BR Fernsehen - Zwischen Spessart und Karwendel


9

Wies'n-Pferde Der Deslhof am Irschenberg

Auch auf dem diesjährigen Trachten- und Schützenzug werden sie wieder von allen Seiten bewundert, die Mohrenkopfschimmel mit ihren prächtigen Geschirren. Zuhause sind sie auf dem Deslhof am Irschenberg bei der Rossererfamilie Leitner.

Stand: 16.09.2014 | Archiv

Rund eine Tonne wiegt allein einer der wertvollen Mohrenkopfschimmel, die - wenn sie nicht gerade als Zugpferde eingesetzt werden - am liebsten ihre Kraft beim Holzrücken einsetzen. Und noch ein weiteres Prachtgespann beim Trachten- und Schützenzug des Oktoberfests kommt vom Deslhof: die Percheronhengste. Die Glanzrappen gehören zu den ältesten, seltensten und teuersten Pferderassen, die schon Karl den Großen getragen haben sollen.

Wolfgang Leitner mit seinem Kaltblüter beim Holzrücken

Wolfgang Leitner züchtet keine Pferde, er kauft sie zweijährig. Dann sieht er, ob sie sich als Zugpferde eignen und beginnt langsam mit der Ausbildung. Eigentlich ist die ganze Familie ‚rossnarrisch‘. So ist der Senior Wolfgang Leitner Vorsitzender des Miesbacher Fuhrleutevereins und der Sohn Georg hat sein eigenes Pony, mit dem er bereits ins Holz geht. Womit auch die Nachfolge bereits gesichert ist…


9