BR Fernsehen - Komödienstadel


5

Der Komödienstadel Pension Schaller

Eine Posse frei nach Carl Laufs und Wilhelm Jacobis „Pension Schöller“, ins Bayerische übertragen von Dieter Fischer und Tobias Siebert. Eine neue Irrenanstalt soll gegründet werden. Klar, dass es dabei nicht ganz normal zugeht...

Stand: 06.03.2018 | Archiv

Von links: Josef Hallberger (Hans Schuler), Cilli Groß-Glockner (Heide Ackermann) und Leo Reisinger (Winfried Frey). | Bild: BR/Foto Sessner

Irre Idee


Josef Hallberger, Privatier und ehemaliger Ökonom, plant im kürzlich erworbenen Pfarrhäusel eine Irrenanstalt zu eröffnen. Da er aber keine Ahnung von der Materie hat, bittet er seinen Neffen Albert um Hilfe. Er soll ihn zu einer öffentlichen Veranstaltung eines Nervensanatoriums begleiten.

Heilsame Erfahrung

Albert benötigt dringend Geld und behauptet kurzerhand, dass die abendliche Soiree in der Pension Schaller die Veranstaltung einer Heilanstalt sei. Nacheinander lernt nun Josef alle "Insassen" und deren Verrücktheiten kennen. Dieser Abend kuriert Josef von seiner Idee einer Irrenanstalt. Er ist froh, wieder bei seiner Schwester Centa auf dem Lande zu sein.

Verrücktes Ende

Doch die Beschaulichkeit währt nur kurz. Plötzlich tauchen die „Verrückten“ aus der Pension Schaller auf... 

Besetzung
RolleDarsteller
Josef HallbergerHans Schuler
Albert HallbergerStefan Murr
Centa HallbergerCorinna Binzer  
Elisabeth SchallerEva Maria Reichert  
Pauline SchallerChristiane Blumhoff
Wilhelm SchallerDieter Fischer
Leo ReisingerWinfried Frey  
Cilli Groß-GlocknerHeide Ackermann
Oberst von SchlagMichael Vogtmann

Erstausstrahlung 19. Oktober 2008

Stück, Regie und Redaktion
AutorenRegieRedaktion
Carl Lauf, Wilhelm Jacobi, Dieter Fischer,Tobias SiebertSteffi Kammermeier  Hubert Haslberger 

5