ARD-alpha - Campus


24

Bewerbung schreiben Tutorial - so überzeugst du Personalmanager

Bewerben als Werkstudent oder für eine richtige Stelle - wie geht das? Alessandro Bongiorno holt sich Rat von einem Bewerbungscoach. Der zeigt ihm, wie Anschreiben und Lebenslauf zu formulieren sind und welche Zeugnisse in die Bewerbung gehören.

Von: Christian Wurzer

Stand: 07.02.2021

Bewerbung schreiben ist für Alessandro zurzeit das Topthema. Er studiert Kartographie und Geomedientechnik an der Hochschule München und will sich als Werkstudent etwas Geld dazuverdienen.

"Das Studium ist eine Mischung aus einem Ingenieursstudiengang und auch ein kreativer Teil ist mit dabei. Das Faszinierende dabei ist, dass ich nicht nur das Technische habe, sondern eben auch diese kreative Komponente, wie Fotografie, Mediendesign und solche Sachen. Das ist sehr abwechslungsreich."

Alessandro Bongiorno

Problem: Das Fach kennt kaum einer, obwohl die Qualifikationen dringend gesucht sind. Alessandro muss sich also gut verkaufen können.

"Bei der Bewerbung habe ich die Schwierigkeit, dass die wenigsten Personaler etwas von diesem Studiengang wissen, beziehungsweise, was der alles kann. Viele suchen nach so etwas, wissen aber nicht wie es heißt, nämlich Kartographie und Geomedientechnik."

Alessandro Bongiorno

Der Bewerbungscoach

Peter Joscht lehrt an der Hochschule München Personalmanagement, arbeitet in der Personalabteilung einer Bank und coacht auch Bewerber. Er hilft Alessandro dabei, seine Bewerbung gut auf den Weg zu bringen, mit Tipps, die für alle Bewerbungen gelten. Denn es ist für die Gestaltung von Bewerbungsunterlagen egal, ob du dich für einen Werkstudentenjob während des Studiums oder für eine richtige Arbeitsstelle bewirbst.

Bewerbung - Funktion des Anschreibens

Das Anschreiben mit deinen Bewerbungsunterlagen erhält in der Regel zuerst ein Mitarbeiter in der Personalabteilung der Firma, bei der du dich bewirbst. So ein „Personaler“ ist oft kein Fachmann auf dem Gebiet, für das du dich bewirbst und er bekommt hunderte Bewerbungen auf den Tisch. Dennoch musst du ihn so von deiner Person überzeugen, dass er deine Bewerbungsunterlagen nicht gleich aussortiert, sondern sie in eine Fachabteilung weitergibt. Dein Anschreiben muss also dem ersten Screening durch die Personalabteilung standhalten. Dazu muss das Anschreiben kurz und prägnant sein.

Bewerbung - Lebenslauf

Er gibt einen Überblick darüber, was du drauf hast. Der Lebenslauf belegt, das was du im Anschreiben behauptest. Halte ihn ebenfalls klar und übersichtlich. Und es stellt sich die Frage:

Bewerbungsfoto, ja oder nein und wenn ja wie?

In Deutschland ist es inzwischen so, dass ein Bewerbungsfoto nicht unbedingt in einen Lebenslauf muss. In einigen Branchen hat man sich schon ganz an die anglo-amerikanischen Gepflogenheiten angepasst. Dort soll kein Bewerbungsfoto im Lebenslauf erscheinen. So soll vermieden werden, dass Bewerber wegen ihrer ethnischen Herkunft benachteiligt werden. In Deutschland ist es branchenabhängig, sagt unser Coach.

"Ich würde generell sagen, ein Foto muss nicht den Lebenslauf, aber es kann."

Peter Joscht, Bewerbungscoach

Bewerbung – Zeugnisse

Zeugnisse sind in Deutschland das A und O einer Bewerbung. Keine Angst, wenn  es viele werden. Die Mitarbeiter der Personalabteilung sortieren im Falle aus. Lege auch Zeugnisse dazu, die dir fachfremd erscheinen. Sie dokumentieren die Weite deines Horizonts. Arbeitszeugnisse, vielleicht von einem Ferien- oder Nebenjob oder gar einem Werkstudentenjob zeigen, dass du Arbeitserfahrung hast.

Bewerbung – was gehört in die „Bewerbungsmappe“?

Das Wort Bewerbungsmappe mag etwas irreführend sein, beschreibt aber doch das, worum es geht. Alles worüber bisher gesprochen wurde, gehört in die Bewerbungsmappe. Allerdings wird heute von fast allen Firmen erwartet, dass eine Bewerbung online übermittelt wird.

"Es genügt vollkommen, wenn Sie in der Mail einen kurzen Zwei- oder Dreizeiler schreiben: …Anbei erhalten Sie die Bewerbung auf diese Stelle, indem Sie beschreiben, um was es kurz hier geht. Mit der Bitte um freundliche Beachtung… Mehr würde ich nicht machen, denn alles Weitere geht ja aus den Anhängen hervor."

Peter Joscht, Bewerbungscoach

Viele Firmen bieten auf ihren Webseiten Onlineformulare an, die es auszufüllen gilt. Auch hier gelten die gleichen Regeln wie bei einer Bewerbung, die du selbst zusammenstellst. Fasse Dich kurz und prägnant. Manche Firmen bieten an, eigene Dokumente hochzuladen. Manchmal wird dir allerdings nichts anderes übrigbleiben auf Copy & Paste zurückzugreifen oder händisch die angebotenen Formulare auszufüllen.

"Es gibt auch Online-Tools. Das erleichtert den Firmen die Auswertung - dafür sind die da. Es gibt solche, in die Sie alles eintippen müssen, aber auch solche, die Sie hochladen können. Ich würde immer das machen, was die Firmen in ihren Ausschreibungen vorschlagen."

Peter Joscht, Bewerbungscoach


24