BR-Radltour 2020 kann nicht stattfinden

Aktuelle Information BR-Radltour 2020 kann nicht stattfinden

Stand: 22.04.2020

Mit Blick auf die angekündigte Verlängerung des Verbots für Großveranstaltungen bis 31. August 2020 wird die BR-Radltour in diesem Jahr nicht stattfinden können. Der Bayerische Rundfunk bleibt mit allen beteiligten Institutionen, Behörden, Partnern, Sponsoren und Kommunen im Gespräch. Eine mögliche Überlegung könnte sein, die geplante Tour im nächsten Jahr nachzuholen. Inwieweit das möglich sein wird, hängt aber von zahlreichen Faktoren ab, über die sich alle Beteiligten noch austauschen werden.

Die 31. Auflage des Freizeitsport-Großereignisses hätte planmäßig zwischen 26. Juli und 31. Juli 2020 mit den Etappenstädten Cham, Kelheim, Freising, Aichach, Dietfurt und Feucht stattfinden sollen. Auch im nächsten Jahr würde die BR-Radltour traditionell in der ersten Woche der bayerischen Sommerferien stattfinden, vom 1. bis 6. August 2021.

30 Jahre BR-Radltour/ Film von Josef Häckler | Bild: BR zum Video Tour-Zeitreise 30 Jahre BR-Radltour

Unglaublich aber wahr: Die BR-Radltour gibt es nun schon seit 30 Jahren. Filmemacher Josef Häckler hat sich durch das Fernseharchiv gewühlt und diese wirklich sehr speziellen und besonderen Momente aufgespürt. [mehr]

Start in Bad Staffelstein

BR-Radltour 2019, 28.7.2019, Bayern 1-Abend in Bad Staffelstein | Bild: BR/Markus Konvalin zur Bildergalerie BR-Radltour 2019 10.000 Besucher zum Auftakt der Jubiläumstour

Die erste Etappe ist geschafft, die Radler sind alle wohlbehalten zurückgekehrt nach Bad Staffelstein. Thomas Gottschalk und Fritz Egner sorgen am Abend für erstklassige Stimmung auf dem Festplatz. [mehr]

BR-Radltour 2019, 28.07.2019, Etappe 1, Rundkurs Bad Staffelstein | Bild: BR/Fabian Stoffers zum Video BR-Radltour 2019 Auftakt in Bad Staffelstein

Sie rollt wieder die BR-Radltour: In Bad Staffelstein ging es am Sonntagmorgen los. Thomas Gottschalk und Markus Söder haben das Startband durchgeschnitten. Sieben Etappen und etwa 550 Kilometer liegen vor den 1.100 Radlern. [mehr]