Unternehmen - Datenschutz


6

Datenschutz Einbettung von Inhalten aus Drittplattformen

Published at: 7-7-2022

Die Logos der Social-Media-Plattformen WhatsApp (l-r), Twitter, TikTok, Microsoft Teams, Clubhouse, Facebook, Instagram, Slack und Telegramm auf einem iPhone | Bild: picture-alliance/dpa

Heutzutage ist es üblich, Medienangebote im Internet durch Postings von Drittplattformen zu ergänzen. Inhalt und Urheber solcher Meldungen können auch selbst Auslöser und Quelle einer Berichterstattung sein, etwa wenn ein Staatspräsident aktuelle Geschehnisse auf Twitter kommentiert. Daher binden wir solche Meldungen aus journalistischen Gründen auch in unsere Angebote ein.

Um dem Grundsatz datenschutzfreundlicher Voreinstellungen zu genügen, sind solche Inhalte von Drittplattformen aber standardmäßig inaktiv. Zunächst wird nur ein leeres Fenster angezeigt. Der hinterlegte Inhalt der Drittplattform erscheint erst dann, wenn Sie sich bewusst dafür entscheiden und den Schieberegler unter dem Fenster betätigen.

Mit dieser sog. Zwei-Klick-Lösung entscheiden Sie selbst, ob Daten an Anbieter wie Instagram oder Twitter fließen. Diese Lösung ist erforderlich, weil es sich nicht um Auftragsverarbeiter handelt, sondern um Dritte, die noch dazu oftmals in Staaten außerhalb der Europäischen Union (vor allem in den USA) angesiedelt sind. Ein angemessenes Datenschutzniveau, wie es die EU-Datenschutz-Grundverordnung voraussetzt, kann in solchen Drittstaaten nicht ohne Weiteres unterstellt werden.

Wie die Anbieter die Daten in solchen Staaten verarbeiten, entzieht sich unserer Kenntnis und unserem Einfluss. Dies liegt allein in der Verantwortung des jeweiligen Drittanbieters.

Aus diesem Grund kann für eine Datenübertragung an Drittanbieter auch keine Einwilligung im datenschutzrechtlichen Sinne eingeholt werden. Eine solche Einwilligung müsste "in informierter Weise" erklärt werden (vgl. Art. 4 Nr. 11 DS-GVO). Dies würde eine entsprechende Information der Nutzer/innen voraussetzen. Da aber auch wir nicht genau wissen, wie und zu welchen Zwecken die Daten von den Drittanbietern verarbeitet werden, können wir diese Informationen nicht erteilen. Hinzu kommt, dass die Datenschutzbestimmungen der Drittanbieter in Fremdsprachen verfasst sind und sich ständig ändern.

Wie andere Online-Medien-Anbieter können wir daher nur darauf hinweisen, dass mit dem Klick auf den Schieberegler gewissermaßen eine Tür zu einem Drittanbieter und zu dessen Verantwortungsbereich geöffnet wird. Hinter dieser "Tür" gelten die Nutzungs- und Datenschutzbestimmungen des jeweiligen Plattformbetreibers, auf die wir keinerlei Einfluss haben.

Neben der IP-Adresse verarbeiten die Drittanbieter ggf. auch technische Daten (Bildschirmauflösung, verwendeter Browser, Betriebssystem etc.). Möglicherweise werden auch sogenannte Cookies eingesetzt, um z. B. Ihr Surfverhalten zu analysieren. Wir selbst erhalten keine Informationen, wie Sie die Drittplattformen nutzen und welche Inhalte Sie teilen oder kommentieren. Das spielt sich alleine zwischen Ihnen und den Sozialen Netzwerken bzw. den Anbietern ab.

Bitte informieren Sie sich vorab direkt beim jeweiligen Anbieter (Facebook, Twitter, TikTok, YouTube etc.) und passen Sie die Einstellungen für den Datenschutz bestmöglich an.

Wenn Sie den Datenaustausch zwischen Ihnen und anderen Diensten nicht möchten, sollten Sie sich grundsätzlich von dem jeweiligen Netzwerk abmelden, wenn Sie surfen. Außerdem sollten Sie in den Datenschutz-Einstellungen Ihres Browsers den privaten Modus aktivieren. Auch das Deaktivieren bzw. Beschränken von Cookies in Ihren Browser-Einstellungen hilft, dass andere Ihr Nutzungsverhalten nicht nachvollziehen können. Bleiben Sie bei einem Sozialen Netzwerk angemeldet, während Sie unsere Seiten aufrufen, kann der Anbieter zudem Ihr Surfverhalten Ihrem dort gespeicherten Profil zuordnen, sobald Sie Inhalte dieses Drittanbieters laden.

Wir fragen Sie bei jeder Einbindung externer Inhalte, ob Sie diese laden möchten. Sie können die Einstellungen aber auch hier treffen und jederzeit ändern.

Die Einstellungen werden im gerade genutzten Browser und Gerät als Cookie gespeichert. Nutzen Sie auch andere Browser und/oder Geräte, müssen Sie die Einstellungen dort bitte erneut treffen. Stimmen Sie dem Laden von Inhalten einer Drittplattform zu, merken wir uns die Entscheidung für den Zeitraum eines Jahres. Dann fragen wir erneut nach.

Hier können Sie die Einstellungen für die Anzeige von Inhalten aus Drittplattformen in BR.de verwalten:

  • Ich möchte Facebook-Inhalte aktivieren und stimme zu, dass Daten von Facebook geladen werden. Bei den eingebundenen Facebook-Posts handelt es sich um Beiträge des BR oder anderer Anbieter auf dieser Drittplattform. Datenschutzhinweise von Facebook.
  • Ich möchte Twitter-Inhalte aktivieren und stimme zu, dass Daten von Twitter geladen werden. Bei den eingebundenen Tweets geht es um kurze Beiträge des BR oder anderer Anbieter auf dieser Drittplattform. Datenschutzhinweise von Twitter.
  • Ich möchte YouTube-Inhalte aktivieren und stimme zu, dass Daten von YouTube geladen werden. Der eingebundene YouTube-Player zeigt Videos aus BR-Channels oder von anderen Anbietern. Datenschutzhinweise von Google (Google ist Eigentümer von YouTube).
  • Ich möchte Instagram-Inhalte aktivieren und stimme zu, dass Daten von Instagram geladen werden. Die eingebundenen Foto-Posts sind Beiträge des BR oder anderer Anbieter auf dieser Drittplattform. Datenschutzhinweise von  Instagram (Hinweis: Instagram ist ein Angebot von Facebook).
  • Ich möchte Google-Maps-Karten aktivieren und stimme zu, dass Daten von Google geladen werden. Wir nutzen den Drittanbieter, um geografische Informationen in Form von interaktiven Landkarten darzustellen. Datenschutzhinweise von Google.
  • Ich möchte Vimeo-Inhalte aktivieren und stimme zu, dass Daten von Vimeo geladen werden. Der eingebundene Vimeo-Player zeigt Videos des BR oder von anderen Anbietern. Datenschutzhinweise von Vimeo.
  • Ich möchte TikTok-Inhalte aktivieren und stimme zu, dass Daten von TikTok geladen werden. Der eingebundene TikTok-Player zeigt Videos des BR oder von anderen Anbietern. Datenschutzhinweise von TikTok.
  • Ich möchte Spotify-Inhalte aktivieren und stimme zu, dass Daten von Spotify geladen werden. Bei den eingebundenen Audioinhalten geht es um Playlists und Audios des BR oder anderer Anbieter auf dieser Drittplattform. Um die Titel komplett zu hören, müssen Sie bei Spotify registriert und auch angemeldet sein. Playlists des BR lassen sich mit einem kostenlosen Spotify-Konto nutzen. Bitte beachten Sie, dass es dort auch kostenpflichtige Nutzungsmodelle gibt. Datenschutzhinweise von Spotify.
  • Ich möchte Giphy-Inhalte aktivieren und stimme zu, dass Daten von Giphy geladen werden. Bei den eingebundenen animierten Fotos handelt es sich um Beiträge des BR oder anderer Anbieter auf dieser Drittplattform. Datenschutzhinweise von Giphy.
  • Ich möchte Facebook-Inhalte aktivieren und stimme zu, dass Daten von Facebook geladen werden. Bei den eingebundenen Facebook-Posts handelt es sich um Beiträge des BR oder anderer Anbieter auf dieser Drittplattform. Datenschutzhinweise von Facebook.
  • Ich möchte Twitter-Inhalte aktivieren und stimme zu, dass Daten von Twitter geladen werden. Bei den eingebundenen Tweets geht es um kurze Beiträge des BR oder anderer Anbieter auf dieser Drittplattform. Datenschutzhinweise von Twitter.
  • Ich möchte YouTube-Inhalte aktivieren und stimme zu, dass Daten von YouTube geladen werden. Der eingebundene YouTube-Player zeigt Videos aus BR-Channels oder von anderen Anbietern. Datenschutzhinweise von Google (Google ist Eigentümer von YouTube).
  • Ich möchte Instagram-Inhalte aktivieren und stimme zu, dass Daten von Instagram geladen werden. Die eingebundenen Foto-Posts sind Beiträge des BR oder anderer Anbieter auf dieser Drittplattform. Datenschutzhinweise von Instagram (Hinweis: Instagram ist ein Angebot von Facebook).
  • Ich möchte Google-Maps aktivieren und stimme zu, dass Daten von Google geladen werden. Wir nutzen den Drittanbieter, um geografische Informationen in Form von interaktiven Landkarten darzustellen. Datenschutzhinweise von Google.
  • Datawrapper Im Angebot von BR24 setzen wir für datenjournalistische Visualisierungen das Tool Datawrapper ein. Beim Laden der vom BR erstellten interaktiven Infografiken wird die IP-Adresse an den Drittanbieter übertragen. Dies lässt sich technisch nicht verhindern. Sie können deshalb mithilfe einer Zweiklick-Lösung selbst bestimmen, ob die Inhalte geladen werden sollen oder nicht. Datenschutzhinweise von Datawrapper finden Sie unter diesem Link, leider nur in englischer Sprache verfügbar (relevant ist der Abschnitt "Tracking Datawrapper charts & maps") .

6