Bayern 1 - Heute im Stadion


56

Edgar Endres Aus der Bezirksoberliga in die Champions League

Edgar Endres war schon als Kind begeistert von Fußball-Kommentatoren im Radio. Gerd Rubenbauer und Werner Hansch waren die Idole seiner Jugend. Den Weg zum passionierten Sportreporter fand er 1987 durch die Uni-Pinnwand.

Stand: 02.07.2021

Reporter Edgar Endres | Bild: BR/Markus Konvalin

Edgar Endres ist gelernter Geisteswissenschaftler und studierte an der Maximilians-Universität Würzburg Geschichte und Politikwissenschaften. Er begann seine journalistische Laufbahn 1987 bei Radio Gong in Würzburg. Seit 1990 arbeitet er beim Bayerischen Rundfunk in der Sportredaktion und ist als "Mann der ersten Stunde" bei BR24 am Start. Dort moderiert er regelmäßig den Sportblock und ist sonst im Fußball in der Bundesliga und in der Champions League als Reporter am Ball. Weitere Vorlieben sind zudem im Sommer Beachvolleyball und im Winter der jährliche Einsatz bei der Vierschanzentournee. Zu den Highlights zählen für ihn die Großereignisse wie Ski-Nordisch Weltmeisterschaften und die Olympischen Spiele.

Geburtsjahr
Das der WM 1962 in Chile mit dem Viertelfinal-K.o. der Deutschen gegen Jugoslawien

Heimatverein
Der "Club" und in grauer Vorzeit der Internatsfußball im Ottonianum in Bamberg

Weg zum Fußballreporter

  • Als Junge durch Dauerhören von allen möglichen Fußballreportagen im Radio (z.B. 1972 der legendäre Sieg der "deutschen Wunderelf" im Wembley-Stadion) ,
  • als Student in Würzburg (Politik und Geschichte) mit viel Übungsfläche bei Radio Gong Mainland ("Privatradio sucht freie Mitarbeiter" lautete der Zettel an der Uni-Pinnwand),
  • als junger Journalist beim BR in München unter Hörfunk-Sportchef Franz Muxeneder

Erstes kommentiertes Spiel
Beim Privatfunk wohl irgendein Bezirksoberligaspiel, beim BR eines der Aufstiegsspiele des FC Schweinfurt 05 in die 2.Liga mit Trainerguru Werner Lorant

Verrücktestes kommentiertes Spiel
"Das" Spiel gibt es nach mehr als 20 Jahren wohl nicht, aber eine Top 3:

  • EM-Halbfinale Deutschland-England 1996 in London
  • Champions League-Finale Bayern-Valencia in Mailand 2001
  • und ein paar Wochen davor das irrste Bundesliga-Finale mit dem Bayernspiel in Hamburg und dem späten Ausgleich durch Patrik Andersson

(außer der Wertung, aber trotzdem irre: das Champions League-Finale der Bayern gegen Manchester United 1999)

Kuriosestes Erlebnis im Stadion
Der 12. Mann bei einem Champions League-Spiel der Bayern gegen Manchester United, als sich der Spanier Jimmy Jump im Olympiastadion bei der Mannschaftsaufstellung mit aufs Mannschaftsfoto mogelte.

Schönste Panne bei einer Übertragung
Zu meinen Anfangszeiten bei Radio Gong zog mir jemand den Stromstecker aus dem Reporto-Fon. Damals gabs noch kein Handy, um den Reporter auf das Missgeschick aufmerksam zu machen, deshalb merkte ich die "stromlose" Übertragung erst viel zu spät!

Lieblingsspieler/–Trainer
Gerd Müller/Carsten Wettberg
Gerd Müller, ja warum? Er war das Idol der Kindheit. Carsten Wettberg – ein Trainer mit Leib und Seele, und dabei nie abgehoben, sondern  immer bodenständig. Ähnliches gilt im Profibereicht für Ottmar Hitzfeld.

Interessen und Beschäftigungen außer Fußball
Sport, vor allem Laufen und Fitness-Studio, Familie mit 2 kleinen Töchtern, lesen (soweit es die Familie zulässt) und Filme, vor allem Kinoklassiker


56