BR Heimat

Zeit für Bayern Digitale Welten

Glasfaserkabel, das Netz für die Zukunft | Bild: picture-alliance/dpa/blickwinkel

Samstag, 19.10.2019
21:05 bis 22:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BR Heimat

Führen und verführen lassen
Variationen der Verführung in der Stadt und ihren Untergründen
Von Horst Konietzny

"Wir sind drin!"
Mit Bagger und Schaufel ins World Wide Web
Von Eva Demmelhuber

Wiederholung von 12.05 Uhr, Bayern 2
Als Podcast und in der Bayern 2 App verfügbar

Führen und verführen lassen
Variationen der Verführung in der Stadt und ihren Untergründen
Von Horst Konietzny

Die althergebrachte Stadtführung hat noch nicht ausgedient, aber sie bekommt Konkurrenz. Zumindest gibt es eine unübersehbare Tendenz zur "Gamifikation" im Führungsgewerbe. Kulinarische, kulturelle oder abenteuerliche Erlebnisführungen sind angesagt und allein in Nürnberg ist die Bandbreite riesig: da gibt es "Straßenkrimis zum Mitmachen", vergessene Kellergeister, einen "Walk in the Dark", "Geisterwege", "Foxtrails" und viele wundersame Führungsrouten mehr. Ob es möglich ist, die klaustrophobische Erfahrung eines "Escape rooms" mit einer Freiluftschnitzeljagd zu verbinden, was an einem "Blauen Zipfel" so alles erklärungsbedürftig ist und ob nicht doch die klassische Tour durch die unrühmliche Vergangenheit auf dem Reichsparteitagsgelände erkenntnisfördernder ist, versucht Horst Konietzny zu erlaufen und lässt sich führen.

"Wir sind drin!"
Mit Bagger und Schaufel ins World Wide Web
Von Eva Demmelhuber

Seit den 1990er Jahren reden Politiker gebetsmühlenartig vom "ländlichen Raum", der gezielt gefördert werden soll, von Bayern, das sich vom Agrarland zum High-Tech-Staat entwickelt hat. Tatsächlich wurden viele Bahnstrecken stillgelegt und der Breitband-Netzausbau in ländlichen Regionen lässt vielerorts auf sich warten. Von "Laptop und Lederhose" war die Rede. Nur, was nützt der, wenn es keinen effektiven Zugang ins Netz gibt?
In Satzenberg, einem kleinen Dorf im malerischen Rottaler Hügelland, hatten die Bewohner genug. Endlos lange dauerte es, bis sich ein Bild öffnen oder downloaden ließ. Manche Leute fuhren mit ihren Laptops lieber nach Simbach, das ging immer noch schneller als das Internet daheim via Funkstrecke. Es war wie in der Steinzeit. Und so haben die Bewohner selbst Hand angelegt. Mit Schaufel und Bagger, Geduld und viel Verhandlungsgeschick, allein von 40 Grundbesitzern musste eine Erlaubnis eingeholt werden, haben sich 12 Familien bis ins sechs Kilometer entfernte Simbach durch Äcker und Felder, über Stock und Stein, unter Bundes- und Landstraßen hindurchgegraben und die Leerrohre für ein Glasfaserkabel verlegt. Den Rest erledigte dann ein ortsansässiger Provider. Und so flitzen die Bewohner von Satzenberg mit 100Mbit pro Sekunde durchs World Wide Web, schneller als in vielen bayerischen Großstädten. Eva Demmelhuber war vor Ort und hat das unglaubliche Unternehmen dokumentiert.

Akustische Reisen durch Bayern Regionen

"Zeit für Bayern" bietet die Gelegenheit, alle Regionen Bayerns näher kennen zu lernen und neu zu erfahren. "Zeit für Bayern" ist bayerisches Leben und bayerisches Lebensgefühl abseits aller Klischees. Das "Bayern genießen-Magazin" mit Beiträgen aus den sieben bayerischen Regierungsbezirken gibt es in der Regel jeweils am ersten Samstag des Monats.

"Zeit für Bayern" - sollte jeder haben!