ARD-alpha - Campus


48

Technische Hochschule Nürnberg Technik aus Tradition

Die Studenten nennen sie nur "das Ohm". Die Technische Hochschule Georg Simon Ohm in Nürnberg, benannt nach dem berühmten Physiker und Leiter des einstigen Polytechnikums der Stadt, gehört zu den größten Hochschulen Deutschlands.

Von: Matthias Rex

Stand: 24.03.2017 | Archiv

Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm

  • gegründet 1971 als Fachhochschule, seit 2013 Technische Hochschule
  • rund 13.000 Studierende
  • Anschrift: Keßlerpl. 12, 90489 Nürnberg

Profil

Die TH Nürnberg bietet Studiengänge in den Bereichen Technik, Wirtschaft, Soziales und Design an. Im Mittelpunkt des Studiums steht die Praxis. Das zieht sich durch alle Vorlesungen und gilt auch für die nicht technischen Fächer. Neben den klassischen Studiengängen entscheiden sich viele am "Ohm" für ein Duales Studium: Sie kombinieren eine klassische Lehre mit einem Hochschulstudium. Azubi und Student in einer Person, das bietet die TH Nürnberg in mehr als einem Duzend technischer und wirtschaftlicher Fächer an – egal ob Diplom, Bachelor oder Master. Mit einem Abschluss vom "Ohm" in der Tasche steigen die Aussichten auf einen Job. Denn die Technische Hochschule Nürnberg hat einen guten Ruf bei potentiellen Arbeitgebern.

Das sagt der Präsident

"Die Technische Hochschule ist  gegenüber der Hochschule für angewandte Wissenschaften sicherlich eine Aufwertung. Und wir verstehen uns ja auch historisch, entstanden aus einem städtischen Polytechnikum, als eine sehr technisch orientierte Hochschule. Wobei technisch orientiert nicht bedeutet, dass wir ausschließlich technische Disziplinen haben. Die Herausforderungen für die Wissenschaft, insbesondere bei den angewandten Wissenschaften, spielen sich heute zwischen den Disziplinen ab. Und deswegen müssen wir hier in Nürnberg, an der Technischen Hochschule, von der Fachorientierung zur Themenorientierung kommen."

Prof. Dr. Michael Braun


48