BR Heimat

"Traudls Erinnerungen"

Hermann Weil "Traudls Erinnerungen"

Stand: 20.02.2024

Traudls Erinnerungen | Bild: Hermann Weil

"Traudls Erinnerungen" heißt das Buch, das wir in "Heimat lesen" hören. Der Titel klingt nicht spektakulär, und die Story, wie man heut sagt, "eigentlich" auch nicht. So kann man sich täuschen ...

Der Autor Hermann Weil beschreibt die Lebensgeschichte einer alten Münchnerin – noch vor dem Krieg geboren und in einem einsamen Bahnwärter-Häusl an der Strecke München-Rosenheim in einfachsten Verhältnissen von den Großeltern aufgezogen. Traudl erlebt den Krieg und den danach folgenden wirtschaftlichen Aufschwung, heiratet ihre Jugendliebe, gründet mit ihm eine Existenz und hat zwei Kinder.

Als ihr Mann plötzlich stirbt, bricht ihre Welt zusammen. Wieder fängt sie ganz von unten an und arbeitet sich hoch, heiratet erneut und erlebt mit diesem Mann einen steilen Aufschwung zur geschätzten Mitarbeiterin eines deutschen Multimillionärs - und endet schließlich als Verkäuferin an einer Würstl-Bude in Trudering.

Eine Geschichte aus dem alten München – zum Nachdenken und beispielhaft für das Schicksal vieler Frauen, die unsere heutige wohlhabende Millionenstadt aus dem Chaos des Zweiten Weltkriegs wieder aufgebaut haben.

Über den Autor

Der Autor heißt Hermann Weil, ist Jahrgang 1946, gebürtiger Münchner und lebt heute im oberbayerischen Glonn. Er hat "seine" Traudl durch Zufall kennengelernt und war von ihrem Lebenslauf so berührt, dass er ihre Geschichte über Jahre niedergeschrieben hat.

Es liest Christian Jungwirth.

Angaben zum Buch:

Hermann M. Weil:
Traudls Erinnerungen – über eine alte Münchnerin und ihr unruhiges Leben.
ISBN 978-3-949192-17-3 . 14  €

Alle Kapitel zum Herunterladen

Traudls Erinnerungen | Bild: Hermann Weil zum Audio Hermann Weil Traudls Erinnerungen (8)

Endlich selbständig. Die Traudl und ihr Rudi steigen ins Speditionsgeschäft ein. Schließlich hat die Traudl ja auch schon ihren Führerschein. Das Geschäft brummt, gewissermaßen, und ihre Lastwagen werden immer schneller zu klein. [mehr]


Traudls Erinnerungen | Bild: Hermann Weil zum Audio Hermann Weil Traudls Erinnerungen (7)

Traudl ist jetzt 19, und Traudl ist schwanger. Und darum muss sie heiraten, sagen die Eltern. Sonst sei es eine Schande. Das findet die Traudl zwar nicht, aber dann heiratet sie halt ihren Rudi. Eine kleine Wohnung finden sie auch noch. [mehr]


Traudls Erinnerungen | Bild: Hermann Weil zum Audio Hermann Weil Traudls Erinnerungen (6)

Erst das Radl, dann der Käfer? Es geht voran im Land. Alle haben Arbeit: Papa, Mama, Traudl und der Rudi ? IHR Rudi. Der sie von der Arbeit abgeholt hat und der nach Pitralon duftet. Mit dem Rudi lässt es sich ganz wunderbar an verschwiegenen Plätzen angeln. Was? Das ist vollkommen egal. [mehr]


Traudls Erinnerungen | Bild: Hermann Weil zum Audio Hermann Weil Traudls Erinnerungen (5)

Mit einem Kameraden radelt der Sepp, Traudls Vater, in die Stadt, um sich aus der Wehrmacht entlassen zu lassen. Eine Formalität, sagt der Heini, der so etwas weiß, aber sonst bekämen sie keine Arbeit. Und auch keinen Führerschein. Nur: Der Sepp hat eine "Null"-Tätowierung in der Achsel. Und er ist groß und blond ... [mehr]


Traudls Erinnerungen | Bild: Hermann Weil zum Audio Hermann Weil Traudls Erinnerungen (4)

Der Krieg ist aus. Die Besatzer sind zur Überraschung aller keine Monster. Aber wenn man nur wüsste, wie man aus Nescafé deutschen Kaffee zubereitet? Die kleine Traudl mag die Soldaten gern, die bei ihnen ein- & ausgehen. Und dann trifft die Mutter auf der Landstraße einen zerlumpten Mann. Traudls Vater ist wieder daheim? [mehr]


Traudls Erinnerungen | Bild: Hermann Weil zum Audio Hermann Weil Traudls Erinnerungen (3)

Kindertage. Der Opa muss heiraten - eine Schiache, finden die Traudl und der Opa - und wird wieder geschieden. Traudl lernt Pfeife rauchen, der Krieg beginnt - und die Schule auch. [mehr]


Traudls Erinnerungen | Bild: Hermann Weil zum Audio Hermann Weil Traudls Erinnerungen (2)

Traudl erblickt das Licht der Welt und wundert sich bald, warum die kleinen Meisen in ihrer Welt kohlrabenschwarz sind. Das liegt am Ruß und Rauch der Lokomotiven. Großvater und Onkel sind Eisenbahner. Eine spannende Welt ist das! [mehr]


Traudls Erinnerungen | Bild: Hermann Weil zum Audio Hermann Weil Traudls Erinnerungen (1)

Das ist die Lebensgeschichte einer alten Münchnerin - zum Nachdenken und beispielhaft für das Schicksal vieler Frauen, die unsere heutige wohlhabende Millionenstadt aus dem Chaos des Zweiten Weltkriegs wieder aufgebaut haben. [mehr]