Bayern 2 - radioWissen


12

Wie der Körper Zucker verarbeitet

Von: Simon Demmelhuber / Sendung: Yvonne Maier

Stand: 30.06.2017 | Archiv

Bunte Cakepops | Bild: picture-alliance/dpa
Mensch, Natur und UmweltMS, RS, Gy

Geliebt und gescholten, begehrt und verfemt - Zucker hat ein schillerndes Doppelgesicht. Das eine ist der unverzichtbare Energielieferant für alle Lebensprozesse. Das andere der Zahnzerstörer, Dickmacher und schleichende Killer.

Das mit dem Zucker ist so eine Sache. Wir brauchen ihn. Unbedingt. Ohne Zucker läuft im Körper gar nichts. Er ist der wichtigste Energielieferant für alle Lebensfunktionen. Vor allem das Gehirn ist auf eine stetige Zuckerversorgung angewiesen. Denn unser Kopf ist ein absoluter Zuckervielfraß. Kein anderes Organ verbraucht mehr Energie. Obwohl es mit einem Durchschnittsgewicht von rund 1.400 Gramm nur etwa zwei Prozent des Körpergewichts ausmacht, konsumiert das Gehirn im Normalbetrieb bis zu 140 Gramm Glucose täglich. Das entspricht etwa 75 Prozent der in allen Körperzellen insgesamt verbrauchten Zuckermenge. In Stresssituationen schnellt der Zuckerbedarf sogar bis auf 95 Prozent des Gesamtverbrauchs hoch.

Karies, Übergewicht und andere "Zuckerkrankheiten"

Trotzdem ist der Zucker massiv in Verruf geraten. Die Hauptanklage lautet: Zu viel davon ruiniert die Zähne, begünstigt Diabetes, macht fett. Das stimmt. Wir wissen es alle. Warum fahren wir dann trotzdem so sehr auf Süßes ab? Wahrscheinlich, weil uns die Zuckerlust angeboren und mit der Muttermilch antrainiert ist. Wir sind auf Zucker geeicht, haben Zucker quasi von der Pike auf gelernt. Dafür hat die Evolution gesorgt. Wenn etwas süß schmeckt, sagt es uns: Greif zu! Ich bin reif und genießbar. Ich mache dich satt und glücklich.

Spielwiese für Verschwörungstheoretiker

Manche Zuckerkritiker gehen noch einen Schritt weiter. Sie sprechen nicht nur von evolutionärer und kultureller Gewöhnung, sondern von Abhängigkeit. Sie halten Zucker für einen Suchtstoff, der dieselben Aktivitätsmuster wie Drogen erzeugt.

Eine Grossfamilie

Flüssige Glucose in einer Schüssel | Bild: picture-alliance/dpa zur Übersicht Süße Droge Voll Energie und Leben

Zucker gibt es von ganz einfach bis hochkomplex. Als Geschenk der Natur: Pflanzen produzieren ihn aus Kohlendioxid und Wasser. Dabei geben sie ihm die geballte Energie der Sonne mit. Die holen wir uns beim Essen genüsslich zurück. [mehr]

Zuckerstoffwechsel

durchführung eines Blutzucker-Tests mit einem modernen Gerät | Bild: picture-alliance/dpa zur Übersicht Süße Droge Der Zuckerkreislauf und das Gleichgewicht

Der Zuckerstoffwechsel ist ein komplizierter, vielstufiger Prozess. Er sorgt dafür, dass stets genau die richtige Glucosemenge verfügbar ist. Läuft der fein austarierte Regelkreis nicht mehr rund, wird's brandgefährlich. [mehr]

Schwer auf Zucker

Verschiedene Softdrinks | Bild: colourbox.com zur Übersicht Süße Droge Das pfundige Dilemma

Obwohl er unverzichtbar ist, hat der Zucker mittlerweile ein mieses Renommee. Er greift die Zähne an, verursacht Karies. Und er macht dick! Wer zu viel Zucker isst, verwandelt kurzlebige Kohlenhydrate in dauerhaftes Hüftgold. [mehr]

Suchtstoff

Würfelzucker | Bild: picture-alliance/dpa zur Übersicht Süße Droge Harmloser Genuss oder fiese Killerdroge?

Sie sind einer Verschwörung auf der Spur, wittern die ganz große Sauerei der industriellen Saccharosemafia. Doch was ist dran am Alarm missionarischer Zuckergegner? Werden wir tatsächlich von skrupellosen Zuckerdealern angefixt? [mehr]

Hauptverbraucher

Schriftzug Brain Food | Bild: colourbox.com zur Übersicht Süße Droge Das gierige Hirn und der Zucker Egotrip

Das Gehirn ist der Hauptverbraucher der durch Glucose bereitgestellten Energie. Und es besteht auf Vorzugsbehandlung. Erst sichert das "Selfish Brain" den Eigenbedarf, dann wird der Rest bedient. Mit dem, was an Glucose übrig ist. [mehr]

Brain Pull

Dicker männlicher Bauch | Bild: colourbox.com zur Übersicht Süße Droge Wenn das Hirn hungert, hamstert der Körper

Adipositas ist eine Erkrankung mit vielen Ursachen. Erbanlagen spielen eine Rolle und natürlich das Essverhalten. Die Selfish Brain-Theorie bietet eine neue Erklärung: Wir werden dick, wenn der Brain-Pull nicht mehr funktioniert. [mehr]

Hätten Sie's gewusst?

Quiz - Fragezeichen | Bild: colourbox.com zur Übersicht Süße Droge Testen Sie Ihr Wissen!

Ist Zucker nur ein harmloses Genussmittel oder doch ein gefährlicher Suchtstoff? Wozu brauchen wir ihn, und brauchen wir ihn überhaupt? Hier können Sie testen, wie gut Sie sich mit der süßen Versuchung auskennen! [mehr]

Audio

Zuckerwürfel | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio Süße Droge Wie der Körper Zucker verarbeitet

Zucker kommt in den Kaffee, in den Kuchen und in die Marmelade - und ist schon lange kein Luxusgut mehr. Das Kilogramm kostet rund einen Euro. Das war vor wenigen hundert Jahren noch ganz anders. Autorin: Yvonne Maier [mehr]


12