Bayern 2 - radioWissen

Die ganze Welt des Wissens

Landesausstellung 2014

Bildcollage | Bild: Haus der Bayerischen Geschichte zur Übersicht radioWissen-basics Angebote für Lehrer und Schüler

Die Bayerische Landesausstellung ist mehr als nur ein außerschulischer Lernort für den Geschichtsunterricht: Bayern 2 ergänzt die in der Landesausstellung behandelten Themen mit Hörstücken und Unterrichtsmaterialien - passend zum Lehrplan und für Lehrkräfte aller Schularten. [mehr]

Deutsche Schutztruppe | Bild: picture-alliance/dpa zum Thema Deutsche Südseekolonien Pickelhaube und Kokosnuss

Neupommern, Bismarck-Archipel, Neubrandenburg: Die Namen der Inseln sind so unbekannt wie die Geschichte der deutschen Südsee-Kolonialherrschaft. Nur ein paar Jahrzehnte währt dieses Abenteuer in einer entlegenen Weltgegend. [mehr]


(Archiv) Kurz vor dem Attentat auf das Thronfolgerpaar Erzherzog Franz Ferdinand und seine Gemahlin | Bild: picture-alliance/dpa zum Thema Der Beginn des Ersten Weltkriegs Die Schüsse von Sarajewo

Am 28. Juni 1914 erschießt der serbische Nationalist Gavrilo Princip das österreichische Thronfolgerpaar. Die Wahnsinnstat lässt zwei rivalisierende Bündnisblöcke in einen blutigen Krieg taumeln, der 17 Millionen Tote fordert. [mehr]


Eroberte Stellung in der Türkei | Bild: picture-alliance/dpa zum Thema Die Deutschen im Ersten Weltkrieg Von der Euphorie in den Abgrund

Am 1. August 1914 ruft Kaiser Wilhelm sein Volk zu den Waffen, der Erste Weltkrieg beginnt. Vier Jahre dauert das Inferno, vier Jahre brüllen die Kanonen, wird geschlachtet, gemordet, gestorben. Danach ist nichts mehr, wie es war. [mehr]


Lyndon Johnson signing Civil Rights Act, July 2, 1964 | Bild: Cecil Stoughton zum Thema Der Civil Rights Act von 1964 We shall overcome!

Am 2. Juli 1964 unterzeichnete US-Präsident Lyndon B. Johnson den "Civil Rights Act". Dieser ist ein Meilenstein in der Bürgerrechtsbewegung, dem langen Kampf um die rechtliche Gleichstellung der farbigen Bevölkerung in den USA. [mehr]


Gemälde: Ludwig IV. der Bayer | Bild: picture-alliance/dpa zum Thema Ludwig der Bayer Ein Wittelsbacher auf dem Kaiserthron

Ludwig der Bayer war ein König und Kaiser der Widersprüche. Als zugleich töricht und klug, jähzornig und mild, machtbesessen und verzagt beschreiben ihn Zeitgenossen. Und als gewaltigen Adler, dem der Papst das Gefieder zerzauste. [mehr]

Szene aus Hofmannsthals "Jedermann" bei den Salzburger Festspielen | Bild: picture-alliance/dpa zum Thema Hofmannsthals Jedermann Salzburg forever

Der "Jedermann". Hugo von Hofmannthals Spiel vom Sterben des reichen Mannes ist Mittelpunkt der Salzburger Festspiele, ein gesellschaftliches Ereignis, das zum Kult erklärt wurde und seit 1920 immer ausverkauft ist. [mehr]


Johann Wolfgang von Goethe | Bild: picture-alliance/dpa zum Thema Faust und die Folgen Eine besondere Rezeptionsgeschichte

Goethes "Faust" ist das berühmteste Werk der deutschen Literatur. Jeder kennt die Zitate, denn es geht um ein Thema, das die Menschen nicht loslässt: Wir alle werden von Normen eingeengt - und Faust überschreitet diese Grenzen. [mehr]


Kurt Tucholsky | Bild: picture-alliance/dpa zum Thema Kurt Tucholsky Lerne lachen, ohne zu weinen

Peter Panter, Ignaz Wrobel, Theobald Tiger, Kaspar Hauser: Unter vier Pseudonymen schrieb Kurt Tucholsky als scharfzüngiger und hellsichtiger Beobachter der politischen und gesellschaftlichen Verhältnisse der Weimarer Republik. [mehr]


William Shakespeare | Bild: picture-alliance/dpa zum Thema William Shakespeare Und er war es doch...

Shakespeare gilt als einer der größten Dramatiker der Weltliteratur. Mit 21 Jahren floh der bereits dreifache Vater 1586 vor der allzu großen Verantwortung in Richtung London, wo die Blütezeit des englischen Theaters begann. [mehr]


Annette von Droste Hülshoff | Bild: picture-alliance/dpa zum Thema Annette von Droste-Hülshoff "Springen möcht' ich!"

Zu Lebzeiten fand sie als schreibende Frau kaum Anerkennung, heute gilt sie als eine der bedeutendsten deutschen Dichterinnen: Annette von Droste-Hülshoff (1797-1848). Ihr Ruhm basiert vor allem auf ihrer Novelle "Die Judenbuche". [mehr]

Seen in der Wüste | Bild: picture-alliance/dpa zum Thema Die Geschichte der Sahara Seen im Sand

Heute ist die Sahara in Nordafrika die größte Wüste der Welt. Doch das war nicht immer so: Am Ende der letzten Eiszeit, vor 12.000 Jahren, als das Klima wärmer wurde, verwandelte sich die Wüste in eine blühende, grüne Landschaft. [mehr]


Der westliche Teil der Sahara im südlichen Marokko | Bild: picture-alliance/dpa zum Thema Die Sahara Lebensraum Wüste

"Spuckt auf die schmutzigen Steine der Städte und geht zurück in die Sahara", appelliert der Geschichten-Erzähler an seine Zuhörer in einem Café in Algier. Wie aber bewältigen die Bewohner der Sahara den harten Alltag? [mehr]


Eine Esche mit abgestorbenen Ästen | Bild: picture-alliance/dpa zum Thema Eis und seine Zeiten Klimawandel in der Erdgeschichte

Wasserbüffel am Rhein? Wüstensand in Grönland? Forscher können Spuren in der Erde lesen - und deren Geschichte erzählen. Der Blick in die heiß-kalte Vergangenheit zeigt, dass der Klimawandel für unseren Globus ein alter Hut ist. [mehr]


Der Planet Erde im Weltall | Bild: colourbox.com zum Thema Der blaue Planet Vom Gehen und Kommen der Ozeane

Wie sind die Weltmeere entstanden? Wie formten sich die Uferlinien? Und was geschieht, wenn sich die Atmosphäre erwärmt? Die Ozeane sind Voraussetzung und Gefahr für das Leben auf der Erde. [mehr]


Dickicht | Bild: Abb.: dpa. Foto: Ralf Hirschberger zum Thema Der Regenwald Ein grünes Porträt

Der tropische Regenwald, immergrünes Meer aus Bäumen. Mit Höhen von 40 Metern gehören sie zu den größten der Welt. Und sind Lebensraum für unzählige Tier- und Pflanzenarten. [mehr]

Das Kreuz - Zeichen des Widerspruchs und der Befreiung | Bild: picture-alliance/dpa zum Thema Das Kreuz Zeichen des Widerspruchs und der Befreiung

Ist das Kreuz noch zu retten? Ist es nur das leere Logo einer Religionsgemeinde, ein verstörender Fetisch für Todesanbeter? Oder vielleicht doch das lebendige Herzstück des Christentums, Hoffnungsträger und Heilsversprechen? [mehr]


Illustration "Arche Noah" | Bild: Scherl/ Süddeutsche Zeitung Photo zum Thema Noahs Arche und die Sintflut Forscher auf den Spuren eines Mythos

Sie ist das Urbild aller Menschheitskatastrophen, eine Metapher der Bedrohtheit durch entfesselte Naturgewalten. Von der Sintflut erzählen fast alle Völker. Hat sie wirklich stattgefunden? [mehr]


Gemälde von Tizian | Bild: picture-alliance/dpa zum Thema Maria Magdalena Apostolin der Apostel?

Erst Hure und Sünderin, dann fromme Büßerin und Heilige? Oder die heimliche Geliebte Jesu und Mutter seiner Kinder? Weder noch! Maria Magdalena ist nichts von alledem - und doch ist die Suche nach ihr spannender als jeder Krimi. [mehr]


Ganesha Hinduismus | Bild: picture-alliance/dpa zum Thema Weltreligionen Ghandis Religion - Der Hinduismus

Hindus kennen keinen Religionsgründer, keine Dogmen, keine zentrale Institution. Für sie ist das Göttliche wirklicher als das Materielle. Kein Wunder, dass viele westliche Sinnsucher das reizvoll finden. [mehr]


Ein "Liebespaar" aus dem 3.-1. Jh. v. Chr.  | Bild: picture-alliance/dpa zum Thema Die sieben Todsünden Die Dämonen sind unter uns

Die sieben Todsünden sind keine Erfindung des Christentums. Schon Völker im alten Orient glaubten, dass es besonders schwer wiegende Verfehlungen gibt, mit denen sich der Mensch von seinem göttlichen Ursprung trennt. [mehr]

Geldscheine in Händen | Bild: colourbox.com zum Thema Besitz als Identitätsstifter Ohne Haben kein Sein

Hat uns das Haben, oder haben wir das Haben im Griff? Wie viel brauchen wir wirklich, was macht uns krank? Wo läuft die Grenze zwischen Gier und Genuss? Ist ein Sein ohne Haben möglich? Die Fragen sind alt und dennoch topaktuell. [mehr]


Philosophische Gedanken zur Peinlichkeit | Bild: colourbox.com zum Thema Beschämt - blamiert Philosophische Gedanken zur Peinlichkeit

Peinlichkeit und Scham: Könnten wir doch ohne sie leben! Aber wäre das wirklich besser? Bewahrt uns Peinlichkeit vor Raufereien? Hält Scham die Gruppe zusammen? Eins ist sicher: Viele Normen und Tabus sind zur Zeit im Umbruch. [mehr]


Abbildung einer Büste die das Porträt des griechischen Philosophen Epikur (341-270 v.Ch.) zeigt. | Bild: picture-alliance/dpa zum Thema Epikur Der Philosoph der maximalen Lust

Epikur: War er Schlemmer und Lüstling? Oder Freund und Asket? Kaum ein Philosoph wurde wohl so verkannt, obwohl seine Lehre deutliche Worte spricht. Im Trend von Konsumkritik und Religionsabkehr könnte ein Comeback anstehen. [mehr]


Schwarz-weißes Porträtfoto des spnaischen Malers, Graphikers und Bildhauers Pablo Picasso | Bild: picture-alliance/dpa zum Thema Pablo Picasso Genie des Wandels

"Jeden Morgen, wenn ich aufwache, sieht die Welt anders aus!" In diesem Satz von Pablo Picasso liegt das Geheimnis seiner ungeheuren Kreativität. Er blieb nicht einem Stil treu, sondern schuf ständig Neues. [mehr]


Ein Ehepaar unternimmt mit seinen beiden Kindern bei schönstem Sommerwetter einen Ausflug | Bild: picture-alliance/dpa zum Thema Glück Eine Spurensuche mit Hindernissen

Die Frage nach dem Glück ist eine der wichtigsten, wenn nicht sogar die wichtigste in unserem Leben. Ist Glücklichsein einfach Glückssache? Oder haben wir unser Glück in der Hand? Und was ist eigentlich Glück? [mehr]

Kleinkind mir Buntstiften | Bild: picture-alliance/dpa zum Thema 17.09. | 15:05 Uhr Bayern 2 Die Babyforscher Was kleine Kinder alles können

Für Eltern gibt es nichts Schöneres: Zum ersten Mal lächelt ihr Kind sie an, macht seine allerersten Schritte. Als Baby lernt der Mensch so viel wie im Leben nie wieder. Schon die Kleinsten gehen dabei ähnlich vor wie Forscher. [mehr]


Kängurus auf einem Golfplatz | Bild: picture-alliance/dpa zum Thema 04.09. | 15:05 Uhr Bayern 2 Das Känguru Verpönt, verehrt, verzehrt

Was hat einen Beutel und hüpft? Die Antwort kennt jeder. Doch wer weiß schon, dass es mehr als sechzig Känguruarten gibt, darunter auch Kletterer und Winzlinge? Oder dass es in Australien eine 'Känguruplage' gibt? [mehr]


Hand hält Reagenzglas mit Blut | Bild: colourbox.com; Montage: BR zum Thema Das Blut Kraftstoff des Lebens

Blut ist ein ganz besonderer Saft. In der Mythologie galt es als Sitz des Lebens und der Seele, als zauberkräftiges, magisches Fluidum. Die Biologie sieht das nüchterner. Anlass zum Staunen gibt der Lebenstreibstoff aber allemal. [mehr]


Heilpflanzen | Bild: colourbox.com zum Thema Heilpflanzen Altes Wissen, neu genutzt

Im Mittelalter waren die Klöster Zentren der Pflanzenheilkunde, später kamen synthetische Medikamente auf den Markt. Trotz aller Erfolge der Schulmedizin suchen heute wieder viele Menschen ihr "Heil" in der Phytotherapie. [mehr]


Steinzeit für immer? Illustration: Mann jagd und Frau kocht | Bild: colourbox.com, Montage: BR/Renate Windmeißer zum Thema Steinzeitklischees Männer jagen, Frauen kochen

Wir können es nicht abschütteln, unser Steinzeiterbe: Männer jagen mit dem Auto Großwild, Frauen beplaudern auf dem Sofa mit ihren Freundinnen Strickmuster. Oder ist dies Erbe doch viel jünger: aus dem 19. Jahrhundert? [mehr]

Psychoanalytiker Sigmund Freud, 1922 | Bild: Rue des Archives / Süddeutsche Zeitung Photo zum Thema Freuds Psychoanalyse Die relativierte Revolution

Sigmund Freuds Erklärung des menschlichen Seelenlebens veränderte unser Selbstbild von Grund auf. Heute ist jedoch nicht mehr jede seiner Annahmen zu halten; statt schamhafter Verdrängung geraten Bindungswünsche in den Blick. [mehr]


Porträtaufnahme Sigmund Freud mit Hut | Bild: picture-alliance/dpa zum Thema Sigmund Freud Auf der Suche nach der Seele

Die eigene Seele mit Hilfe der von Freud begründeten - und von seinen Schülern und Nachgeborenen veränderten - Psychoanalyse zu erforschen, das ist vielen bis heute suspekt geblieben. [mehr]


Frau vor Spiegel | Bild: colourbox.com zum Thema Narzissmus Von ganzem Herzen Ich

Schon mal das eigene Spiegelbild geküsst? Heute schon den eigenen Namen gegoogelt? Vielleicht ein bisschen übertrieben bei der Darstellung eigener Leistungen? Wenn ja: Ist das normal, oder schon narzisstische 'Ich-Vergötterung'? [mehr]


frau hält sich die Schultern | Bild: colourbox.com zum Thema Psychosomatik Krankheit als Sprache der Seele

Es bricht mir das Herz, ich zerplatze vor Wut, es liegt mir schwer im Magen: In der Sprache drückt sich das Zusammenspiel von Körper und Seele aus. Auch die Medizin geht davon aus, dass viele Krankheiten seelische Ursachen haben. [mehr]


Symbolbild "Psychologie der Dämonisierung" | Bild: colourbox.com zum Thema Feindbilder Psychologie der Dämonisierung

Liebe deinen Nächsten wie dich selbst? Von wegen! Feindbilder haben Dauerkonjunktur. Und ein immens destruktives Potenzial: Sie schmieden Hassgemeinschaften und liefern die Lizenz zum kollektiven Dreinschlagen. [mehr]

Der Bundesrechnungshof  | Bild: picture-alliance/dpa zum Thema Der Bundesrechnungshof Millionenschnüffler und Schuldenbremser

Staatliche Misswirtschaft verursacht Jahr für Jahr beträchtliche Schäden. Als Spürhunde im Dickicht der Bürokratie decken die Prüfer des Bundesrechnungshofes Fehler auf, beraten Behörden und sorgen für eine gute Haushaltsführung. [mehr]


Ölkrise 1973, Ansturm auf Benzin | Bild: picture-alliance/dpa zum Thema Die Ölkrise der 1970er Rückblick auf eine folgenreiche Zeit

Im Herbst 1973 drosseln arabische Ölstaaten die Förderung und verhängen ein Embargo. Der Ölpreis steigt um das Vierfache. Deutschland, erbarmungslos abhängig von Rohstofflieferungen, ist in ihrem Lebensnerv getroffen. [mehr]


Symbolbild "Polygamie", Mann mit zwei Frauen | Bild: colourbox.com zum Thema Monogamie - Polygamie Von Erst-, Zweit- und Drittbeziehungen

Die Ehe ist ein uraltes Konzept, mindestens 20.000 Jahre alt, schätzen Anthropologen. Sie diente damals schon zur Sicherung sozialer Strukturen. Heute ist in den meisten Kulturen dieser Welt die Polygamie der Normalfall. [mehr]


Illustrution "Konjunktur" | Bild: colourbox.com zum Thema Die Konjunktur Beobachtet, gehätschelt und gebremst

Die ökonomische Situation ist von großer Bedeutung für uns alle: Boomt die Wirtschaft, entstehen Arbeitsplätze, wir haben Geld. Geht es der Wirtschaft schlecht, drohen Arbeitslosigkeit und Rezession - jeder spürt die Folgen. [mehr]


Geldscheine in verschiedenen Währungen | Bild: Stockbyte zum Thema Bretton Woods Der Traum von einer stabilen Weltwährung

Im Juli 1944 trafen sich 44 Vertreter der späteren Siegermächte im amerikanischen Bergdorf Bretton Woods. Ziel dieser Konferenz war es, nach dem Zweiten Weltkrieg eine funktionsfähige Ordnung der Weltwirtschaft zu schaffen. [mehr]