BR Fernsehen - Sehen statt Hören


20

Segeln Erste inklusive Regatta auf der Kieler Woche

Wasser, Wind, Freiheit - die Segel-Leidenschaft packt viele Menschen. Auch Markus Halle liebt diesen Sport. Inzwischen ist er Segellehrer und dieses Jahr mit seinem Team zum ersten Mal bei der inklusiven Regatta der Kieler Woche dabei.

Author: Thomas Zander (Film), Steffi Wolf (Online-Text)

Published at: 18-7-2022

Schon sein Vater war ein begeisterter Segler. Ihm verdankt Markus Halle dieses Hobby - das inzwischen eigentlich schon mehr ist als "nur" ein Hobby: Der Leiter seiner Segelschule hat Markus Halle lange beobachtet und eines Tages gefragt, ob er Segelkurse für andere Gehörlose anbieten würde. Heute ist er ein vom VDWS anerkannter Segellehrer.

"Mein Wunsch ist, dass es im Segelsport gehörlosen Nachwuchs gibt, der dann zu ähnlichen Leistungen fähig ist wie die hörenden Teilnehmer."

Markus Halle

Zwischen Profi-Seglern bei der Regatta

Kurz vor dem Startsignal reihen sich alle teilnehmenden Segelboote auf

Die Teilnahe seiner "DEAF-Sailing"-Gruppe aus Hamburg bei der Kieler Woche ist auch für Markus Halle eine Herausforderung: 80.000 Gäste und Segelfans kommen in den Olympiahafen Schilksee. 40 Mannschaften sind angemeldet, davon sind 30 Profi-Teams. Da ist Markus Halle klar: "DEAF-Sailing" kann höchstens gegen die anderen zehn Hobby-Mannschaften punkten: "Bleibt die Frage, wo wir zwischen 30 und 40 landen. Meine Erwartung ist schon, dass wir nicht ausgerechnet den letzten Platz machen."

Für seine Mannschaft summieren sich viele Herausforderungen: Eine Mitseglerin ist erkrankt, der Wind in Kiel ist anders als in Hamburg, das Startsignal ist akustisch und der Umgang mit dem Gennaker, also einem der Segel, erweist sich als äußerst schwierig.

Ob es das Team um Markus Halle schafft, sich durch alles durchzukämpfen, sehen Sie wie immer auf dieser Sehen statt Hören-Seite online zuerst! Ab Donnerstagabend.


20