BR Fernsehen - Zwischen Spessart und Karwendel


16

Bayern genießen - Holz Der Schnürlkasperl aus Oberammergau

Kruzifixe und Heiligenfiguren aus Oberammergau sind weltbekannt. Was dagegen kaum einer weiß: Die Gemeinde im Ammertal war auch einmal eine Hochburg der Spielzeugproduktion. Überaus beliebt waren zum Beispiel bunte Hampelmänner aus Holz. Einige wenige Schnitzer halten diese Tradition am Leben.

Stand: 16.12.2016 | Archiv

Fichtenholz ist bei Schnitzern nicht gerade beliebt, weil es viele Äste hat. Für den Oberammergauer Holzbildhauer Markus Wagner ist es dennoch eines der wertvollsten Materialien: Er spaltet es wie Dachschindeln und fertigt aus den dünnen Platten handgroße Körper. Sie sind das Grundgebilde seiner "Schnürlkasperl" - Hampelmänner, deren Motive er an die heutige Zeit anpasst.

Rund 50 verschiedene Schnürlkasperl hat Markus Wagner in seinem Sortiment

Im Moment hat er an die 50 verschiedene Schnürlkasperl im Sortiment – von König Ludwig über eine Modebiene bis hin zu einem kochenden Huhn. Jetzt, kurz vor Weihnachten, verbringt er besonders viel Zeit in seiner Werkstatt: Er hat einen Stand auf dem Weihnachtsmarkt vor der Dresdner Frauenkirche und möchte noch eine Serie Nikoläuse fertig stellen.

Traditionsreiches Holzspielzeug

Hampelmänner aus Holz haben in Oberammergau eine lange Tradition. Zwischen 1800 und 1850 erlebten sie ihre Blütezeit, wurden in allen Formen, Farben und Größen hergestellt – 1939 waren es 57.720 Exemplare. Zum Vergleich: Im selben Jahr wurden in Oberammergau "nur" 23.002 Kruzifixe angefertigt; die Kasperl waren Massenware. Für ihre Bemalung waren meist die Frauen der Schnitzer zuständig. Exportiert wurden die Figuren in ihrer Blütezeit sogar bis nach Frankreich und Nordamerika.

Historischer Fadengaukler

Doch dann kam Spielzeug aus Blech und Papiermaché und verdrängte die Hampelmänner – genauso wie anderes Holzspielzeug. Bei Sammlern sind die historischen Kasperl heiß begehrt, doch auf dem Antiquitätenmarkt sind sie nur selten zu finden. Denn: Wer einen alten Hampelmann aus Oberammergau hat, gibt ihn so schnell nicht wieder her.

Fans der Figuren sind deshalb froh, dass Markus Wagner und einige andere Schnitzer die Tradition am Leben halten und das ganze Jahr über für Hampelmann-Nachschub sorgen.  


16