Bayern 2

radioWissen am Nachmittag Gute Mutter, schlechte Mutter?

Mutterliebe | Bild: colourbox.com

Mittwoch, 09.11.2016
15:05 bis 16:00 Uhr

  • Als Podcast verfügbar

BAYERN 2

Elisabeth Badinter
Für die Gleichheit der Geschlechter

Mutterliebe
Ein Blick in die Geschichte und in andere Kulturen

Das Kalenderblatt
9.11.
Der deutsche Mehrfachgedenktag
Von Susanne Tölke

Als Podcast verfügbar

Elisabeth Badinter - Für die Gleichheit der Geschlechter
Autorin: Stephanie Metzger / Regie: Eva Demmelhuber
Sie gilt als Feministin mit Sprengkraft, die französische Philosophin Elisabeth Badinter. Weil sie sich gegen radikal feministische Positionen stellt, bei denen Frauen zu Opfern werden und Männer immer Täter sind, und an der Gleichheit der Geschlechter fest hält. Weil sie als Feministin auch die Krise der Männer analysiert, wie sie die Erosion patriarchaler Ordnungen mit sich bringt. Oder weil sie - wie in ihrem letzten Buch Der Konflikt. Die Frau und die Mutter - ein heute neu erstarkendes 'naturalistisches' Mutterbild dekonstruiert, das Frauen in Konflikt bringt mit den lang erkämpften Errungenschaften der Emanzipation. Durch die Deutlichkeit und Streitbarkeit ihrer Positionen schafft es Elisabeth Badinter regelmäßig die Diskussion über feministische Theorie und den Stand weiblicher Emanzipation aufzumischen. Eine Vorstellung ihrer Thesen bedeutet demnach immer auch, die gegenwärtigen Verhältnisse zwischen den Geschlechtern schonungslos zu befragen und alternativen Entwürfen von Weiblichkeit nachzuforschen.

Mutterliebe - Ein Blick in die Geschichte und in andere Kulturen
Autor: Rolf Cantzen / Regie: Christiane Klenz
Historikerinnen und Ethnologen erschüttern mit ihren Forschungsergebnissen sehr nachhaltig das Vorurteil, dass Mutterliebe etwas Instinkthaftes sei, was unabhängig von Raum und Zeit in der Natur der Frau verankert sei. Doch auch dieses Gefühl ist abhängig von Kultur und Gesellschaft. Im Frankreich des 18. Jahrhunderts war es üblich, Kinder für einige Jahre Ammen zu überlassen, bei denen die meisten Kinder in Folge mangelnder Pflege und Ernährung starben. Kindstötungen sind in vielen Völkern kein Tabu. Andererseits gab und gibt es Kulturen, in denen Kindern die größte Achtung und Zuneigung genossen. Das Feature macht auf verschiedene Facetten der Mutterliebe und der Gleichgültigkeit gegenüber den eigenen Kindern aufmerksam.

Moderation: Florian Kummert
Redaktion: Bernhard Kastner


Unter dieser Adresse finden Sie die Manuskripte von radioWissen:
http://br.de/s/5AgZ83

Die ganze Welt des Wissens

radioWissen bietet Ihnen die ganze Welt des Wissens: spannend erzählt, gut aufbereitet. Nützlich für die Schule und bereichernd für alle Bildungsinteressierten.