BR Fernsehen - Polizeiruf 110


31

Polizeiruf 110 Kreise

Zwei Gräber auf einer Waldlichtung in der Nähe von München. Eine Fabrikantin und ihr Schoßhund wurden ermordet. Kommissar Hanns von Meuffels bekommt für seinen neuen Fall eine Kollegin zur Seite gestellt, die nach längerer Auszeit in den Dienst zurückkehrt.

Stand: 13.11.2015

Filmszene aus "Polizeiruf 110 - Kreise" | Bild: BR/ Christian Schulz

Kriminalhauptkommissar Hanns von Meuffels wird ins Münchner Umland zu einem bizarr inszenierten Tatort gerufen.

Filminfo

Regie: Christian Petzold
Drehbuch: Christian Petzold
Darsteller: Matthias Brandt, Barbara Auer, Justus von Dohnányi, Daniel Sträßer, Luise Heyer, Jan Messutat, Sascha Alexander Gersak, Annette Paulmann, Adam Markiewicz, Robert Besta
Musik: "I'm Not in Love" von "10cc"

Zwei eilig aufgehäufte Gräber befinden sich auf einer Waldlichtung, die Eigentümerin einer lokalen Möbelmanufaktur wurde gemeinsam mit ihrem Schoßhündchen ermordet. Der Ex-Ehemann des Opfers, Peter Brauer, gerät schon bald in den Fokus der Ermittlungen.

Seit er die Firma verlassen hat, ging es mit dem einstmalig florierenden Mittelstandsunternehmen stetig bergab. Allerdings auch mit ihm. Bei ihrer Belegschaft war die Fabrikantin nicht sonderlich beliebt - nicht erst seit bekannt wurde, dass sie die Firma an ausländische Investoren veräußern wollte.

Diesmal hat von Meuffels die erfahrene Kollegin Constanze Herrmann als Partnerin an seiner Seite, die nach einem privaten Desaster und längerer Auszeit ihren Wiedereinstieg in den Berufsalltag versucht. Die beiden kommen nur schleppend voran: Alle in Frage kommenden Personen haben einwandfreie Alibis.

Die nur spärlichen Verdachtsmomente können sich bei näherer Betrachtung nicht erhärten, und die Beweislage stellt sich insgesamt als unzureichend dar. Die beiden Kommissare drehen sich im Kreis.

Produziert wurde der Polizeiruf 110 "Kreise" von Claussen+Wöbke+Putz Filmproduktion im Auftrag des BR.


31