BR Heimat


16

Zwölfuhrläuten Sankt Georgen in Oberbayern

Das Pfarrdorf Sankt Georgen liegt in der Mitte zwischen Traunstein und Trostberg in der malerischen Hügellandschaft des nördlichen Chiemgaus. Die Kirche Sankt Georg steht dort exponiert auf einem Nagelfluhfelsen.

Von: Michael Mannhardt

Stand: 20.04.2008 | Archiv

Das Pfarrdorf St. Georgen, das mit seinen 3.000 Einwohnern zu Traunreut gehört, liegt etwa in der Mitte zwischen Traunstein und Trostberg in der malerischen Hügellandschaft des nördlichen Chiemgaus. Die Kirche steht exponiert auf einem Nagelfluhfelsen und grüßt mit ihrem nadelspitzen Turm nordwärts bis zum Barockstift Baumburg und zur sagenumwobenen Raubritterburg des wilden Heinz von Stein.

Gotteshaus mit langer Tradition

Die Geschichte des Ortes reicht weit zurück. In der Nähe fand man einen bedeutenden Reihengräber-Friedhof, welcher kurz nach der bajuwarischen Landnahme entstand. Auch das Gotteshaus hat eine lange Tradition, vermutlich errichtete man den ersten Kirchenbau um 930 anstelle einer germanischen Kultstätte. St. Georgen gilt zudem als eine der alten Pfarreien der Region. Sie gehörte zum Augustinerchorherrenstift Baumburg bis zu dessen Aufhebung 1803. 1807 wurde der Ort endgültig selbständige Pfarrei, was man im letzten Jahr gebührend gefeiert hat. Auch der Georgiritt, der auf einen heidnischen Pferdekult zurückgehen dürfte, ist vor genau 300 Jahren zum ersten Mal urkundlich bezeugt.

Mischung aus 16. und 20. Jahrhundert

Die heutige, in der Spätgotik aus Nagelfluhquadern errichtete, katholische Pfarrkirche St. Georg entstand Anfang des 16. Jahrhunderts. 1504 war der Vorgängerbau im Landshuter Erbfolgekrieg zerstört worden. Aus der Zeit stammen auch die spätgotischen Fresken im Chor sowie eine kostbare Marienfigur. Eindrucksvolle moderne Akzente setzen die Glasfenster von Wilhelm Braun aus den sechziger Jahren des 20. Jahrhunderts.

E-Dur aus dem Jahr 1505

Die älteste Glocke wurde 1505 von einem "Sebald Hirder zu Stein" gegossen und schickt bis heute ihren mit den drei anderen Bronzeglocken abgestimmten E-Dur-Klang über das Trauntal in das südostoberbayerische Voralpenland.


16