BR Fernsehen - Landfrauenküche


41

Nachspeise Ute Leyh Joghurt-Honig-Eis auf marinierten Erdbeeren

Die süße Nachspeise aus dem Menü von Landfrau Ute Leyh: Es gibt ein Joghurt-Honig-Eis auf marinierten Erdbeeren. Hier finden Sie das Rezept.

Stand: 10.01.2019

Die Nachspeise: Joghurt-Honig-Eis auf marinierten Erdbeeren. | Bild: BR/megaherz GmbH/Moritz Sonntag

Für 4 - 6 Personen

  • 500 g Sahne
  • 500 g Naturjoghurt
  • 125 g Honig
  • Rhabarber-Holunderlikör (ersatzweise Orangenlikör)
  • 750 g Erdbeeren
  • 2 Stiele Pfefferminze
  • 2–3 EL Puderzucker
  • Holunderblüten oder Gänseblümchen zum Garnieren

Am Vortag die Sahne steif schlagen. Den Joghurt mit dem Honig verrühren und mit etwas Rhabarber-Holunderlikör abschmecken. Die geschlagene Sahne unterheben. Ein Sieb mit einem Tuch auslegen und die Masse einfüllen. Das Sieb in eine Schüssel hängen oder stellen und das Ganze zugedeckt über Nacht kühl stellen.

Am nächsten Tag die Erdbeeren waschen, putzen und halbieren oder in Scheiben schneiden. Die Pfefferminze waschen und trocken tupfen, die Blätter abzupfen, nach Belieben ein paar kleine Blätter für die Deko beiseitelegen, die übrigen Blätter sehr fein schneiden. Die Erdbeeren mit dem Puderzucker, etwas Likör und der klein geschnittenen Pfefferminze marinieren.

Die Joghurt-Honig-Creme in die Eismaschine füllen und etwa 30 Minuten gefrieren lassen.

Die marinierten Erdbeeren auf Teller verteilen. Jeweils 1 große Kugel Eis ausstechen und auf den Erdbeeren anrichten. Das Dessert nach Belieben mit Holunderblüten oder Gänseblümchen und kleinen Minzeblättern garnieren und servieren.


41