Bayern 2

     

radioWissen Feine Gesellschaft

Stadtführer in Ingolstadt verkleidet als Illuminaten-Ordensgründer Adam Weishaupt | Bild: picture-alliance/dpa

Montag, 25-8-2014
9:05 vorm. to 10:00 vorm.

  • Als Podcast verfügbar

BAYERN 2

Die Illuminaten
Eine bayerische Geheimgesellschaft
Autor: Hans Hinterberger / Regie: Eva Demmelhuber

Die Zwanglose Gesellschaft München
Prominente in einem Herrenclub
Autor und Regie: Martin Trauner

Das Kalenderblatt
25.8.1867
Grundsteinlegung für das Münchner Rathaus
Von Christiane Neukirch
Als Podcast verfügbar

Adam Weishaupt war herrschsüchtig, eitel und einer der Professoren an der Universität Ingolstadt, die man gehört haben musste! Mit erst 28 Jahren gründete er 1776 einen Geheimbund, den Illuminatenorden ("Die Erleuchteten"). Wie bei den Freimaurern gab es phantasievolle Einweihungsgrade und große aufklärerische Ambitionen. Rund zehn Jahre lang hatten die Illuminaten zunehmenden Erfolg und konnten etliche Prominente "erleuchten". Dann allerdings wurde der bayerischen Staatsgewalt die Sache zu unheimlich, und der Orden wurde kurzer Hand verboten. Doch der eigentliche Erfolg der Illuminaten sollte jetzt erst kommen. Um keinen anderen Geheimbund ranken sich buntere Verschwörungstheorien. Haben sie nicht die Französische Revolution angezettelt? Haben sie nicht die USA seit ihrer Geburtsstunde unterwandert? Und heute: Illuminaten in Romanen, im Kino, als Computerspiel, Kartenspiel - und vielleicht doch noch an den Schaltstellen der Macht? Exklusiv war und ist die Zugehörigkeit zu einem anderen bayerischen Herrenclub - der "Zwanglosen Gesellschaft München". Doch bei den "Zwanglosen" zählt nicht die Lust an der Verschwörung, sondern allein eine künstlerische Ader, die Mann haben muss. Oder dichterisches Talent. Seit 1837 trafen sich die Münchner Geistesgrößen einmal wöchentlich in diversen heimischen Wirtschaften bei Wein und Zigarre. Die Gästeliste liest sich wie ein Bayerisches Who is Who des 19. Jahrhunderts: Vom "Kasperlgraf" Franz von Pocci über den Dichter Franz von Kobell bis hin zum Chemiker Justus von Liebig. Sie alle gaben sich "zwanglos", jeder war willkommen, ob Nordlicht oder Einheimischer, ob Protestant oder Katholik, nur, und da waren sie sich alle einig: Dem König blieb man treu.

Redaktion: Thomas Morawetz
Unter dieser Adresse finden Sie die Manuskripte von radioWissen:
www.br.de/radio/bayern2/sendungen/radiowissen/manuskripte/index.html

Die ganze Welt des Wissens

Radiowissen bietet Ihnen die ganze Welt des Wissens: spannend erzählt, gut aufbereitet. Nützlich für die Schule und bereichernd für alle Bildungsinteressierten.