BR Fernsehen - Querbeet

Querbeet-Garten Pflanze des Jahres "Bella Stella"

Heute bepflanzt Sabrina Nitsche zwei ausrangierte Metallwannen. In denen soll unter anderem die „Bella Stella“ wachsen, die Bayerische Pflanze des Jahres 2024.

Author: Tobias Bode

Published at: 12-4-2024

Wanne als Pflanzgefäß

Im Querbeet-Garten nutzen wir verschiedene ausrangierte Metallwannen als Behälter für Regenwasser. Einige Wannen haben mit der Zeit Löcher bekommen und sind daher als Wasserspeicher nicht mehr geeignet. Aber sie sind trotzdem kein Fall für den Sperrmüll. Sabrina verwendet sie als Pflanzgefäß. Da die Pflanzen keine Staunässe vertragen, brauchen die Wannen Löcher. So kann überschüssiges Wasser abfließen. Löcher bekommen die Wannen aber nicht unten im Boden, sondern an der Seite in etwa 10 cm Höhe. So kann sich etwas Wasser stauen, das den Pflanzen dann ebenfalls zur Verfügung steht.

Als Drainageschicht verwendet Sabrina groben Kies, Splitt würde ebenso gut funktionieren. Wichtig ist nur, dass das Material nicht zu fein ist. Damit sich Drainage und Pflanzsubstrat nicht vermischen, bildet ein Vlies eine Trennlage. Darauf verteilt Sabrina das Substrat. Bei dem Substrat handelt es sich um ein Dachgartensubstrat mit Ziegelbruch, Oberboden, Perlit und Sand. Das Substrat verbessert Sabrina noch mit Kompost und einem organischen Langzeitdünger.

Wannen bepflanzen

Dann wird die erste Wanne bepflanzt: Mit Süßkartoffeln, einem Salbei und der Bayerischen Pflanze des Jahres 2024, einer weißen Geranie mit orange gefärbten Staubblättern. Diese weiße Geranie haben die bayerischen Gärtner „Bella Stella“ genannt. Sie braucht einen sonnigen Platz und soll auch mit gelegentlicher Trockenheit zurechtkommen. Eine gute Kombination ist die mit einer Zier-Süßkartoffel, wegen des attraktiven Laubs, und mit dem Ziersalbei „Frecher Michel“. In einer weiteren Wanne kombiniert Sabrina die Geranie mit strahlendem Bidens, einem Zweizahn, auch Goldmarie genannt und einer weiteren Süßkartoffel.

Internet-Tipp

Die „Bella Stella“ ist erhältlich in rund 200 bayerischen Gärtnereien ab dem „Tag der offenen Gärtnerei“ am 27./28. April 2024. Mehr Infos über die Bayerische Pflanze des Jahres finden Sie hier:

Pflege der „Bella Stella“

Diese Geranie gilt als pflegeleicht. Bricht man gelegentlich alte Blüten heraus, schiebt sie neue Blüten nach. Der verwendete organische Dünger hat eine Langzeitwirkung und versorgt die Pflanzen über mehrere Monate mit Nährstoffen.

Balkonpflanzen vor Frost schützen

Da es im Frühjahr immer nochmal frieren kann und die gewählten Pflanzen keinen Frost vertragen, brauchen sie in kalten Nächten ein Vlies als Schutz. Oder man räumt, wenn der Platz vorhanden ist, die Kübel ins Gewächshaus oder eine andere frostfreie Stelle. Daher den Wetterbericht gut im Auge behalten.