BR Fernsehen - Querbeet

Naturgarten in Dorfen Lebensraum für Mensch und Tier

Naturgärten sind Lebensraum und Rückzugsorte für Tiere und für Menschen. Landschaftsarchitekt Gerald Forstmaier plant solche Gärten. Sein eigener Garten in Dorfen ist sein Experimentierfeld. Ob Blumenwiese, Wassergarten oder Sandarium.

Von: Sabrina Nitsche

Stand: 04.06.2021

Brutplatz für Wildbienen – das Sandarium

Viele unserer heimischen Wildbienen sorgen im Boden für Nachwuchs, legen in sandigen, offenen Flächen ihre Brutröhren an und sorgen so für neue Generationen von Wildbienen. Mit dem passenden Unterbau und Sand kann man den Insekten gezielt Nistmöglichkeiten schaffen.

Schritt für Schritt zum Sandarium

1. Den perfekten Platz wählen.
Dieser ist nach Süden ausgerichtet, denn die Tiere wollen es trocken und warm. An einem Hangstück seines Gartens findet Gerald Forstmaier genau einen solchen Platz.

2. Der richtige Unterbau
Als Fundament dienen große und kleine Kalksteine, die locker auf einen Haufen aufgeschichtet werden. Um den Steinhaufen und dazwischen legt der Landschaftsarchitekt abgestorbene Äste und Totholz.

3. Der passende Sand
Auf den Steinhaufen und ringsherum kommt nun der Sand. Mindestens 30 bis 40 cm hoch. Dieser muss viele Feinanteile haben, darf nicht gewaschen sein. Er verdichtet sich im Laufe der Zeit und wird so fest. Darin können die Wildbienen ihre Brutröhren bauen, ohne dass Einsturzgefahr besteht.

Vielfalt pur!

Blumenwiese, Teich, Hecken, Gehölze, Trockensteinmauern, Magerwiese, Staudenbeet – je mehr Lebensbereiche in einem Garten zu finden sind, desto mehr Rückzugsorte entstehen.
Das Herzstück vom 800 Quadratmeter großen Garten von Gerald Forstmaier ist der Wassergarten, mit Wasserlauf und Schwimmteich. Trockensteinmauern umgeben den Teich, schaffen die nötige Stabilität und bilden zugleich gemütlich Räume, zum Sitzen und Genießen.

Zugleich sind die Natursteinmauern eine Art Riesenhotel, denn jede Spalte kann bewohnt werden. Insekten, Frösche, Eidechsen und sogar Ringelnattern finden hier Unterschlupf. Umgeben ist der Bereich von blühenden Staudenflächen.

Kontakt

Gerald Forstmaier
Brünnsteinstraße 30
84405 Dorfen
Telefon: 08081 953973
Telefax: 08081 953974