Bayern 2 - IQ - Wissenschaft und Forschung

Verteilseite Geschichte

Wikinger  | Bild: colourbox.com zum Audio Die grönländischen Wikinger Vom Verschwinden einer Kultur

Das Verschwinden der grönländischen Wikinger führte schon immer zu wilden Spekulationen. Aktuelle Forschungen geben neue Antworten. Autorin: Dagmar Röhrlich [mehr]

Ötzi | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio mit Informationen Eismumie Die letzten Tage von Ötzi, dem Mann aus dem Eis

Sein Werkzeug ist untersucht, das Erbgut entschlüsselt. Ötzi war wohl schlecht ausgerüstet, hatte Karies, verkalkte Gefäße, gebrochene Rippen und diverse Narben. Wer oder was hat ihn vor 5.300 Jahren getötet? [mehr]

Archäologin Margarete van Ess | Bild: BR zum Audio IQ - Wissenschaft und Forschung Archäologie im Krieg - Gespräch mit der Archäologin Margarete van Ess

Bürgerkriege und blinde Zerstörungswut haben viele Kulturdenkmäler der Menschheit vernichtet. Archäologen arbeiten trotzdem in den Krisengebieten. Warum? Archäologin Margarete van Ess im Gespräch. [mehr]

Überreste des Heiligen Platzes von Troja | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio Das rätselhafte Ende der Bronzezeit Klärung in Sicht?

Um 1200 vor Christus brachen die reichen Kulturen der Bronzezeit im ganzen östlichen Mittelmeerraum zusammen. Das dramatische Ende der Epoche gilt als ein "Jahrhundert-Rätsel" der Archäologie. Autor: Matthias Hennies [mehr]

Krematorium im KZ Dachau | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio Virtuelles Gedächtnis? Der Holocaust und die digitalen Medien

Der Besuch eines Foltergefängnisses oder eines antiken Amphitheater mithilfe der virtuellen Realität - ein intensives Erlebnis. Aber auch nachhaltig? Oder nur sensationell und kurzlebig? Autorin: Daniela Remus [mehr]

Patienten, die an der Spanischen Grippe (Influenza-Pandemie) erkrankt sind, liegen in einem Notfallkrankenhaus im Camp Funston der Militärbasis Fort Riley in Kansas, USA. | Bild: picture-alliance/dpa/National Museum of Health and Medicine zum Audio mit Informationen Spanische Grippe Die schlimmste Influenza-Pandemie der Geschichte

Die Spanische Grippe umrundete 1918 binnen weniger Monate die Erde. Bis 1920 tötete sie mehr Menschen, als im gesamten Ersten Weltkrieg starben. Warum war sie ein solcher Todbringer? [mehr]

Professorin Madelaine Böhme | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio Der Vor- und Frühmensch in der Forschung Gespräch mit Prof. Madelaine Böhme

Stammt der älteste Vormensch nicht aus Afrika, sondern aus Europa? Eine Spurensuche im Gespräch mit Madelaine Böhme, Professorin für Paläoklimatologie [mehr]

Jungsteinzeitliches Kammergrab in Wales | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio Jungsteinzeit Ende der egalitären Phase

In der Jungsteinzeit, dem Neolithikum, haben die Menschen das Überlebensprinzip "Arbeit" erfunden. Sie wurden Bauern, sesshaft, kreativ, innovativ und offenbar auch gewalttätiger, als sie es bislang waren. Autor: Matthias Hennies [mehr]

Figur eines römischen Söldners nach dem Entwurf von Dennis Oppenheim | Bild: picture-alliance/dpa zum Audio Neues zur Varusschlacht Archäologen revidieren einen Mythos

Die Varusschlacht des Jahres 9 n. Chr. gilt als die entscheidende Niederlage der Römer in Germanien. Grabungen aus jüngster Zeit dürften unser Bild von der tragischen Schlacht allerdings verändern. Autor: Thomas Grasberger [mehr]

Fotografie der Titanic  | Bild: picture alliance/Geisler-Fotopress zum Artikel Titanic in Gefahr Bakterien fressen das Wrack

Als der Luxusdampfer Titanic im April 1912 im Meer versank, starben rund 1.500 Passagiere und Besatzungsmitglieder. Bald schon könnte auch das Wrack nur mehr Geschichte sein. Bakterien nagen an dem Koloss in 3.800 Meter Tiefe. [mehr]