BR Fernsehen - Zwischen Spessart und Karwendel


12

Zwischen Spessart und Karwendel Süßes Topfenomelett aromatisiert mit der Passauer Goldpomeranze

Jahrhundertelang war Passau berühmt für seine Gartenkultur und die Zucht von zum Beispiel Zitrusfrüchten. Daran soll die Passauer Goldpomeranze erinnern, die von der Stadtgärtnerei seit 2010 erprobt wird. Sowohl was ihre Kultivierung im Freiland betrifft, als auch die Verkostung ihrer Früchte.

Stand: 22.10.2020 | Archiv

Süßes Topfenomelett mit Goldpomeranze | Bild: BR

Zitrusfrüchte zu kultivieren, war einst ein Statussymbol des Adels - und Passau war ganz vorne mit dabei. Pomeranzen wuchsen hier schon vor Jahrhunderten. Denn Passau war einst eine Gartenstadt von europäischem Rang. Legendär waren die "hängenden Gärten" der fürstbischöflichen Residenz über den Dächern der Stadt. Dort hat auch die Passauer Pomeranzenzucht stattgefunden.

In der Passauer Stadtgärtnerei züchtet Hermann Scheuer die Pomeranze heute wieder nach. Über 80 Pomeranzenbäume hat der Chef der Passauer Stadtgärtnerei seit 2010 in Passau schon gepflanzt. Die "Passauer Goldpomeranze" ist dafür besonders gut geeignet, denn sie ist eine Zitrusfrucht von robuster Natur, die Temperaturen bis minus 20 Grad aushalten kann.

Pomeranze

Passauer Goldpomeranze

Die Pomeranze, auch Bitterorange genannt, verdankt ihren Namen ihrer Form und Farbe: "Pomum aurantium" (goldener Apfel). Angebaut wird sie unter anderem in Sizilien und Spanien. Ihre Blüten duften herrlich nach Orange. Wenn bei uns Eis und Schnee liegt, steht im Mittelmeerraum die Ernte an. Für unsere heimische Küche ist besonders das Orangeat von Bedeutung. Es wird aus der äußeren Fruchtschale der Pomeranze hergestellt und ist aus der Weihnachtsbäckerei nicht wegzudenken. Aus der Frucht selbst wird häufig Marmelade gemacht, Fruchtsaft und Schalen dienen der Produktion des bekannten Likörs Curacao und italienischer Bitterorangenlimonaden.

Wirt Markus Buchner und seine Tochter Viktoria vom Landgasthof zum Müller

Wirt Markus Buchner und seine Tochter Viktoria vom Landgasthof zum Müller bereiten für uns Topfenomelette mit Pomeranzenaroma zu. Um die extremen Bitterstoffe der Pomeranze loszuwerden, probieren Markus und Viktoria einen Trick: Sie kochen die entkernten Stücke mit Natron. Mit Erfolg!

Rezept für Süßes Topfenomelett aromatisiert mit der Passauer Goldpomeranze

Zutaten für 6 Portionen

300 g Quark
100 g Créme fraiche
Pomeranzen -Abrieb und Paste
50 g Stärkemehl
4 Eigelb
4 Eiweiß
50 g Zucker
Prise Salz
50 g geklärte Butter

Zubereitung

Quark mit der Créme fraiche, den Pomeranzenaromen und dem Stärkemehl glattrühen. Dann jedes (temperierte) Eigelb einrühren.
Das Eiklar langsam mit einem Drittel des Zuckers und Salz kremig aufschlagen. Wenn das Eiweiß fest zu werden beginnt, den restlichen Zucker einrieseln lassen.
Backofen auf circa 200 Grad Celsius vorheizen.
Die Quarkmasse mit einem Drittel der Eischneemasse vermengen. Anschließend
den restlichen Schnee unterheben.
Die Masse in einer entsprechenden Pfanne mit heißer geklärter Butter kurz anbraten. Im heißen Ofen für circa 6 Min anbacken, anschließend wenden und weitere 6 Min antrocknen lassen.

Den ganzen Beitrag sehen


12