Bayern 2

Evangelische Perspektiven Arbeit und Freizeit

Nach getaner Arbeit ist gut ruhn | Bild: picture-alliance/dpa

Sonntag, 08.09.2013
08:30 bis 09:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BAYERN 2

Nach getaner Arbeit ist gut ruhn
Lob des Feierabends
Von Doris Weber
Als Podcast verfügbar

Im Schweiße deines Angesichts sollst du dein Brot essen … Dieser göttliche Fluch aus dem Alten Testament prägt bis heute die Arbeitsmoral zahlreicher Christen. Arbeit ist Mühsal, Schweiß und Entbehrung, Freizeit hingegen ist die Rückkehr ins Paradies. Doch die Grenzen zwischen Arbeit und Freizeit verschwinden heute immer mehr. Auch Arbeit ist Leben, und auch in der "Lebenszeit" mit Freizeit, Partnerschaft und Familie gibt es Belastungen, die "Arbeit" bedeuten. Freizeit ist selten freie Zeit. Mobiltelefon und E-Mail reichen überall hin. Freizeit und Arbeit sind mittlerweile untrennbar miteinander verbunden und keine Gegensätze. Doch immer mehr Menschen sehnen sich danach, endlich mehr Zeit für sich zu haben, und fragen sich: Wie können wir sinnvoll leben? Wie können wir sinnvoll arbeiten? Wie muss ich mein eigenes Leben ausbalancieren, damit ich sowohl gut arbeiten als auch gut leben kann?