BR Fernsehen - Landfrauenküche


19

Nachspeise Marisa Marquardt Fliederbeersuppe mit Grießklößchen

Die Nachspeise von Marisa Marquardt aus Holstein: Fliederbeersuppe mit Grießklößchen. Hier finden Sie das Rezept.

Stand: 18.02.2021

Dessert: Typisch norddeutsche Fliederbeersuppe. | Bild: BR

Fliederbeersuppe mit Grießklößchen Format: PDF Größe: 352,54 KB

Zutaten für ca. 1,5 L Saft

  • 1150 g Holunderbeeren
  • 500 ml Wasser
  • 230 g Zucker
  • 40 g Vanillezucker
  • 1 TL Zitronensäure
  • Saft von ½ Limette

Holunderbeeren waschen und etwas abtropfen lassen. Beeren im Topf leicht an quetschen, Wasser dazugeben und kurz aufkochen lassen. Die Masse durch ein Sieb in einen zweiten Topf abschütten. Saft nochmals aufkochen und Zucker, Vanillezucker, Zitronensäure und Limettensaft hinzugeben. Fertigen Saft in heiß ausgespülte Flaschen geben.

Zutaten für die Klößchen für ca. 4 Portionen


  • 500 ml Milch
  • 200 g Weichweizengrieß
  • 40 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Ei
  • Zimt-Zucker nach Geschmack
  • Etwas Butter

Zutaten für die Suppe

  • 500 ml Fliederbeerensaft
  • 500 ml Wasser
  • 4 EL Zucker
  • 1 Tütchen Vanillepuddingpulver

Die Milch für die Klößchen mit Zucker und Vanillezucker aufkochen. Dann den Herd ausschalten, aber den Topf auf der warmen Platte stehen lassen. Den Weichweizengrieß zügig einrühren und solange auf der heißen Platte stehen lassen, bis die Masse zum Kloß „abbrennt“, das heißt, sich am Topfboden eine weißliche Masse bildet. Das Ei aufschlagen und kurz verrühren. Danach in die Masse einarbeiten. Wer Figuren ausstechen möchte, den Grießbrei jetzt auf ein Backblech streichen. Dann die Masse 30 Minuten quellen lassen.

Derweil die Suppe zubereiten. Dafür den Saft mit Wasser, Vanillepudding und Zucker in einen Topf geben, gründlich rühren und bis zur gewünschten Sämigkeit aufkochen.

Kurz vor dem Servieren die Butter in einer Pfanne erhitzen und die einem Löffel abgestochenen Grießklöße mit Zimt und Zucker bestreuen und in der Pfanne anbraten und dabei leicht karamellisieren lassen. Die Suppe kann sowohl kalt als auch warm serviert werden.


19