ARD-alpha

Campus Magazin I have a dream - Visionen von einem besseren Leben

Montag, 16.11.2020
22:50 bis 23:20 Uhr

  • Video bereits in der Mediathek verfügbar

ARD-alpha
2020

Moderation: Sabine Pusch

Unsere aktuellen Campus Magazin-Themen:

 

In dieser Ausgabe aus Anlass der ARD-Themenwoche „Wie wollen wir leben?“ begeben wir uns auf Spurensuche nach Visionen von jungen Leuten und zeigen, was sie bereit sind, dafür zu tun – für zwei der wichtigsten Zukunftsthemen: Klimaschutz und Bildung. Die Beiträge der Sendung haben Volontär*innen des BR produziert.

Visionen und Aktionen für ein besseres Leben - Campus trifft Aktivist*innen von „Students for Future“

Es gibt immer mehr Bewegungen, die sich für Klimagerechtigkeit und den Schutz unserer Umwelt einsetzen - “Students for Future” ist eine von ihnen. Als Teil von “Fridays for Future” engagieren sich hier Studierende im deutschsprachigen Raum und organisieren zum Beispiel die Public Climate School, eine offene Hochschule für alle, die mehr über Klimagerechtigkeit wissen wollen. Wir treffen Lola und Yannick, zwei Students for Future. Mit einer Malaktion vor der Uni München wollen sie darauf aufmerksam machen, dass Umweltschutz-Themen an den Hochschulen eine größere Rolle spielen sollten – auch und gerade in Zeiten von Corona. Mitten in der Landeshauptstadt demonstrieren sie gemeinsam mit anderen u.a. auch gegen Ölbohrungen. Um das Klima zu retten, bevor es zu spät ist. 

Kampf für Klima und Umwelt: Extinction Rebellion

Studentin Lisa ist 24 und studiert in München Lehramt Gymnasium für die Fächer Englisch, Ethik und Nachhaltigkeit. Auch privat engagiert sie sich stark für Themen rund ums Klima - aber nicht mehr nur bei „Fridays for Future“. Seit einem Jahr ist sie Aktivistin beim provokanten Ableger "Extinction Rebellion" (XR). Dort steht sie oft an vorderster Front bei den spektakulären Aktionen, z.B. beim sog. "Die-In". Extinction Rebellion hat wie "Fridays for Future" der Klimakatastrophe den Kampf angesagt. Aber XR setzt dabei mehr auf einen Protest mit drastischen Bildern und Gesten, mit zivilem Ungehorsam und Besetzungen. Doch funktioniert das? Bei vielen Bürger*innen sorgen solche Aktionen für Befremden, das könnte den Zielen entgegenstehen. Campus begleitet Lisa bei der Vorbereitung und Durchführung einer XR-Aktion in München – was ist das Ziel der Aktion und welchen Erfolg hat sie?

Atommüll out: Kaum studentisches Interesse an der Endlagersuche

Eine Millionen Jahre Gefahr - die Herausforderung Atommüll hat nichts von ihrer Wucht verloren. Ende 2022 soll das letzte deutsche Atomkraftwerk abgeschaltet werden. Dann bleiben 1900 Behälter mit hochradioaktiven Abfällen übrig, bis 2030 muss für sie ein geeignetes Lager gefunden werden. Nur: Wer interessiert sich noch dafür? Die Branche hat ein massives Nachwuchsproblem. Kernenergie ist für viele junge Menschen als Zukunftsthema nicht attraktiv, die Studien-Angebote an Hochschulen nehmen stark ab. Dieses Desinteresse spürt man auch am "Institut für Endlagerforschung" an der TU Clausthal in Niedersachsen. Während Umwelt-Bewegungen wie "Fridays for Future" massiv an Zuwachs gewinnen, widmen sich hier nur noch wenige Studierende dem Problem der Endlagerung von Atommüll. Jedes Jahr sind an diesem Institut maximal zehn Studierende eingeschrieben, in manchen Jahrgängen gar niemand. Woher kommt das Desinteresse an diesen Studiengebieten und gleichzeitig einem der größten Umweltprobleme der Menschheit? Das fragen wir u.a. Lukas Fachtan, er überwacht die Endlagersuche in einem speziellen Bürgergremium und ist einer der wenigen jungen Leute, die sich dafür engagieren.

Besser studieren als virtueller Avatar?

Was an der Technischen Hochschule Aachen entwickelt wird, dürfte das studentische Leben und Lernen grundlegend verändern: Mit einer neuen Software können Studierende und Lehrende als Avatare im virtuellen Raum miteinander agieren und gemeinsam Forschungs- und Lernprojekte durchführen. Mit einer VR-Brille und entsprechender PC-Ausrüstung können Studierende von zuhause ihren Studienalltag virtuell durchleben. Im Wintersemester 2020 wird diese Software zum ersten Mal hier aktiv in Masterstudiengängen eingesetzt, zum Beispiel im „Master of Sustainability – Water and Energy“. Dabei geht es um die Errichtung von Hochwasserschutzwänden, was im realen Studienalltag aufgrund von Corona-Hygienevorschriften nicht umsetzbar ist. Campus ist bei der Generalprobe dabei.

Große Online Plattform für alle Campus Inhalte

Neugierig geworden? Hier gibt’s noch mehr zum Campus Magazin: Unsere große Online-Plattform vereint Video, Audio und Web-Content zu einem umfassenden Angebot an Infos und Hintergrund – nicht nur mit Beiträgen des Campus Magazins, sondern mit allen Campus-Sendungen: Dokus, Reportagen, Talks, aktuelle und spannende Themen aus Bildung, Wissenschaft und Hochschulen:

ard-alpha.de/campus

Redaktion: Corinna Benning

Infos zur Sendereihe

Das Campus Magazin bietet Tipps für Studierende zu den Themen Studieren, Leben, Job und Karriere. Jeden Donnerstag um 19.00 Uhr. Wiederholung am darauffolgenden Freitag um 9.30 Uhr und am Samstag um 16 Uhr.