Bayern 2

     

Sozialer Aufstieg und höhere Bildung Wie entscheidend war Ihr Elternhaus?

Deutschland hat ein Problem mit Bildungsgerechtigkeit – zu diesem Ergebnis kommen viele Studien nach wie vor. Soziale Herkunft bestimmt Bildungserfolg. Wie haben Sie den Zusammenhang zwischen Ihrem Elternhaus und Ihrem Bildungsweg erlebt? Was könnten Lösungen sein, um Bildungschancen und Herkunft zu entkoppeln?

Published at: 19-6-2024

Wie gelingt es, Bildungsgerechtikeit für alle Kinder herzustellen? Der Zusammenhang zwischen sozialer Herkunft und Bildungserfolg sei in Deutschland nach wie vor sehr stark – bei dieser Erkenntnis sind sich die Akteure aus Politik, Schulsystem und Forschung weitgehend einig. Bei fast allen Bildungsstudien zur Situation in Deutschland kommt immer wieder auf: Die soziale Herkunft bestimmt den Bildungserfolg.

Förderprogramm in Milliardenhöhe geplant

Die Ampel-Regierung will Schulen in schwierigen sozialen Lagen mit 20 Milliarden Euro bis 2035 fördern. Die Bildungschancen sollen so angeglichen werden. Das Geld sei dafür vorgesehen, in eine bessere Infrastruktur und Ausstattung von Schulen zu investieren. Inhaltlich liegt der Schwerpunkt auf der Förderung der Basiskompetenzen: Lesen, Schreiben und Rechnen.

Wie gerecht finden Sie das Bildungssystem?

Wie war das bei Ihnen? Wie haben Sie den Zusammenhang zwischen Ihrem Elternhaus und dem eingeschlagenen Bildungsweg erlebt? Welche Rolle spielen die Lernbedingungen zu Hause? Und warum prägt das Elternhaus so? Wo sehen Sie Lösungen, die Bildungschancen von der Herkunft zu entkoppeln? Wie kann man echte Bildungsgerechtigkeit herstellen?

Zu Gast bei Moderatorin Christine Krueger ist Prof. Cordula Artelt. Sie ist Direktorin des Leibniz-Instituts für Bildungsverläufe in Bamberg.