Bayern 2

     

Eins zu Eins. Der Talk Gast: Hubert Treml, Musikpoet

Hubert Treml | Bild: BR/Max Hofstetter

Mittwoch, 18-1-2012
4:05 nachm. to 5:00 nachm.

  • Als Podcast verfügbar

BAYERN 2

Achim Bogdahn im Gespräch mit Hubert Treml, Musikpoet
Wiederholung um 22.05 Uhr
Als Podcast verfügbar

Geboren wurde Hubert Treml in Bad Mergentheim, kurz hinter der bayerischen Grenze. Aber zum Glück zogen seine Eltern 1969 um, nach Weiden in der Oberpfalz. Und so kann Hubert Treml seitdem so reden und singen, wie er es am liebsten macht: im oberpfälzer Dialekt.

Spiritualität und Rockmusik

Hubert Treml wächst sehr christlich orientiert auf, mit Weihwasser, Rosenkranz und allem, was dazugehört. So sehr ist er in die Kirche integriert, dass er sogar überlegt, ins Kloster zu gehen. Er studiert Theologie und promoviert über das Thema "Spiritualität und Rockmusik". Das Klosterleben allerdings verwirft er, u.a. "weil man dort nicht Bruce Springsteen hören kann". Und Springsteen ist immerhin sein musikalisches Vorbild, bis heute. Denn Hubert Treml ist leidenschaftlicher Musiker, er spielt Klavier und Gitarre, Mundharmonika und Bass, Melodica und Orgel. Und so macht er sein Hobby zum Beruf und fängt an eigene Lieder zu schreiben, der Text natürlich im oberpfälzer Dialekt: Hubert Treml, der Songwriter und Entertainer.

Engagement gegen Rechtsradikalismus

In "Eins zu Eins. Der Talk" erzählt er bei Moderator Achim Bogdahn aber nicht nur von seiner Liebe für seine Musik und sein Engagement für die Oberpfalz: Hubert Treml kämpft in dem Aktionsbündnis "Weiden ist bunt" auch sehr engagiert gegen die rechte Szene in Weiden, gegen Rechtsradikalismus.

Eins zu Eins. Der Talk

Erfahrungen und Einsichten, einschneidende Erlebnisse und große Erfolge: Biografische Gespräche mit Menschen, die eine spannende Lebensgeschichte oder einen außergewöhnlichen Beruf haben.