BR Fernsehen - Polizeiruf 110

Polizeiruf 110

Stephan Zinner (Rolle: Dennis Eden) und Verena Altenberger (Rolle: Elisabeth Eyckhoff). | Bild: Amalia Film GmbH/BR/Julia Bergmeister zum Thema Polizeiruf 110 Polizeiruf 110: Paranoia (AT) – sechster und letzter Fall für Verena Altenberger

Im Oktober/November 2022 liefen die Dreharbeiten zum Münchner Polizeiruf 110: "Paranoia" (AT). Verena Altenberger ermittelt als Elisabeth "Bessie" Eyckhoff ihren letzten Fall – erneut gemeinsam mit Kollege Dennis Eden, gespielt von Stephan Zinner. [mehr]


Festnahme von Jonas Borutta (Thomas Schubert, 2. von links). | Bild: BR/Provobis Gesellschaft für Film und Fernsehen zum Artikel FernsehfilmFestival Baden-Baden BR Polizeiruf 110: "Bis Mitternacht" gewinnt Fernsehfilmpreis 2021

Der BR Polizeiruf 110: "Bis Mitternacht" von Dominik Graf hat den Fernsehfilmpreis der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste des FernsehfilmFestivals in Baden-Baden gewonnen. Der Film ist bis 5. März 2022 in der ARD Mediathek abrufbar. [mehr]


Die Kriminaloberkommissarin Elisabeth "Bessie" Eyckhoff (Verena Altenberger) verhört den Tatverdächtigen Jonas Borutta (Thomas Schubert). | Bild: BR/Provobis Gesellschaft für Film und Fernsehen/Hendrik Heiden zum Artikel 18. Deutsches FernsehKrimi-Festival BR Polizeiruf 110: "Bis Mitternacht" zweifach ausgezeichnet

Beim 18. Deutschen FernsehKrimi-Festival in Wiesbaden wurde am 13. Mai 2022 der BR Polizeiruf 110: "Bis Mitternacht" von Regisseur Dominik Graf (Erstausstrahlung: 5. September 2021) mit einem Sonderpreis für die herausragende Gesamtleistung des Teams vor und hinter der Kamera und mit dem Publikumspreis des Wiesbadener Kuriers ausgezeichnet. [mehr]


Verena Altenberger (Rolle: Elisabeth Eyckhoff). | Bild: BR/Geißendörfer Pictures/Hendrik Heiden zum Artikel 18. Deutsches FernsehKrimi-Festival Zwei BR Polizeirufe 110 im Wettbewerb um Deutschen FernsehKrimi Preis

Beim 18. Deutschen FernsehKrimi-Festival in Wiesbaden, das vom 8. bis 15. Mai 2022 stattfindet, sind gleich zwei BR Polizeirufe 110 im Wettbewerb um den Deutschen FernsehKrimi Preis. [mehr]


Von links: Attila Breitner (Heinz-Josef Braun), Bessie Eyckhoff (Verena Altenberger) und Dennis Eden (Stephan Zinner) sichern Vickys Unfallort ab. | Bild: BR/Geißendörfer Pictures/Hendrik Heiden zum Artikel "Frau Schrödingers Katze" Großer Publikumserfolg für Polizeiruf 110 mit Verena Altenberger

Mit 7,87 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauern in Deutschland erzielte der Münchner Polizeiruf 110 mit Verena Altenberger am gestrigen Sonntag, 21. Juni 2021, einen Marktanteil von 27,7 %. Dieser Wert bedeutet den höchsten Marktanteil innerhalb der Krimireihe in den vergangenen zehn Jahren. [mehr]

Von rechts: Bessie Eyckhoff (Verena Altenberger) befragt in der Eishalle Stefanie Reither (Zoë Valks) und zeigt ihr das Foto von Laura. | Bild: BR/Bavaria Fiction GmbH/Hendrik Heiden zum Thema Polizeiruf 110: Das Licht, das die Toten sehen "Das Licht, das die Toten sehen" – der fünfte Fall für Verena Altenberger

Kriminaloberkommissarin Elisabeth "Bessie" Eyckhoff (Verena Altenberger) muss nach einem grausamen Mord an einem 16-jährigen Mädchen ermitteln. Mit dabei u.a. Stephan Zinner, Anna Grisebach, Zoë Valks, Aniol Kirberg. Ausstrahlung am 15. Mai 2022 um 20.15 Uhr im Ersten [mehr]


Die Kriminaloberkommissarin Elisabeth "Bessie" Eyckhoff (Verena Altenberger) verhört den Tatverdächtigen Jonas Borutta (Thomas Schubert). | Bild: BR/Provobis Gesellschaft für Film und Fernsehen/Hendrik Heiden zum Thema Polizeiruf 110: Bis Mitternacht "Bis Mitternacht" – der vierte Fall für Verena Altenberger

Dominik Graf hat den Münchner Polizeiruf 110: "Bis Mitternacht" inszeniert: Verena Altenberger als Elisabeth Eyckhoff in ihrem vierten Fall. Ausstrahlung 2021 im Ersten. [mehr]


Verena Altenberger (Rolle: Elisabeth Eyckhoff). | Bild: BR/Geißendörfer Pictures/Hendrik Heiden zum Thema Polizeiruf 110: Frau Schrödingers Katze (3) Verena Altenberger ermittelt zum dritten Mal als Elisabeth "Bessie" Eyckhoff im Münchner Polizeiruf 110

Polizeioberkommissarin Elisabeth "Bessie" Eyckhoff, dargestellt von Verena Altenberger, macht sich in ihrem dritten Fall auf die Suche nach einer verlorenen Katze. Regie führte Oliver Haffner, das Drehbuch schrieb Clemens Maria Schönborn. [mehr]