BR Heimat


9

Zwölfuhrläuten Marktredwitz in Oberfranken

Mit der Landesgartenschau 2006 sorgte Marktredwitz bundesweit für Aufmerksamkeit. Besonders dadurch, dass die 17.000-Einwohner-Stadt das Großereignis gemeinsam mit dem 30 Kilometer entfernten tschechischen Eger-Cheb erstmals grenzüberschreitend veranstaltete und so eine historisch gewachsene Verbindung wiederbelebte.

Von: Annerose Zuber

Stand: 09.04.2012 | Archiv

Von 1340 an gehörte nämlich Redwitz – wie es damals hieß  - fast fünf Jahrhunderte zu Eger, war also eine böhmische Enklave in Franken.

Drei katholische Kirchen

Als die Reichsstadt Eger 1560 evangelisch wurde, wechselten auch die Redwitzer die Konfession. Erst mit der 1760  errichteten, österreichischen Garnison kamen wieder Katholiken in die Stadt. Und für diese Soldaten stiftete Kaiserin Maria Theresia die Theresienkirche. Ende des 19. Jahrhunderts folgte dann mit St. Josef das zweite und 1962 schließlich das dritte katholische Gotteshaus - die Herz-Jesu-Kirche.

Ungewöhnliche Erscheinung

Die Herz-Jesu-Kirche bot Platz für die zahlreichen Vertriebenen aus dem Sudetenland und Oberpfälzer Familien, die in der aufstrebenden Textil- und Porzellanindustrie Arbeit fanden. Auf einer Anhöhe direkt neben dem Friedhof gelegen, macht die mit Granit verblendete Pfarrkirche mit ihrem ungewöhnlichen sechseckigen Grundriss und den aufsteigenden Fensterreihen auf sich aufmerksam.

Österliches Geheimnis

Im Innern besticht das moderne Altarfresko – zweigeteilt zeigt es unter der großen Herz-Jesu-Darstellung eine beeindruckende Abendmahlsszene. Im ganzen Gotteshaus wird der Bezug zum österlichen Geheimnis in vielen Details immer wieder aufgegriffen, bis hin zu den Türgriffen in Kreuzesform. Bemerkenswert ist, dass der Altar bereits bei der Einweihung im September 1962 - also noch vor dem Beginn des zweiten Vatikanischen Konzils - vom Chorschluss weg, hin zum Kirchenvolk - platziert war.

Im freistehenden Turm ertönen vier Glocken -  sie laden gerade 2012, dem Jubiläumsjahr der Herz-Jesu-Kirche, zu zahlreichen Gottesdiensten, Konzerten und Festveranstaltungen ein.


9