BR Fernsehen - Der Komödienstadel


35

Der Komödienstadel Die Tochter des Bombardon (1964)

Der Bombardon-Spieler hasst die neumodischen Bands mit ihrer scheußlichen Musik. Erst recht als sich seine Tochter in einen dieser Musiker verliebt.

Stand: 02.01.2017 | Archiv

Bombardon und seine Frau machen sich große Sorgen: Ihre Tochter Brigitte ist mit Xaverl, der besten Partie der Gegend, so gut wie verlobt. Doch das Mädel verliebt sich in den minderbemittelten Wastl, Leader der örtlichen Rockband, und gibt dem Millionenerben Xaverl bedenkenlos den Laufpass.

Neuer Sound

Der Bombardon kennt und fürchtet die Konkurrenz der modernen Bands, die ihm und seiner Altherren-Blaskapelle das Geschäft verderben.
Und ausgerechnet so ein Bandleader, der Wastl, spannt die Tochter des Bombardon, Brigitte, dem reichen Viehhändler aus. Dabei war er mit ihr schon so gut wie verlobt. Zu allem Überfluss hält ihm, dem alten Musikanten aus Leidenschaft, seine Frau Walli vor, dass er kein Geld nach Hause bringt.
Also versucht die Kapelle schweren Herzens, sich dem neuen "Sound" anzupassen. Was zunächst wie ein Sieg der modernen Richtung ausschaut, mündet schließlich in wohlgeordnete Rückzieher - auf allen Ebenen.

Besetzung
RolleDarsteller
BombardonMichl Lang
Seine Frau WalliMarianne Lindner
Tochter Brigitte, Kellnerin beim WirtUrsula Herion
WirtAlfred Pongratz
Wastl, Bandführer der Havanna-Boys von SchleichwiesMaxl Graf
Xaverl, ViehhändlerMax Grießer
Xaverl senior, dessen VaterFritz Straßner
TrompeterLudwig Schmid-Wildy
FlügelhornistCarl Baierl
BaßtrompeterKarl Tischlinger
BegleiterGeorg Hartl
Herr PfarrerWilly Rösner
PrologusKarl Peukert
Stück und Regie
AutorRegie
Georg LohmeierOlf Fischer

Erstausstrahlung: 14. März 1964


35