BR Fernsehen - Zwischen Spessart und Karwendel


27

Zwischen Spessart und Karwendel Haselnuss-Lebkuchen

In der Weihnachtszeit gehören Lebkuchen genauso in die Naschdose wie Plätzchen. Viele Hobbybäcker lassen vom Lebkuchen-Selberbacken aber lieber die Finger ... müssen sie nicht. Dieses Rezept ist einfach und gelingt bestimmt.

Stand: 13.12.2019 | Archiv

Haselnuss-Lebkuchen von Heidi Wolff | Bild: BR

Sie sind süß, nussig und gehören zur Weihnachtszeit wie die Krippe und der Adventskranz: Lebkuchen. Wie wäre es, sie einmal selbst zu backen - anstatt sich die Massenware aus dem Supermarkt zu kaufen? Das geht problemlos, denn auch Lebkuchen lassen sich einfach selber backen.

Die versierte Weihnachtsbäckerin Heidi Wolff aus Chieming hat uns ihr Rezept für Haselnuss-Lebkuchen verraten.

Rezept für Haselnuss-Lebkuchen

Zutaten

100 g Marzipanrohmasse
200 g gemahlende Haselnüsse
100 g Zucker
50 g Orangengelee
3 Eiweiß (Gewichtsklasse M)
2 TL Lebkuchengewürz
1 TL gemahlener Zimt
1 Messerspitze Hirschhornsalz
Backoblaten (Durchmesser 5 cm)
200 g Zartbitter-Kuvertüre
150 g Kuchenglasur Kakao
1 Rippe Kokosfett (gibt Glanz)

Zubereitung

In der Weihnachtszeit gehören Lebkuchen genauso in die Naschdose wie Plätzchen.

Marzipan grob raspeln. Marzipan, Nüsse, Zucker, Orangengelee, Eiweiß, Lebkuchengewürz, Zimt und Hirschhornsalz in einer großen Schüssel mit dem Knethaken 5 Minuten schlagen.
Oblaten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Mit 2 Teelöffeln die Masse auf den Oblaten verteilen. Unregelmäßigkeiten mit einem nassen Messer glätten.
Im vorgeheizten Backofen bei 190 Grad (Umluft 170 Grad) 12 - 15 Minuten backen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
Kokosfett, Kuchenglasur und Kuvertüre erhitzen. Die Lebkuchen eintauchen und trocknen lassen. 

Den ganzen Beitrag sehen


27