die steil aufsteigenden Gassen von Vela Luka verlassen. Die Gassen sind so steil, dass die Bewohner Ziegelsteine hinter die Reifen ihrer Autos legen. Dann geht es an Trockenmauern entlang, zwischen denen Olivenbäume wachsen. [mehr]

Vilstal und Kalbelehof, Tannheimer Tal und Enge | Bild: Michael Lukaszewski/Pfronten Tourismus zur Bildergalerie Mountainbiketour für Anfänger bei Pfronten Vilstal und Kalbelehof, Tannheimer Tal und Enge

Nach dem Schnellcheck beginnt die erste Etappe zum Eingewöhnen flach. Von Pfronten führt der Radweg ins Vilstal, vorbei an Bauernhöfen und Kuhweiden. Bei einem leichten Anstieg erklärt mir Markus, wie man möglichst effektiv bergauf radelt. [mehr]

Ein Adlerhorst im Herzen der Berner Alpen | Bild: Kilian Neuwert (privat) zur Bildergalerie Die Konkordiahütte überm Aletsch Ein Adlerhorst im Herzen der Berner Alpen

Der Klimawandel hat hier deutliche Spuren hinterlassen, vor Jahren war die Konkordiahütte noch deutlich einfacher zu erreichen. Wer aber oben ankommt, den belohnt zunächst das gewaltige Panorama, dass sich vor der Hüttenterrasse bietet. [mehr]

Allgäuer Festwoche: Ein Nachmittag mit Bergsteiger-Frauenpower | Bild: BR/David Haas zur Bildergalerie Rucksackradio auf der Allgäuer Festwoche Alpiner Nachmittag rund um Bergwacht und Bergsteiger

Das Rucksackradio präsentierte auf der Bühne der Allgäuer Festwoche in Kempten ein buntes Programm rund ums Bergsteigen. Die Bergwacht zeigte ihr Können und alpine Experten ließen an ihren Erlebnissen teilhaben. [mehr]

Dolomiten: Blick vom Misurinasee auf die Südseite der Zinnen | Bild: BR/Georg Bayerle zur Bildergalerie Klettertour auf die Große Zinne Auf den Spuren der Erstbesteiger vor 150 Jahren

Vor 150 Jahren wurde die Große Zinne zum ersten Mal bestiegen. Rucksackradio-Autor Georg Bayerle hat sich auf die Spuren der Erstbesteiger gemacht, die noch immer spektakuläre Ausblicke bietet. [mehr]

Paddeln auf der Drau | Bild: BR/Ulrike Nikola zur Bildergalerie Paddelabenteuer auf der Drau Durch die Ochsenschlucht bei Feistritz

Besonders das Obere Drautal gilt als landschaftliches Juwel: Vor der Bergkulisse der Lienzer Dolomiten und der Gailtaler Alpen fließt dort die Drau durch Kärnten in Richtung Slowenien und Kroatien. [mehr]

Wandern im Schnalstal: ... mal von Schafen | Bild: BR/Manfred Wöll zur Bildergalerie Wandern im Schnalstal Gipfel und Almen zwischen Ötzi, Schafen und Ziegen

Das Schnalstal ist bekannt für den traditionellen Schafübertrieb über den Hauptkamm der Ötztaler Alpen. Der Fund von Ötzi hat das Tal international bekannt gemacht. Als Wanderziel war das Schnalstal immer schon gefragt. Doch es gibt auch ruhigere Ecken wie zum Beispiel die Kreuzspitze. [mehr]

Neobiota/Müll am Wegrand | Bild: BR/Christoph Thoma zur Bildergalerie Neobiota-Ausstellung in Ruhpolding Gebietsfremde Müll-Vielfalt in den Bergen

Wer sich in Wald und Gebirge aufhält, freut sich über saubere und vor allem müllfreie Natur. Freizeit draußen, das bedeutet aber auch Müsli-Riegel-Papier, Plastiktüten oder Zigarettenstummel – am Gipfel lässig in die Felsen geschnippt. [mehr]

Markanter Bergrücken zwischen Loisach und Isar | Bild: BR; Barbara Weiß zur Bildergalerie Tour auf die Benediktenwand Markanter Bergrücken zwischen Loisach und Isar

Unsere Überschreitung von Benediktbeuern nach Lenggries ist alles andere als eine Speed-Unternehmung. Wir konzentrieren uns lieber auf die tollen Ausblicke, die Stimmung, die Blumen. Selbst den Gipfel der Benediktenwand lassen wir heute aus. [mehr]

Über alpines Power-Walking und Trail-Running | Bild: BR; Bernd-Uwe Gutknecht zur Bildergalerie Über alpines Power-Walking und Trail-Running Der Mozart-Trail-Marathon bei Salzburg

Die 42 Kilometer des Berglaufs führen auf Wanderwegen vom Wolfgangsee über den Fuschlsee, Nockstein und Kapuzinerberg bis zum Zieleinlauf mitten in Salzburg. Die Teilnehmer können laufen, walken, wandern - ganz nach Lust und Laune und ohne Zeitdruck. [mehr]

Wie ein europäischer Strom im Wallis entsteht | Bild: BR; Georg Bayerle zur Bildergalerie Die Geburt der Rhone Wie ein europäischer Strom im Wallis entsteht

Mit atemberaubender Wucht schießt das milchig-braune Gletscherwasser am Furkapass über die Felskante – ein großartiges Naturschauspiel. Der dramatische Geburtsort der Rhone zählt seit 140 Jahren zu den ältesten und größten Touristenattraktionen der Alpen. [mehr]

Gipfelziele in der rauen Wildnis des Weißkamms | Bild: BR; Georg Bayerle zur Bildergalerie Hochtouren um die Rauhekopfhütte Gipfelziele in der rauen Wildnis des Weißkamms

Ein ganzes Netz möglicher Wege zieht sich um die Rauhekopfhütte zusammen. Rau sind viele dieser Wege, besonders die Übergänge wie das Gepatschjoch zur Vernagthütte oder das Wannetjoch zum Taschachhaus. [mehr]

Mit Langohren rund um die Vogelmühle bei Kirchberg | Bild: BR; Christoph Thoma zur Bildergalerie Wandern mit Eseln im Bayerischen Wald Mit Langohren rund um die Voglmühle bei Kirchberg

Abseits der B11 zwischen Deggendorf und Zwiesel, im Landkreis Regen, ganz nahe am Nationalpark Bayerischer Wald, findet man dort, wo sich Fuchs und Hase gute Nacht sagen, die Voglmühle, versteckt zwischen Wiesen in einer Senke. [mehr]

Zirbenweg | Bild: BR/Andrea Zinnecker zur Bildergalerie Königin der Alpen Wanderung zu den Zirben

Die Zirbe gilt als "Königin der Alpen". Auf etwa 2.000 Metern Höhe wächst der Baum. Hoch über Innsbruck gibt's eine schöne Wanderung zu den Zirben mit tollem Alpenpanorama. [mehr]

Ein bergaffines Porträt der ladinischen Gesangsgruppe | Bild: BR; Andrea Zinnecker zur Bildergalerie Mit den Ganes in der Fanes Bergaffines Porträt der ladinischen Gesangsgruppe

Ladinisch ist für rund 30.000 Südtiroler die Muttersprache, auch für Elisabeth und Marlene Schuen aus La Val, Wengen, im Gadertal. Die beiden Schwestern haben das erfolgreiche Gesangstrio „Ganes“ gegründet, das in ladinischer Sprache singt. [mehr]

Klettern in den Berner Alpen | Bild: BR; Andreas Burmann zur Bildergalerie Schreckhornhütte und Schreckhorn in den Berner Alpen Klettern mit Schwierigkeitsskala T 4

Morgens um halb zwei gibt es Frühstück für die Schreckhorn-Aspiranten. Wer auf das Strahlegghorn möchte, frühstückt um halb fünf und die Hüttenwanderer sind um sieben Uhr dran. Danach heißt es Saubermachen, Reparieren, Geräte warten, Kochen usw. [mehr]

Eine Wanderung zu Sumpfkraut, Stendelwurz und Zweiblatt | Bild: BR; Chris Baumann zur Bildergalerie Die Orchideenleiter am Tiroler Lech Wanderung zu Sumpfkraut, Stendelwurz und Zweiblatt

Der Einstieg in die Orchideenleiter erfolgt dann unter der markanten Johannisbrücke nahe Weißenbach. Sabine Resch, Naturführerin und Naturpädagogin, entdeckt gleich zu Beginn der Wanderung erste Raritäten wie die breitblättrige Stendelwurz. [mehr]

Vom Quellgebiet bei Kloster Ettal bis zum Ammersee – Alpenflüsse im Bayern-2-Rucksackradio | Bild: BR; Barbara Weiß zur Bildergalerie Der Ammer-Amper-Radweg Vom Quellgebiet bei Kloster Ettal bis zum Ammersee

Vom Bahnhof in Oberammergau lohnt es sich, das kurze Stück bis zum Quellgebiet der Ammer bei Kloster Ettal zu radeln – hin und zurück sind das nur acht 8 Kilometer. Glasklare Quellbäche bilden den Ursprung der Ammer im Naturschutzgebiet Ettaler Weidmoos [mehr]

Sehnsuchtsort wie aus dem Almbilderbuch | Bild: BR; Andrea Zinnecker zur Bildergalerie Wandern auf die Königsalm bei Kreuth Sehnsuchtsort wie aus dem Almbilderbuch

Erster Eindruck: ein langweiliger Forstweg; zweiter Eindruck: Er führt in traumschönes Almgelände. Zwischen den Wiesenwellen stehen vereinzelt wunderbare alte Bäume, Kühe und Haflinger grasen friedlich vor der Kulisse der Blauberge. [mehr]

Alte Legenden, neuer Glanz und ein Giebel mit Glocke | Bild: BR; Andreas Pehl zur Bildergalerie Das Hallerangerhaus im Karwendel Alte Legenden, neuer Glanz und ein Giebel mit Glocke

Fast 20 Kilometer sind es auf der Forststraße hinab nach Scharnitz. Deshalb kommen die meisten Gäste aus Richtung Scharnitz mit dem Rad aufs Hallerangerhaus. Wer es gemütlich haben will, der radelt bis zur Kastenalm und steigt von dort aus noch etwa zwei Stunden zu Fuß auf. [mehr]

Neue Herausforderung für sportliche Bergradler | Bild: BR; Christoph Thoma zur Bildergalerie Die Trans-Bayerwald-Mountainbikerunde Neue Herausforderung für sportliche Bergradler

Im Mittelpunkt der Route stehen zwei Sieben-Tages-Etappen mit einer Gesamtlänge von gut 700 Kilometern. Etappe drei auf der MTB Nord führt von Waldkirchen über den Dreisessel nach Mitterfirmiansreuth. [mehr]

Eine abenteuerliche Ursprungssuche im Karwendel – Alpenflüsse im Bayern-2-Rucksackradio | Bild: BR; Andreas Pehl zur Bildergalerie Quellenangaben an der Isar Abenteuerliche Ursprungssuche im Karwendel

In den Karten steht Lafatscherbach als Name dieses Gebirgsbaches, Gemeindegebiet Absam im Inntal. Ist das nun die richtige Isarquelle? Oder beginnt die wirklich erst unten bei den Quelltöpfen im Gemeindegebiet von Scharnitz? [mehr]

Coole Wanderung auf dem Wendelsteinmännleinweg zwischen Wasser und Berg | Bild: BR; Barbara Weiß zur Bildergalerie Schatten rund um Bayrischzell Coole Wanderung auf dem Wendelsteinmännleinweg

Die Wendelsteinmännlein sind rote Zwerge, aus Holz geschnitzt, tragen ein rotes Holzhütchen und zeigen mit ausgestrecktem Finger die Wanderrichtung. Für Kinder wird die Suche nach dem nächsten Männlein fast zu einer Art Schnitzeljagd und nie langweilig. [mehr]

Wandern von St. Moritz zum Unterschweighof im Ultental  | Bild: BR; Andrea Zinnecker zur Bildergalerie Von St. Moritz zum Unterschweighof im Ultental Alte Pilgerpfade, Malvenzucker und Oswegokraut

Der alte Pilgerweg vom Reschenpass nach Rom führt quer durchs Ultental, sagt Michaela Paris, die Wirtin vom Gasthof St. Moritz gleich neben der Kirche. Das Gasthaus stammt aus dem 13. Jahrhundert und war einst das Pfarrhaus. [mehr]

Eine Tour in der Mangart-Gruppe in den Julischen Alpen | Bild: BR; Ulrike Nikola zur Bildergalerie Die Laghi di Fusine im Friaul Tour in der Mangart-Gruppe in den Julischen Alpen

Die rund vierstündige Wanderung unterhalb der Ponza- und Mangart-Gruppe ist abwechslungsreich, und nach der Bergtour kann man sich in einem der beiden Seen herrlich erfrischen. Der untere Lago di Fusine ist der kälteste See in den Alpen. [mehr]

Eine Müllsammelaktion für „plasticfree peaks“ | Bild: BR; Antonia Schlosser zur Bildergalerie Eine Müllsammelaktion für „plasticfree peaks“ Die ersten Allgäuer Alpen CleanUp-Days

Über 300 Wanderer und Bergsteiger haben sich zu den ersten Allgäuer Alpen CleanUP-Days angemeldet. Unsere Gruppe besteht aus 12 Allgäuerinnen und Allgäuern, die sich den 1838 Meter hohen Breitenberg in Pfronten als „Aufräum-Ziel“ ausgesucht haben. [mehr]

Eine Tour mit Stirnlampe unter Sternen im Brandnertal | Bild: BR; Claudia Steiner zur Bildergalerie Eine Tour mit Stirnlampe unter Sternen im Brandnertal Zum Sonnenaufgang auf die Mondspitze

Außer unseren Schritten ist nichts zu hören. Konzentriert steigen wir auf. Es geht steil und anstrengend bergauf. Wir haben Glück mit dem Wetter. Die Nacht ist klar, über uns funkeln die Sterne. Der Kleine Wagen mit seinen drei punktförmigen Sternen ist gut auszumachen. [mehr]

Abtauchen mit Rucksack und Mikroskop – Alpenflüsse im Bayern-2-Rucksackradio | Bild: BR; Ulrike Nikola zur Bildergalerie Auf Larven-Suche in der Isel Abtauchen mit Rucksack und Mikroskop

Über das glattgeschliffene grüne Schiefergestein tost die weiße Gischt hinab ins Tal. Die Umbalfälle führen ein faszinierendes und lautes Schauspiel auf, bei dem das Gletscherwasser durch die engen Spalten nur so wirbelt, sprudelt und schäumt. [mehr]

Der Planetenweg bei Obergummer in Südtirol | Bild: BR; Andrea Zinnecker zur Bildergalerie Der Planetenweg bei Obergummer in Südtirol Zwischen Sonne und Pluto

Wer auf dem Planetenweg unterwegs ist, der wandert im Maßstab eins zu einer Milliarde, schmunzelt der Vorsitzendende der Amateur-Astronomen Max Valier, Gerhard Mair. Oder anders gesagt: ein normaler Wanderschritt entspricht 600.000 Kilometern. [mehr]

Mythische Felsmauer mit Mittagsloch und steilen Schrofen | Bild: BR; Georg Bayerle zur Bildergalerie Klettern am Untersberg Mythische Felsmauer mit Mittagsloch und steilen Schrofen

Kurz unter dem Stöhrhaus auf dem Plateau des Untersbergs tut sich plötzlich eine Lücke auf: Es gähnt der Abgrund und die Kalkwände ragen derart überhängend auf, dass manche gleich um ihren Schlaf fürchten. [mehr]

Japanisches Flair im Moor und eine Tour wie ein Gedicht | Bild: BR; Chris Baumann zur Bildergalerie Haiku-Wanderweg bei Bad Bayersoien Japanisches Flair im Moor und eine Tour wie ein Gedicht

In Bad Bayersoien, kurz hinter dem Fischerhaus am See, beginnt der Wanderweg. Markus Fenner aus Bad Kohlgrub, der den Weg konzipiert hat, erklärt, dass diese literarische Kurzform des Haikus aus einem Dreizeiler mit einer festen Silbenzahl besteht. [mehr]

Geschichte und Geschichten auf Wallfahrtswegen  | Bild: BR; Christoph Thoma zur Bildergalerie Kulturwandern im Lamer Winkel Geschichte und Geschichten auf Wallfahrtswegen

Treffpunkt ist die Pfarrkirche St. Wolfgang in Haibühl. Vor dem romanischen Turm hält der Bus, hier kann man parken, hier geht es los. Der Diözesanheilige soll bei einer Visitation hier vorbeigekommen sein, und so wandern wir auf dem Wolfgangs-Weg. [mehr]

Die Kesselrunde an der Kenzenhütte | Bild: BR; Andrea Zinnecker zur Bildergalerie Alpenrosenblüte im Ammergebirge Die Kesselrunde an der Kenzenhütte

Im Scheinbergkessel finden die Alpenrosen ideale Bedingungen und überziehen wuchernd die Hänge, zumal heuer ein starkes Blühjahr ist und sich die Flora zwei bis drei Wochen früher als sonst entwickelt hat. [mehr]

Glückshormone und Meditation entlang der Mangfall | Bild: BR; Tom Fleckenstein zur Bildergalerie Eine Lach-Yoga-Wanderung bei Weyarn Glückshormone und Meditation entlang der Mangfall

Gut gelaunt beginnen wir dann die Wanderung rund um Weyarn entlang der Mangfall. Auf einem schmale Pfad geht es in den Mischwald hinein. Ahorn, Buchen, Eichen, Fichten und ein kleiner Bach, auch die Vögel scheinen zu lachen. [mehr]

Kanzel, Kelle, Sichel und eine hochalpine Hängebrücke | Bild: BR; Andrea Zinnecker zur Bildergalerie Über luftige Höhen Der neue Plima-Schluchtenweg im Martelltal

Die ersten drei Stationen - Kelle, Panoramasichel und Ausssichtskanzel – erlauben großartige Ein- und Ausblicke in die schmale Plimaschlucht und auf die Berge ringsum. Die erste Erlebnisstation, die Kelle, ragt wie eine Schöpfkelle in die Schlucht hinab. [mehr]

Hitze und Höhenmeter, Rosen und Weißlacker | Bild: Stefan Dorner zur Bildergalerie Radeln von der Burg zum Bier im Allgäu Hitze und Höhenmeter, Rosen und Weißlacker

Nur ein paar Kilometer sind es vom Pfrontner Zentrum zum Falkenstein. Dort oben, auf 1277 Meter Höhe, thront eine Burgruine auf einem exponierten Felsen. Genau hier wollte Bayerns Märchenkönig Ludwig II. seinen letzten Prachtbau errichten. [mehr]

Hirschenstein: Eine Lichtung mit Lupinen | Bild: BR/Christoph Thoma zur Bildergalerie Auf den Hirschenstein im Arberland Ein Schuhfleck, vier Wege und ein Aussichtsturm

Ein Wirtshaus gibt's auf dem Hirschenstein im Arberland zwar nicht, dafür eine fantastische Aussicht vom Großen Arber bis zum Gäuboden. Heidelbeeren und Schwammerl wachsen im Wald und die Bäche sorgen für Abkühlung. [mehr]

Transalp: Autor Stefan Maier unterwegs | Bild: BR/Robert Mückl zur Bildergalerie Per Mountainbike von Ischgl zum Iseo-See Auf Transalp mit rüstigen Bayerwaldlern aus Cham

Heuer steht für die Ortsgruppe Cham die 20. Transalp an. Nur mit Muskelkraft und Mountainbikes geht's von Ischgl zum Iseo-See. Stefan Maier ist vergangenen Sommer mitgeradelt. Hier sehen Sie seine Eindrücke. [mehr]

Film "Alpgeister": Bei den Dreharbeiten: Wolfgang Ramadan | Bild: Konzept+Dialog Alpgeister zur Bildergalerie Bilder zur Rucksackradio-Kino-Preview „Alpgeister“ Spirituelle Bergwelten zwischen Untersberg und Säuling

Der Alpenraum steckt voller Sagen, Legenden und Mythen, und wie schon Albert Einstein formulierte: „Das Schönste, was wir erleben, ist das Geheimnisvolle!“ Genau das setzt ein neuer Film um, der am 18. Juli in die Kinos kommt: „Alpgeister“ von Walter Steffen. Es handelt sich um eine sagenhaft-schöne Reise entlang des bayerischen Alpenrands vom Berchtesgadener Land bis ins Oberallgäu. [mehr]

SUP Wildwasser Kurs | Bild: Markus Stehböck zur Bildergalerie Wildes Wasser Stand-Up-Paddeling auf dem Fluss

Stand-Up-Paddeln auf dem See ist leicht zu erlernen, man kann es gemütlich angehen lassen oder sich verausgaben. Wem es auf dem See mit dem Stand-Up-Paddeln zu langweilig wird, der kann es auch auf dem Fluss probieren, es geht auch im Wildwasser. [mehr]

Feldlerchen, Rebstöcke und Ruinen bei Markt Einersheim | Bild: BR; Jochen Wobser zur Bildergalerie Feldlerchen, Rebstöcke und Ruinen bei Markt Einersheim TraumRunde in der fränkischen Toskana

Die TraumRunden  sind Halbtages- und Tagestouren auf naturnahen Wegen, und jetzt im Mai hat das Kitzinger Landratsamt sieben neue TraumRunden ausgeschildert und freigegeben. Eine dieser neuen Routen beginnt und endet im Winzerörtchen Markt Einersheim. [mehr]

Unterwegs mit der sächsischen Kletterlegende Bernd Arnold | Bild: BR; Kilian Neuwert zur Bildergalerie Klettern im Elbsandsteingebirge Unterwegs mit Kletterlegende Bernd Arnold

Klettern im Elbsandsteingebirge – das ist auch bald 30 Jahre nach dem Mauerfall noch immer ein Geheimtipp, auch wenn die Geschichten von Knotenschlingen und eigenartigen Ritualen vielleicht ein wenig furchteinflößend sind. [mehr]

Von Bordano auf flatterhaftem Pfad auf den Monte San Simeone – Alpenflüsse im Bayern-2-Rucksackradio | Bild: BR; Ulrike Nicola zur Bildergalerie Schmetterlings-Wanderung am Tagliamento Von Bordano auf flatterhaftem Pfad auf den Monte San Simeone

Wenn man durch die kleinen Straßen des 600-Seelen-Dorfes Bordano läuft, entdeckt man viele bunte Schmetterlingsmalereien auf den Wänden der Häuser, denn Bordano gilt als Schmetterlingsdorf. Über 200 Häuser sind mit Schmetterlingsbildern bemalt. [mehr]

Radeln zwischen Blauhösler und Krähberg-Drachen | Bild: BR; Christoph Thoma zur Bildergalerie Radeln zwischen Blauhösler und Krähberg-Drachen Auf sagenhaften Spuren bei Aitrang im Ostallgäu

Bei den fünfzehn Kilometern kommt es nicht so sehr auf körperliche Höchstleistungen an, sondern auf die Feen, Hexen, Kobolde und all die seltsamen Figuren, die man unterwegs so trifft: die „Geißzenz“, das „Geigerlein“, den „Blauhösler“ oder die „Krähberg-Drachen“. [mehr]

Hintergründe zu einem sensiblen Ökosystem | Bild: BR; Georg Bayerle zur Bildergalerie Hintergründe zu einem sensiblen Ökosystem Alpenflüsse

Der Zustand größerer Flüsse sei durchwegs schlecht. Schlecht bedeutet vielerorts den Verlust der Flusshabitate und der Auen. Erst seit einem guten Jahrzehnt gibt es einen stärkeren gesellschaftlichen und politischen Willen, Alpenflüsse zu renaturieren. [mehr]

Wandern auf sagenhaften Spuren über dem Ostrachtal im Oberallgäu | Bild: BR; Chris Baumann zur Bildergalerie Auf sagenhaften Spuren über dem Ostrachtal im Oberallgäu Wildfräuleinstein und Willersalpe

Ausgangspunkt der dreieinhalbstündigen Wanderung zum Wildfräuleinstein und zur Willersalpe ist der gebührenpflichtige Parkplatz am südlichen Ortsende von Hinterstein. Am Dorfbrunnen treffe ich Cornelia Beßler, Mundartautorin aus Bad Oberdorf. [mehr]

Sommer, Seen und Schären-Inseln in Schweden | Bild: BR; Petra Martin zur Bildergalerie Eine Radtour in Östergötland Sommer, Seen und Schären-Inseln in Schweden

Mit Karte und Brotzeit gut ausgestattet, schwinge ich mich auf das Rad. Vier Seen soll ich sehen, die geschotterte Straße führt geradewegs in den Wald. An einer Weggabelung die erste Holzlatte mit Farbmarkierung – eine gute Orientierungshilfe. [mehr]

Unterwegs auf einer einsamen Überschreitung | Bild: BR; Georg Bayerle zur Bildergalerie Über das Kienjoch in den Ammergauer Alpen Auf einer einsamen Überschreitung

Hier am Alpenrand aber hat es den Schnee bis auf 2000 Meter praktisch komplett weggeputzt. Wo unten in den Wiesen jetzt langsam der Sommer aufblüht, ist 1000 Meter höher gerade der Frühling angekommen: gelb, rosa und blau. [mehr]

Wanderung über zwei unbekannte Würzburger Höhenzüge | Bild: BR, Ansgar Nöth zur Bildergalerie Wanderung über zwei unbekannte Würzburger Höhenzüge Pfaffenberg & Rossberg

Die Weinlage Pfaffenberg könnte man den kleinen, unbekannteren Bruder des Würzburger Stein nennen. Seine sanften Hänge sind ähnlich sonnenverwöhnt. Angebaut werden hier hauptsächlich Silvaner und Müller-Thurgau, aber auch Grauburgunder und Domina. [mehr]

Vom Mittag bis zum Biberkopf | Bild: BR; Georg Bayerle zur Bildergalerie Vom Mittag bis zum Biberkopf Fernweh – Unterwegs in den Allgäuer Alpen

Das Grün der Steilflanken ernährt im Sommer auch das Weidevieh. Das Allgäu ist die am dichtesten genutzte Bergweidelandschaft Europas. 30.000 Stück Vieh verbringen hier den Sommer auf 700 Alpen, wie die Almen im Allgäu heißen. [mehr]

Die Hochebene der Pala in den Dolomiten | Bild: BR; Georg Bayerle zur Bildergalerie Die Hochebene der Pala in den Dolomiten Für Wanderer und Kletterer

Der Name Pala selbst kommt aus dem Dialekt und bezeichnet ein Kraut, das Grün, das bis hoch zu den Wänden wächst, wo einst Vieh zur Beweidung hingetrieben wurde. Die südlichen Dolomiten sind charakterisiert durch sehr tiefe Täler und die Vegetation, die bis an die Felswände reicht. [mehr]